St. Bartholomä am Königssee

Berchtesgadener Land Blog

Waldi

Im Frühjahr ist bei uns das Hagengebirge für Skitouren ideal. Von Hinterbrand weg geht man schon über tausend Meter weg, deswegen muß mann dann auch nicht lange die Ski tragen.

Wir wanderten über den Jenner ,Stahlhaus zum Schneibstein. Nach knapp 3 Stunden hatten wir unser erstes Ziel erreicht. Die Sonne schien, aber der Wind pfiff eiskalt, so daß wir nur kurz  Pause machten und dann in die Schlumm abfuhren. Es war herrlicher Firn und solche Schneeverwehungen, dass man meinte, man ist im Gletschergebiet, ganz toll.

Nach dieser schönen Abfahrt mussten wir wieder die Felle drauf kleben und gingen nun Richtung Weitschartenkopf. Kurz vor dem Gipfel gings wieder an die Abfahrt. Rechts vom Seeleinsee fuhren wir bei schönem Schnee weiter übers Reinersbergbrückerl. Eine herrliche steile Abfahrt, teilweise zwischen Lerchenwälder. Weiter gings zur Königsbachalm, die in stiller Einsamkeit da stand.

Nun schnallten wir das letzte Mal unsere Felle unter und wanderten über das Schneibsteinhaus zum Jenner. Auf der Scharte genossen wir noch den einmaligen Rundblick, um dann über die Skipiste ab zu fahren.

Eine sehr schöne Tour, die Zeit benötigt. Berg Heil Waldi

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert*