St. Bartholomä am Königssee

Berchtesgadener Land Blog

Sepp Wurm

Uraltes Handwerk in Teisendorf

 von Sepp
Kohlenmeiler in Neukirchen in der Gemeinde Teisendorf

Kohlenmeiler in Neukirchen in der Gemeinde Teisendorf © Roha Fotothek

Uraltes Handwerk zeigt der Köhlerverein Neukirchen am Teisenberg. Die Köhler stellten über die Jahrhunderte immense Mengen an Energie her, die die Salzversiedung in Bad Reichenhall und die Eisengewinnung am Hochofen in Achthal benötigte.

Am Freitag, 24. Juli 2015 ab 10 Uhr beginnt das langsame und kontrollierte „Anzünden“ des Meilers in Neukirchen, das mit dem endgültigen Abdecken mehrere Stunden dauert. Ab diesem Zeitpunkt lässt der Köhler den Meiler nicht mehr aus den Augen, und gibt mit kontrolliertem Öffnen und Verschließen von Luftlöchern nur so viel Sauerstoff, dass das Holz zum Brennstoff Kohle wird. Ob sich sein mühevolles, schmutziges Tagwerk lohnte, sieht der Köhler erst beim Öffnen am Sonntag, 16. August ab 10 Uhr. Die Fotos zeigen den brennenden Meiler in Neukirchen am Teisenberg und den leider bereits verstorbenen Köhler Franz Bachmaier aus Seiberstadt bei seiner mühevollen Arbeit.

Franz Bachmaier aus Seiberstadt (verstorben 2006) -  Köhler in Neukirchen in der Gemeinde Teisendorf

Franz Bachmaier aus Seiberstadt (verstorben 2006) – Köhler in Neukirchen in der Gemeinde Teisendorf © Roha Fotothek

10. Europäisches Köhlertreffen vom 6. bis 9. August 2015

Nach einem Treffen in Entlebuch / Schweiz im Jahr 2013 treffen sich die Mitglieder des Europäischen Köhlervereines auf Einladung des Köhlerverein in Neukirchen am Teisenberg zum 10. Treffen aller Köhler Europas in Teisendorf.

die Hütte der Köhler in Neukirchen

die Hütte der Köhler in Neukirchen © Roha Fotothek

Am Sonntag, den 16. August wird der Meiler schließlich wieder geöffnet: Ab 10 Uhr  sorgt ein zünftiger Frühschoppen für Stimmung, ab 11 Uhr sorgt die Bergschützen-Musi für Musikalische Unterhaltung. Ein Kramerladen sowie die Brotbäckerei sorgen für standesgemäße Verpflegung. Ab 16 Uhr läutet dann die Musikkapelle Neukirchen den Feierabend ein.

Also schaut doch mal vorbei und erlebt das uralte Handwerk der Köhler. Es gibt täglich zünftige Hüttenabende bei gutem Essen und Getränken. Euer Sepp

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert*