Sonnenuntergang-Kehlsteinhaus

Bergerlebnis & Alpenstadt - Blog

Christoph

Frühjahrsputz der mörderischen Art

 von Christoph
Holzhammer ermittelt von Fredrika Gers

Beim Frühjarsptz wird eine Lawine zur Mordwaffe.

Endlich ist der vierte Band über den Berchtesgadener Hauptwachtmeister Franz Holzhammer von Fredrika Gers erschienen.

Nicht nur Holzhammers Frau lebt im Frühjahr ihren Putzfimmel voll aus, auch sonst gibt’s jede Menge Putz rund um den Königssee: Eine Bürgerinitiative kämpft gegen das neue Hotel, Ladenbesitzer gehen sich gegenseitig an die Gurgel, und hoch droben im Steinernen Meer sind allerlei Heimlichtuer auf Skiern unterwegs. Natürlich gibt’s bald einen Toten, und als wäre das nicht genug, muss Holzhammer sich auch noch mit einem wildgewordenen Auerhahn herumschlagen.

Diesmal verlangt Autorin Fredrika Gers alles von ihrem beliebten Haupwachtmeister Holzahmmer ab. Gut, dass ihm auch dieses Mal Christine und Matthias zur Seite stehen und gemeinsam lösen sie den vertrackten Fall.

Wie immer, hat die Autorin allerhand kuriose Ereignisse aus Berchtesgaden in die Geschichte eineflochten. Diese sorgen für die richtige berchtesgadnerische Stimmung des Buches.
Auch wenn es der vierte Teil ist, alle Neueinsteiger finden sich schnell zurecht in der normalerweise überschaubaren und gemütlichen Welt von Franz Holzhammer. Wenn nur nicht immer diese Morde wären …

Nach „Die Holzhammer-Methode„, „Teufelshorn„, „Gut getroffen“ stehen auch diesmal die Berchtesgadener Berge im Mittelpunkt der Ermittlungen. Denn Frühling ist Skitourenzeit und so eine Lawine ist schnell ausgelöst und kann durchaus tödlich sein.

Frühjahrsputz ist im Rowohlt-Verlag erschienen, kostet 9,99€ und ist in der Bücherstube Berchtesgaden erhältlich.

Servus und bis bald! Christoph

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert*