St. Bartholomä am Königssee

Berchtesgadener Land Blog

Sepp Wurm

Das Oxn-Aug’n Trio auf Sylt

 von Sepp
Oxn-Aug'n Trio im Strandkorb

Oxn-Aug’n Trio im Strandkorb

Das Oxn-Aug’n Trio ist auf Sylt angekommen: Am Montag, den 4. Mai erreicht das zum Torbus zweckentfremdete Wohnmobil mit den drei Musikanten Michael Rasp, Hubert Ilsanker und Helmut Keilwerth – besser bekannt als Oxn-Aug’n Trio – Deutschlands bekannteste Insel Sylt!

Mit dem Wohnmobil nach Sylt

Mit dem Wohnmobil nach Sylt

Natürlich nehmen die drei Bayern ein Stück Berchtesgaden mit in den Norden: Neben der obligatorischen Lederhose gehört auch Berchtesgadener Bier und Schnaps der Enzianbrennerei Grassl zum Reise-Proviant. Immerhin ist Hubsi Ilsanker ja nicht nur Posaunist beim Oxn-Aug’n Trio, sondern im zivilen Leben Bergbrenner der Enzianbrennerei Grassl.

Berchtesgadener Bier und Enzian am Strand von Sylt

Berchtesgadener Bier und Enzian am Strand von Sylt

Und natürlich: Eier! Denn zu einem Oxn-Aug’n Frühstück gehören Spiegeleier, auf bayerisch: Oxn Aug’n!

Oxn-Aug'n Frühstück

Oxn-Aug’n Frühstück

Die Volksmusikanten sind aber nicht im Urlaub, sondern auf Tournee. Zum 25 jährigen Jubiläum des Oxn-Aug’n Trios statten die drei Musikanten ihren Fans im Norden einen Besuch ab.

Oxn-Aug'n Fans in Norddeutschland

Oxn-Aug’n Fans in Norddeutschland

Nach zwei Tagen in Sylt reisen die Musikanten nach Stade und weiter nach Hamburg. Am 7. Mai besichtigen Michael, Hubsi und Helmut die Stadt Hamburg und natürlich den Hamburger Hafen, bevor sie am Abend ein Konzert geben.

Die Oxn Aug'n im Hamburger Hafen

Die Oxn Aug’n im Hamburger Hafen

Als Musiker schauen sich die drei Berchtesgadener natürlich auch die Baustelle der Elbphilharmonie an. Die Gorch Fock, das legendäre Segelschulschiff der Deutschen Marine ankert gerade vor der berühmten Baustelle.

Gorch Fock und Elbphilharmonie-Hamburg

Gorch Fock und Elbphilharmonie-Hamburg

Nach weiteren Konzerten in Melsungen und Calden erreicht das Oxn-Aug’n Trio am 11. Mai wieder Bayern, also zumindest Franken: Ein Konzert in Nürnberg läutet die letzte Etappe ihrer Deutschlandreise ein. Über Hirschau im Landkreis Amberg-Sulzbach, wo die drei am 13. Mai ein Konzert spielen, geht es dann wieder zurück in die Heimat. Am 14. Mai wird das Oxn-Aug’n Trio wieder in Schönau am Königssee erwartet.

Im Gasthaus Bodner werden die drei ihre Jubiläums-Tournee ausklingen lassen und im Lauf des Tages zum musikalischen Frühschoppen dazu stoßen. Schaut doch auch vorbei, Euer Sepp

6 Kommentare

8. Mai 2015 um 15:27 von Joerg Wolf

Das Konzert am Dienstag im Schuetzenhaus in Westerland bleibt fuer mich Unvergeslich

antworten

10. Mai 2015 um 15:56 von Karl Straßer

vielleicht sehen mir uns 8.8.-16.8. in Berchtesgaden

antworten

12. Mai 2015 um 15:01 von Hartmut Müllmann

Bilder sind super geworden ,wir hoffen das ihr drei es auch hattet ,wir denken das wir uns am 11juli in Berchtesgaden wiedersehen .Bis dann

antworten

12. Mai 2015 um 15:05 von Hartmut Müllmann

Bilder von den Oxn Augen waren super ,wir hoffen das wir uns wiedersehen am11juli in Berchtesgaden ,bis dann .

antworten

13. Mai 2015 um 12:53 von 13.Mai 2015 um 12:15 von Edwin und Tina Ackermann aus dem Saarland

Wir möchten uns nochmals sehr herzlich bedanken bei Michael,Hubert und Helmut für diesen einmaligen,wunderschönen und unvergesslichen Auftritt im Westerländer Schützenhaus Danke! Auch unvergessen bleibt die Gast freundlichkeit der Westerländer Schützen,besonders Stefan und Frau.Auch wie das Oxn-Aug‘ Trio aufgenommen wurde war einzigartig
Wir wünschen dem Trio für die weiteren Auftritte viel Erfolg und für die Zukunft alles Gute

antworten

12. Juni 2015 um 8:06 von Lisa und Markus aus der Oberpfalz

Auch bei uns in Hirschau/Oberpfalz machte das Oxn-Aug´n-Trio Station. Die Erlebnisse in diesen zwei Tagen und ihr Konzert werden wir nicht so schnell vergessen.
Lieber Michi, Hubsi und Helmut, wir wünschen Euch weiterhin viel Erfolg mit Eurer Musi und bleibt so wie ihr seid.
Wir sehn uns wieder …..

antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert*