Sonnenuntergang-Kehlsteinhaus

Bergerlebnis & Alpenstadt - Blog

Skitour auf den Götschenkopf

 von Sepp
Skitourengeher auf dem Götschenkopf genießen den Ausblick zum HochkalterV

Skitourengeher auf dem Götschenkopf genießen den Ausblick zum Hochkalter

Ich habe das heutige Traumwetter zu einer kleinen Skitour genutzt. Da noch zu wenig Schnee für eine alpine Skitour liegt, muss ich auf eine beschneite Piste ausweichen. Meine Wahl fiel daher auf die Skitour auf den Götschenkopf in Bischofswiesen, der aussichtsreich über dem Skigebiet Götschen thront.

Ich breche am Vormittag an der Talstation des Skigebiets Götschen auf. Auf der Piste ist schon einiges los, besonders Familien und Kinder nutzen die bestens präparierte Piste zum Skifahren.

Das Skigebiet Götschen in Bischofswiesen

Das Skigebiet Götschen in Bischofswiesen

Die Aufstiegsspur für Skitourengeher am Götschen führt am Rand der sogenannten Damenabfahrt hinauf. Da ich den Pistenskifahrern nicht in die Quere kommen will, halte ich mich natürlich an die vorgegebene Strecke. Am Rand der Piste gehe ich hinauf bis auf Höhe der Bergstation der Götschenkopfbahn. Hier zweige ich nach links in den Wald ab. Auf einer dünnen Schneeunterlage gehe ich mit meinen Skiern durch die Bäume hinauf in Richtung Gipfel.

Skitouren-Aufstiegsspur zum Götschenkopf

Skitouren-Aufstiegsspur zum Götschenkopf

Kurz unterhalb des Gipfels lichtet sich der Wald und gibt den Blick zum Watzmann frei.

Blick durch den Wald zum Watzmann

Blick durch den Wald zum Watzmann

Noch eine Kehre und ich stehe auf dem Gipfelplateau des Götschenkopfs. Es sind bereits einige Skitourengeher hier oben und genießen die Sonne und den Ausblick hinüber zum Hochkalter. Die Hochalm, das beliebte Skitourengebiet sieht schon richtig schön verschneit aus!

Skitourengeher auf dem Götschenkopf genießen den Ausblick zum HochkalterV

Skitourengeher auf dem Götschenkopf genießen den Ausblick zum Hochkalter

Hinter dem Gipfelkreuz liegt das Lattengebirge, deren Gipfel von dunklen Wolken verhüllt sind.

Das Gipfelkreuz auf dem Götschenkopf

Das Gipfelkreuz auf dem Götschenkopf

Auf einer Bank direkt oberhalb der Bergstation der Götschen-Sesselbahn nehme ich Platz und beobachte bei einer Tasse mitgebrachten heißen Tee das Treiben der Skifahrer unter mir.

Die Bergstation der Götschen Sesselbahn, dahinter die schlafende Hexe

Die Bergstation der Götschen Sesselbahn, dahinter die schlafende Hexe

Nach einigen Minuten Pause ziehe ich die Felle von meinen Skiern und bereite mich für die Abfahrt vor. Auf den ersten Metern bis zur Piste macht sich die geringe Schneeauflage lautstark bemerkbar: Ich kann hören wie die Steine den Belag meiner Skier zerkratzen. Was soll’s, das gehört dazu. Und außerdem habe ich eh schon die hervorragend präparierte Piste erreicht und ziehen gemütlich meine Kurven zurück ins Tal.

Ich werde jetzt erstmal meine Skier wachseln, Euer Sepp

1 Kommentar

3. Januar 2017um18:33 von Feierabend Tour vom Toten Mann zum Götschenkopf

[…] von der SalzAlpenTour auf den Götschenkopf lohnt sich absolut! Nicht nur am Abend! Oder im Winter! Euer […]

antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert*