St. Bartholomä am Königssee

Berchtesgadener Land Blog

Sepp Wurm

Der Winter kann kommen auf dem Predigtstuhl

 von Sepp
Die Predigtstuhlbahn

Die Predigtstuhlbahn

Die Predigtstuhlbahn ist für den Winter gerüstet: Pünktlich zur Vorweihnachtszeit ist die alljährliche Herbstrevision abgeschlossen. Die „Grande Dame“ der Alpen startet am Freitag, 9. Dezember, in den Winterfahrbetrieb. Was die Gäste erwartet? Ein Erlebnis voller Genuss und Nostalgie, hoch über dem Trubel der Adventszeit. Die spektakuläre Bergbahn bringt die Besucher hinauf zu echtem Winter und weihnachtlichen Gaumenfreuden.

Auf dem Predigtstuhl öffnet heuer am dritten und vierten Adventssonntag, 11. Und 18. Dezember, sowie einen Tag vor Heiligabend, am Freitag, 23. Dezember von 13 bis 15 Uhr die Weihnachtsbäckerei für die kleinen Gäste. In dieser Zeit spielt das Ensemble „Reich an Hall“ der Bad Reichenhaller Philharmonie. Die Gäste dürfen sich mit köstlichen Adventsmenüs der Spitzenköche im Bergrestaurant Predigtstuhl verwöhnen lassen. In der Christkindlhütte gibt es an diesen Tagen Crêpes, Glühwein, Punsch und heiße Schokolade. Eine Wanderung auf geräumten Alpinwanderwegen wird mit einer Einkehr in der urigen Schlegelmuldenalm belohnt. Am Kaminofen fällt die Einstimmung auf die Weihnachtszeit beim Genuss des feinen Zimt-Apfelstrudels leicht.

Kaminofen in der Almhütte Schlegelmulde

Kaminofen in der Almhütte Schlegelmulde

Echtem Winter steht nichts im Weg. Die Predigtstuhlbahn fährt ab Freitag, 9. Dezember, täglich von 9 bis 16 Uhr (letzte Bergfahrt 15 Uhr) jede halbe Stunde. Gäste parken gratis an der Talstation. Gutscheine für die Predigtstuhlbahn, das Bergrestaurant und die Schlegelmuldenalm eignen sich bestens als Weihnachtsgeschenk: Sie sind auch in der Gondel am Alpenstadt-Advent auf dem Reichenhaller Rathausplatz erhältlich. Weitere Informationen gibt es im Internet: www.predigtstuhlbahn.de

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert*