Sonnenuntergang-Kehlsteinhaus

Bergerlebnis & Alpenstadt - Blog

Prangertag auf der Bindalm

 von Sepp

Feiertag auf der Alm

Ich gebe es zu: Ich war gestern, obwohl Feiertag, nicht in der Kirche und habe auch die Fronleichnamsprozession geschwänzt! Stattdessen verbrachte ich den Prangertag, wie man Fronleichnam bei uns auch nennt, auf der Bindalm. Ein paar Impresionen will ich hier mit Euch teilen.

 

Eines unserer Kälber, im Hintergrund die Mühlsturzhörner.

Kalb vor Mühlsturzhörnern

Kalb vor Mühlsturzhörnern

Aufmerksame Leser dieses Blogs werden sich vielleicht an das schwarze Pinzgauer Kalb erinnern, von dem ich Euch letzten Oktober berichtet habe. Mittlerweile ist das Kalb auf den Namen Zigeuner getauft, hat ordentlich zugelegt und genießt das Almleben.

Schwarzes Pinzgauer Kalb auf der Bindalm

Schwarzes Pinzgauer Kalb

Ganz überraschend ertönte am Nachmittag plötzlich Musik: Zwei junge Burschen waren am Almkreuz, holten ihre Trompeten aus dem Rucksack und beschallten mit einer Weise die ganze Alm.

Weisenbläser am Almkreuz der Bindalm

Weisenbläser am Almkreuz der Bindalm

Und so verging der Tag auf der Bindalm auch rasend schnell, schon war es Abend.

Abendstimmung auf der Bindalm

Abendstimmung auf der Bindalm

Euer Sepp BGLT

1 Kommentar

9. August 2012um9:44 von Sepp Helminger sen.

Der „Herrgott“ hockt nicht blos in der Kirch, – Er ist überall in der Natur.

antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert*