St. Bartholomä am Königssee

Berchtesgadener Land Blog

Sepp Wurm

Schwitzen wie im alten Rom

 von Sepp
RupertusTherme

Spa & Familien Resort RupertusTherme

AlpenSole Caldarium in der RupertusTherme

Die RupertusTherme Bad Reichenhall ist seit kurzem um eine weitere Attraktion reicher: das AlpenSole Caldarium. Diese Form des Dampfbades ist besonders schonend, da die Temperatur lediglich zwischen 40° und 45° Celsius liegen. Die relativ milde Temperatur entfaltet aber durch eine Luftfeuchtigkeit fast 100 Prozent im Caldarium eine besondere Wirkung. Vorbilder dieses Dampfbades finden sich im alten Rom, schon die alten Römer schätzten das Caldarium zur Entspannung. Das sanfte Schwitzen stärkt das Immunsystem und beugt damit Erkältungskrankheiten vor. Die tief eindringende Strahlungswärme verbessert gleichzeitig die Durchblutung in allen Gewebeschichten: Muskeln und Gelenke werden gelockert, Verspannungen und Blockaden lösen sich, die Entgiftung des Körpers wird gefördert. Der Besuch im Caldarium ist sogar für Menschen mit Herzerkrankungen geeignet. Kreislauf und Atmung werden durch das angenehm warme Raumklima nicht belastet, der gesamte Organismus kann sich vollkommen stressfrei regenerieren. Anders als bei herkömmlichen Dampfbädern, bei denen die Wärme komplett über Dampf erzeugt wird, kommt sie beim Caldarium auch über Fußboden,  die Liege-, Sitz- und Wandflächen. So entsteht eine gleichmäßige Wärme. Der Besuch des Caldariums kann als Einzelanwendung erfolgen oder als Vorbereitung einer folgenden Sauna-Anwendungen. Der Mindestaufenthalt im Caldarium sollte 15 Minuten nicht unterschreiten und kann bis zu 60 Minutendauern, um eine optimale Wirkung zu erzielen. Im Anschluss an das Dampfbad sollte man seinen Körper allerdings gut abkühlen.

 

Anwendung in der RupertusTherme

Das neue AlpenSole Caldarium überzeugt auch visuell: Die farbige Beleuchtung sowie die moderne und klare Gestaltung sorgen für ein angenehmes Ambiente. Alle 15 Minuten läuft zudem eine Komposition von Klang, Licht und Aroma ab.  Die bevorzugten Aromen sind natürlich Latschenkiefer und die Einstäubung der Bad Reichenhaller AlpenSole!

Alpensalz und Alpensole - Heilkräfte aus Bad Reichenhall

Alpensalz und Alpensole – Heilkräfte aus Bad Reichenhall

Zusätzlich wird drei Mal am Tag, und zwar jeweils um 12:15 Uhr, um 15:15 Uhr und um 18:15 Uhr eine Peeling-Gesichtsmaske mit Laist, feinsten Gesteinsmehl und Mineralsoleschlick, angeboten. Die Maske unterstützt die Regeneration der Haut, reinigt bis tief in die Poren, vermindert die Faltenbildung und strafft sichtbar die oberen Schichten der Haut. Stündlich, jeweils 30 Minuten nach jeder vollen Stunde, wird das AlpenSole Caldarium gereinigt. Während der Reiningungszeit ist für circa 15 Minuten keine Nutzung möglich.

Ihr wollt schwitzen wie die alten Römer? Dann besucht das neue AlpenSole Caldarium in der RupertusTherme! Oder Ihr kombiniert euren Besuch im Caldarium mit der Jubiläumsfeier 10 Jahre RupertusTherme. Am 24 März erwartet euch Live-Musik von Fesch & Resch, die Spielbank Bad Reichenhall mit einem Roulette- und Black Jack-Tisch sowie weitere Überraschungen!

Euer Sepp

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert*