St. Bartholomä am Königssee

Berchtesgadener Land Blog

Christoph

Herbst am Köppelberg

 von Christoph
Herbst in schönau am Königssee

„Goldener Herbst“ ist bei uns mehr als nur eine Redensart.

Manchmal wird man von Gästen gefragt, wann die beste Zeit für das Berchtesgadener Land ist. Ganz ehrlich – für mich ist es der Oktober. Warum? Ich denke, die Fotos liefern den Beweis.

Eigentlich war es ganz banal, warum ich zu Fuß unterwegs war. Ich hatte mein Auto in die Werkstatt gebracht, um die Winterreifen montieren und etwas richten zu lassen. Man hätte mich nach Hause gefahren, aber bei dem wunderbaren Wetter bin ich lieber zu Fuß gegangen. Mein Weg führte mich die kleine Straße „Am Köppelberg“ entlang. Und was soll ich sagen, die Stimmung war einfach herrlich.

Hohes Brett im herbst

Bei der klaren Luft sind die Berge ganz nah.

Die Herbstfärbung ist intensiv. Die Sonne bringt die Gelb- und Rottöne richtig zum Leuchten. Ich mag die Brauntöne der Bergmatten besonders gerne. Gerade die Lärchen im Bergwald geben sich alle Mühe, heraus zu stechen.

Ahorn im Herbst

Der Ahorn strahlt und leuchtet.

Viele der Laubbäume stehen seit Jahrhunderten in Gruppen, den sogenannten „Freien“ beieinander. Die Bauern hatten früher das Recht vom Fürstprobst erhalten, das Laub als Einstreu in die Ställe zu verwenden. Darum gibt es so viele Laubbaumgruppen im Talkessel. Gerade im Herbst bringen sie Farbe ins Tal und die Sonne, begünstigt durch den Föhn, taucht alles in ihr herbstliches Licht. Es ist einfach wunderschön.

Ahorn im Herbst

Am liebsten würde man in das goldene Licht eintauchen.

Die Stimmung ist beeindruckend und man kann sich an dem Farbspiel gar nicht satt sehen. Dazu riecht das Laub auch noch so gut und die warmen Sonnenstrahlen wärmen nicht nur den Körper sondern auch das Gemüt. Der Winter scheint in solchen Augenblicken weit weg zu sein. Aber in Wirklichkeit lauert er nur um die Ecke auf seinen Einsatz.

Herbststimmung in Schönau am Königssee

Mit den Füßen durch das trockene Laub rascheln, wer macht mit?

Eines der schönsten Wege, wenigstens in Schönau am Königssee, ist der Kierngassweg mit seinen alten Bäumen, die ihn begleiten. Er ist nicht lang, aber zu jeder Jahreszeit ganz besonders. Wo anders hört man nur vom Nebel, aber wir genossen die letzten Wochen das herrlichste Wetter. Zum Spazierengehen und Bergwandern ist es im Oktober besonders schön.

Herbststimmung in Schönau am Königssee

Die Berge rücken näher und laden zum Wandern ein.

Vielleicht ist der Herbst wirklich die schönste Jahreszeit in Berchtesgaden – neben dem Frühling, dem Sommer und dem Winter. Der Oktober sollte bei der Ferienplanung auf keinen Fall übersehen werden.

Ahorn im Herbst

Indian Summer mitten in Oberbayern.

Genießt die Zeit, die Sonne und die Farben!
Servus und bis bald! Christoph

3 Kommentare

3. November 2015 um 19:26 von Steve

In die Werkstatt fahren und heim laufen, oder umgekehrt, das kenne ich sehr gut und mache ich auch sehr gerne. Ein kleiner Wermutstropfen auf die folgende Rechnung.

Der Herbst ist heuer echt genial. Von mir aus kann das ewig so weiter gehen.

Gigantisch!

antworten

4. November 2015 um 9:00 von Sepp

Diese Farben, einfach ein Traum!

antworten

5. November 2015 um 11:34 von Sarita BGLT

Wunderschön, Christoph! Mein Spaziergangs-„Revier“ :-).
Steve hatte glaub ich einen minimal längeren Weg zur Werkstatt …. ;-))

antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert*