Brauchtum & Kultur
Profilbild von Isabel BGLT
4. Dezember 2012 um 12:53 von Isabel BGLT

Bereits zum dritten Mal widmet das Heimatmuseum besonders schönen und ausgefallenen Krippen aus dem Berchtesgadener Land eine eigene Ausstellung, die am 1. Adventssonntag eröffnet wurde.

 

Friederike Reinbold, Leiterin des Museums, freut sich dieses Jahr besonders über ein neues Ausstellungsstück: „Die Krippe stammt aus dem Pfeiffenmacherhaus in der Ramsau und besteht aus drei Teilen: einer kleinen Kastenkrippe aus dem 18. Jahrhundert, einer sogenannten Jahreskrippe aus dem 19. Jahrhundert sowie einer großen Zahl an Figuren, die ursprünglich zu einer anderen Krippe gehörten. Dank des Engagements von Anna Glossner( bekannt auch als die Nachtwächterin von Berchtesgaden), die uns auf diese Krippe aufmerksam machte, konnten wir das wunderschöne Stück für unser Museum erwerben. Die Krippe ist über die Jahre gewachsen, immer wieder ergänzt und erweitert worden. Die Kinder haben auch Skurriles in die Krippe gestellt, wie zum Beispiel eine Giraffe. Wir haben erst Teile der Krippe restaurieren können, zeigen sie trotzdem aber komplett“, freut sich die Museumsleiterin.

 

 

Die ausgestellten Krippen stammen fast alle aus dem Bestand des Heimatmuseums, die Ausstellung wurde nur um einige wenige Leihgaben ergänzt. Neben den Krippen aus dem Pfeiffenmacherhaus ist auch eine Miniaturkrippe in einer Spanschachtel –„Kindlschachtl“- besonders sehenswert, weil sie so fein gearbeitet und liebevoll ausgestattet ist. Auch die filigrane Miniaturdarstellung vom Zug der Heiligen Drei Könige in einer Glaskugel ist beeindruckend. Zur Orientierung wurden Sterne an Boden und Wänden angebracht, die von Krippe zu Krippe den Weg weisen.

 

Besichtigt werden kann die Ausstellung bis zum 6. Januar täglich außer Montag von 10 bis 17 Uhr.

 

Eine schöne Einstimmung auf Weihnachten, findet Eure Isabel

Tags:       

1 Kommentar

  1. Bess sagt:
    That is a good tip particularly to those new to the blogosphere. Simple but very accurate information… Thank you for sharing this one. A must read article!

Einen Kommentar hinterlassen


* Pflichtfelder


Pinterest
Google+


Facebook
Twitter