Sonnenuntergang-Kehlsteinhaus

Bergerlebnis & Alpenstadt - Blog

Bad Reichenhall ist Weihnachtspäckchenstadt 2016

 von Sarita
Winter über Bad Reichenhall

Winter über Bad Reichenhall

Aufgeregtes Warten, begeistertes Auspacken und freudestrahlende Gesichter: Die Verteilungen der vielen Tausend „Geschenke mit Herz“ gehören für die beschenkten Kinder zu den Highlights des Jahres. Für einige von ihnen ist es das erste Weihnachtsgeschenk in ihrem Leben, für andere ein jährlicher Lichtblick in ihrem sonst oft so schwierigen Alltag. Die Alpenstadt Bad Reichenhall ist in diesem Jahr Weihnachtspäckchenstadt und alle Bürger sind dazu eingeladen, Kindern in Not mit einem liebevoll gepackten Weihnachtsgeschenk für einen Augenblick unbeschwerte Freude, Lachen und Glück zu schenken. Momente, die für viele in Deutschland insbesondere an Weihnachten selbstverständlich erscheinen. Wer Teil dieser besonderen Geschenkaktion werden will, ist herzlich willkommen, sich zu engagieren.

„Geschenke mit Herz“ für Kinder in Not – Große Veranstaltung am Rathausplatz
Die Vorbereitungen für den Höhepunkt dieser besonderen Aktion haben bereits begonnen. Der Rathausplatz in Bad Reichenhall wird am 10. November 2016 zwischen 17 und 19 Uhr Schauplatz der von der Hilfsorganisation humedica durchgeführten Weihnachtspäckchenaktion „Geschenk mit Herz“ sein. Ein Teil des humedica-Kommunikationsteams war vergangene Woche in Bad Reichenhall zu Besuch, um mit dem verantwortlichen Organisationsteam von Rathaus und Gewerbeverein die Details zu besprechen und gemeinsam ein tolles Fest auf die Beine zu stellen. Die Besucher erwartet ein buntes, vielseitiges Programm für die ganze Familie in weihnachtlichem Ambiente am Rathausplatz, in dessen Rahmen Kinder und erwachsene Päckchenpacker ihr „Geschenk mit Herz“ am bereitgestellten Lkw abgeben können. Als Höhepunkt wird es eine Liveschalte in die Abendschau des Bayerischen Rundfunks geben, neben Radio BAYERN 3 der Geschenk-mit-Herz-Medienpartner von humedica.

Freuen sich auf viele „Geschenke mit Herz“ ©Foto: Steffen Richter / humedica

Freuen sich auf viele „Geschenke mit Herz“ ©Foto: Steffen Richter / humedica*

Die weltweit tätige Hilfsorganisation humedica hat ihren Sitz in Kaufbeuren. In Katastrophen- und Notstandsgebieten leistet sie mit ca. 550 ehrenamtlich tätigen Ärzten und Rettungskräften seit 1979 humanitäre Hilfe und versorgt in mehr als 90 Ländern Projekte mit Hilfsgütern. Neben diesen wichtigen Aufga-ben führt die Hilfsorganisation jedes Jahr ihre Aktion „Geschenk mit Herz“ durch. Die Weihnachtspäck-chenaktion sorgt seit 2003 dafür, dass Kinder in zumeist von struktureller Armut betroffenen Ländern nicht vergessen werden. In diesem Jahr warten Kinder in Ländern wie Kosovo, Litauen, Ukraine, Albanien, Rumänien, Serbien, der Republik Moldau, aber auch in Bayern auf ihr Geschenk zu Weihnachten. Denn humedica möchte sich nicht nur um bedürftige Kinder im Ausland kümmern, sondern auch in Deutschland nachhaltige Hilfe leisten; leider wächst die Kinderarmut hierzulande seit Jahren. Somit wer-den zu Weihnachten auch verschiedene Tafeln der Region beschenkt. Spenden finanzieren außerdem Päckchen für Kinder im Niger, in Sri Lanka, Libanon, Brasilien, Simbabwe, Äthiopien, Haiti, Indien, Pakistan und auf den Philippinen.

Gemeinsam Kinder glücklich machen
Das Prinzip der Weihnachtsgeschenkaktion ist denkbar einfach: Alte Schuhkartons werden mit farbigem Weihnachtspapier beklebt und mit kleinen Präsenten gefüllt, über die sich entweder ein Mädchen oder ein Junge freut. Eine genaue Packanleitung ist auf der „Geschenk-mit-Herz“-Internetseite oder den aus-liegenden Flyern zu finden. Die liebevoll gepackten „Geschenke mit Herz“ werden anschließend bei einer Sammelstelle abgegeben und nach Abholung im Lager der humedica-Zentrale in Kaufbeuren von ehren-amtlich arbeitenden Helfern sortiert und schließlich verschickt, um pünktlich zu Weihnachten einem Kind eine große Freude zu machen.
Oberbürgermeister Dr. Herbert Lackner zeigt sich von der Aktion begeistert: „Wir freuen uns riesig, dass Bad Reichenhall in diesem Jahr als Weihnachtspäckchenstadt ausgewählt wurde und dass unsere Alpen-stadt die schöne Kulisse für eine großartige Aktion stellen darf.“ Das Stadtoberhaupt sieht die Veranstal-tung als ausgezeichnete Möglichkeit, sich gemeinsam für die gute Sache stark zu machen, und ruft alle Bürger zum Mitmachen auf: „Packen Sie ein ‚Geschenken mit Herz‘ oder beteiligen Sie sich als Sammel-stelle, als ehrenamtlicher Helfer, als Sponsor oder mit einem Beitrag auf der Bühne im Rahmen der Veranstaltung am Rathausplatz. Lassen Sie uns gemeinsam Tausende Kinder überall auf der Welt glück-lich machen!“  Selbstverständlich werden der Oberbürgermeister und seine Familie auch ihr „Packerl“ zum großen Fest am Rathausplatz mitbringen: „Für jedes Familienmitglied eines“, kündigt Lackner motiviert an, „vielleicht knacken wir ja heuer den Rekord von 2014, als erstmals die Schallmauer von 100 000 in Bayern gepackten ‚Geschenken mit Herz‘ durchbrochen wurde.“
Wer sich bei der großen Auftaktveranstaltung am Rathausplatz engagieren oder mit einer Aufführung beteiligen möchte, kann sich gerne an die Stadt Bad Reichenhall oder den Gewerbeverein wenden. Alle weiteren Infos zu „Geschenk mit Herz“ auf der Aktionshomepage www.geschenk-mit-herz.de oder der Aktionsseite bei facebook „Geschenk mit Herz“ und unter www.stadt-bad-reichenhall.de.

* Freuen sich auf viele „Geschenke mit Herz“: Andrea Hartmann, Organisatorin des Reichenhaller Christkindlmarktes, Cecilia Homilius, Organisation „Geschenk mit Herz“, Katrin Dennerl, Pressestelle Stadt Bad Reichenhall, Roswitha Bahner-Gutsche, Organisation „Geschenk mit Herz“, Robert Kern, Leiter Hauptamt und Pressesprecher Stadt Bad Reichenhall (v.l.).

Pressemeldung Stadt Bad Reichenhall

1 Kommentar

28. Oktober 2016um13:47 von Weihnachtspäckchenstadt Bad Reichenhall in der Abendschau

[…] im Rathaus verraten. Das Stadtoberhaupt zeigte sich begeistert, dass Bad Reichenhall als Weihnachtspäckchenstadt ausgewählt wurde und hat sofort zugesagt. „Wir machen das und wir schaffen das“, gab er […]

antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert*