St. Bartholomä am Königssee

Berchtesgadener Land Blog

Sepp Wurm

Wanderungen am Wasser

 von Sepp

Erfrischende Touren für heiße Tage

Auf den Berg oder an den See? An heißen Sommertagen, wie Sie uns in den Pfingstferien bevorstehen, stellt sich diese Frage so manchem Bergsteiger und Wanderer. Dabei kann man das „oder“ einfach durch ein „und“ ersetzten und schon wird aus der Frage eine Aussage: Berge und Wasser! Viele Wanderungen und Bergtouren im Berchtesgadener Land führen nämlich an erfrischenden Gewässern entlang und sorgen an heißen Tagen für Abkühlung während einer anstrengender Wanderung. 7 erfrischende Wanderungen aus unserer Region hat nun Stefan Herbke, der bekannte Berg-Journalist, in seinen neuen Wanderführer Touren am Wasser – 35 erfrischende Wanderungen zu Bergseen und Klammen in den Bayerischen Alpen aufgenommen.

Stefan Herbke: Touren am Wasser|35 erfrischende Wanderungen zu Bergseen und Klammen in den Bayerischen Alpen

Stefan Herbke: Touren am Wasser | 35 erfrischende Wanderungen zu Bergseen und Klammen in den Bayerischen Alpen

Wanderungen und Bergtouren am Wasser

Die von Stefan Herbke aufgeführten Touren decken das ganze Spektrum des Wanderns ab: Von einfachen und gemütlichen Wanderungen bis zur Touren im hochalpinen Gelände. Die einzelnen Touren sind:

 

  • Durch die Almbachklamm nach Ettenberg: Einfache, auch für Kinder geeignete Tour durch die mit Treppen und Geländern gesicherte Almbachklamm (1. Mai bis 31. Oktober geöffnet). im Abstieg von Ettenberg zur Kugelmühle relativ steil.
  • Kleine Reibn über den Schneibstein zum Seeleinsee: Eine lange Wanderung ( 7 Stunden) ohne große Schwierigekeiten auf steinigem Untergrund, Auffahrt mit der Jennerbahn.
  • Eiskapelle am Königssee und Obersee: Nach der Überfahrt mit den Schiffen nach Sankt Bartholomä bzw. Salet bieten diese beiden Wanderungen spektaküläre Naturphänomen und mehrere Einkehrmöglichkeiten.
  • Vom Funtensee auf den Feldkogel: Sehr lange Bergwanderung (8 bis 8,5 Stunden), der Aufstieg über den Sagereckersteig sowie über den Feldkogel zum Funtensee erfordert Trittsicherheit und Schwindelfreiheit. Der Abstieg ist problemlos, aber lang.
  • Von der Wimbachklamm auf Umwegen zum Königssee: Rund um den Watzmann führt diese Wanderung erst einfach durch Wimbachklamm und Wimbachgries zum Trischübel. Der Absteig über die Sigeretplatte erfordert Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und höchste Aufmerksamkeit.
  • Seehorn und Seehornsee: Dies lange Bergtour (7 bis 8 Stunden) erfordert an einigen Stellen ein kräftiges Handanlegen an den Fels, trittsicherheit und Shcwindelfreiheit, belohnt aber mit einer wunderbaren und einsamen Landschaft oberhalb der Kallbrunnalm.
  • Vom Frillensee auf den Zwiesel in den Chiemgauer Alpen: Über die Nordflanke des Zwiesel führt ein gut ausgebauter Steig in weiten Kehren über den Frillensee zum aussichtsreichen Gipfel.

 

Alle Touren sind genau beschrieben: Neben der Angabe von Anfahrt, Höhenmetern und Zeitbedarf hat Stefan Herbke auch die Anforderungen der einzelnen Bergwege genau recherchiert. So erfährt der Leser auf einen Blick, ob die Tour für Familien mit Kindern geeignet ist oder erfahrenen Bergfexen vorbehalten bleibt. Natürlich fehlen auch Hinweise zu Einkehrmöglichkeiten und Sehenswürdigkeiten am Weg nicht.

Der Seehornsee

Der Seehornsee

Details zum Buch:

Stefan Herbke: Touren am Wasser|35 erfrischende Wanderungen zu Bergseen und Klammen in den Bayerischen Alpen

Bergbild-Verlag

104 Seiten, 100 Farbbilder

Format: 16,5 mal  23 cm

ISB-Nummer: 978-3-9814400-3-4

Preis: 14,95

Erhätlich im gut sortierten Buchhandel!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert*