St. Bartholomä am Königssee

Berchtesgadener Land Blog

Sepp Wurm

Die Sternsinger sind unterwegs

 von Sepp
Die Heiligen Drei Könige vor dem Watzmann

Die Heiligen Drei Könige vor dem Watzmann

Caspar, Melchior und Balthasar (und der Sternträger)

Jetzt sind Sie wieder unterwegs: Die Sternsinger durchstreifen das Berchtesgadener Land um Geld für wohltätige Zwecke zu sammeln. Vom 2. bis zum 5. Januar sind die als Heilige 3 Könige verkleideten jugendlichen Ministranten bei uns unterwegs und hinterlassen an den Haustüren ihre Segensbitte C+M+B, bevor sie am 6. Januar wieder feierlich in der Kirche empfangen werden. Die mit Kreide an den Türrahmen geschriebenen Buchstaben sind übrigens nicht – wie fälschlicherweise immer noch oftmals angenommen – die Initialen der Könige Caspar, Melchior und Balthasar, sondern die Anfangsbuchstaben des lateinischen Segens Christus mansionem benedicat („Christus segne dieses Haus“), der das Haus und seine Bewohner schützen soll.

Die Sternsinger im Berchtesgadener Land

Als ehemaliger Ramsauer Sternsinger muss ich natürlich Partei ergreifen und behaupte: Die Ramsauer Sternsinger sind die schönsten! Seht Euch nur mal die Gewänder an, dazu Kronen aus echtem Metall auf Melchiors und Balthasars Haupt, ein echter Massai-Schmuck um Caspars Hals und auch der Sternträger stiehlt mit seiner prachtvollen Aufmachung vielen Königen aus den anderen Gemeinden die Schau.

Sternsinger in Ramsau © Ramsau.de

Sternsinger in Ramsau © Ramsau.de

Aber natürlich ist diese Tradition kein Wettstreit der Gemeinden (zum Glück für die anderen Gemeinden) sondern dient einer gemeinsamen guten Sache.

Deshalb: Seid großzügig, wenn die Sternsinger vor Eurer Tür stehen. Euer Sepp

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert*