Sonnenuntergang-Kehlsteinhaus

Bergerlebnis & Alpenstadt - Blog

Ordentlich Holz vor der Hütte

 von Sepp

Bergsteiger tragen Holzscheite zum Staufenhaus

Knapp unterhalb des Gipfels des Hohen Staufens liegt das Reichenhaller Haus. Seine exponierte Lage ermöglicht einen Fernblck über Chiemsee und Salzburg. Allerdings ist die Versorgung der Hütte umso schwieriger, Straße führt hier nämlich keine hoch und auch keine Materialseilbahn. Der Proviant muss also hochgeflogen werden (teuer!) oder hochgetragen werden (mühsam)! Um zumindest immer genügend Holz vor der Hütte zu haben, bitten die Wirtsleute alle Bergsteiger um Mithilfe. Am Holzlagerplatz nach der Steiner Alm steht ein Schild, dass die Bergsteiger bittet ein Scheit Holz mit zu nehmen.

Holz Lagerplatz des Staufenhauses

Holz Lagerplatz des Staufenhauses

Im Wortlaut steht dort geschrieben:

Liabe Leit – seits gscheit
nimmt a jeda oa Scheid
dann machts de Wirtsleit
vom Staufen a große Freid
Berg Heil!
Schild am holzlagerplatz Steiner Alm

Schild am holzlagerplatz Steiner Alm

Staufenhaus – Reichenhaller Haus am Hochstaufen

Das Reichenhaller Haus ist je nach Witterung noch bis Mitte Oktober geöffnet. Gerade im Spätsommer, wenn die Tage kühler und die Nächter länger werden, wird jedes Scheit Holz auf der Hütte gebraucht.

Staufenhaus ©Thomas Jennrich

Staufenhaus ©Thomas Jennrich

Wenn Ihr also mal eine Bergtour zum Staufenhaus machen wollt, packt ein Holzscheit in euren Rucksack und bringt es zur Hütte!

 

Euer Sepp BGLT

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert*