Sonnenuntergang-Kehlsteinhaus

Bergerlebnis & Alpenstadt - Blog

59. Preisschnalzen in Teisendorf

 von Sepp

Österreich gewinnt inoffiziellen Länderkampf

Beim gestrigen Rupertigaupreisschnalzen im Teisendorfer Ortsteil Freidling kam es wieder zum traditionellen Zweikampf zwischen den Bayerischen und den Salzburger Schnalzern.

Und wie so oft in der Vergangenheit hatten auch dieses Mal die Passen aus unserem Nachbarland die Nase bzw. die Goaßl vorn: Der Sieg ging an Gois IV vor Siezenheim III. Als beste Bayerische Schnalzer platzierte sich die Pass aus Leutstetten auf Rang neun. Besser machten es die Bayern bei den Jugendlichen: Hier siegte die Pass von Ainring I..

 

Danke für die Bilder © Roha-Fotothek Fürmann

4 Kommentare

13. Februar 2012um15:42 von Hillmann

Einfach a schena Brauch Muas ma gseng ham

antworten

13. Februar 2012um15:50 von Sepp BGLT

Absolut Hillmann, wenn du ServusTV empfangen kannst, schalte am Samstag um 14:10Uhr ein, da kommt ein großer Bericht über diesen alten Brauch. ServusTV hat mehrere Tage in teisendorf und Umgebung gedreht!

antworten

16. Februar 2012um14:41 von herberto

de austriana san einfach ungschlagbar!

antworten

16. Februar 2012um14:52 von Sepp BGLT

Unschlagbar? ich weiß nicht, der Rupertigau wird zurückschlagen!

antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert*