Sonnenuntergang-Kehlsteinhaus

Bergerlebnis & Alpenstadt - Blog

Fred Ulrich Bad Reichenhall

Uraufführung im 4. Philharmonischen Konzert

 von Fred

Natur: 4. Philharmonisches Konzert 2017, Freitag, 23. Juni 2017, 19:30 Uhr im Theter Bad Reichenhall

  • CARL MARIA VON WEBER
    Ouvertüre zur Oper „Der Freischütz“
  • ENJOTT SCHNEIDER
    Geheimnis der Bäume –
    Konzert für Percussion und Orchester – URAUFFÜHRUNG
  • LUDWIG VAN BEETHOVEN
    Sinfonie Nr. 6 F-Dur op. 68 „Pastorale“

Solist: David Panzl, Percussion
Bad Reichenhaller Philharmonie
Dirigent: Wolfgang Lischke

Der Mensch geht, die Natur bleibt. Mit ihrer unerschöpflichen Fülle ist die Natur das Monument des Lebens und Erlebens. „Das Geheimnis der Bäume“ ist ein Symbol für alle Geheimnisse der Natur – reich an Schönheit und Vielfalt, aber auch Mystik und Verborgenem.

Einführungsvortrag um 18:45 Uhr mit Mag. Dr. Stephan Höllwerth

„Die Natur allein ist unendlich reich, und sie allein bildet den großen Künstler.“Mit diesen Worten von Johann Wolfgang von Goethe ist – fast – schon alles gesagt. Der immense Reichtum und die unerschöpfliche Vielfalt der Natur haben zu allen Zeiten die Künstler inspiriert und bewegt – und die Komponisten machen da keine Ausnahme. Von Antonio Vivaldis Vier Jahreszeiten bis zu Edward Griegs Peer Gynt und darüber hinaus hinterlässt die Natur ihre musikalischen Spuren. Im vierten Philharmonischen Konzert unseres Orchesters ist das in ganz besonderer Weise zu erleben. Carl Maria von Webers Ouvertüre zum „Freischütz“ setzt den romantischen Auftakt und entführt den Zuhörer sofort in Wälder, Schluchten und auf blühende Wiesen. Weber vereint in seiner Auftaktmusik Dramatik und Freude, ein buntes Abbild romantischen Pathos´.

Das „Geheimnis der Bäume“, ein Konzert für Schlagwerk und Orchester von Enjott Schneider, ist in Bad Reichenhall als Uraufführung zu erleben. Enjott Schneider, emeritierter Professor der Münchner Musikhochschule und Deutschlands bekanntester Filmkomponist, ist in Bad Reichenhall ein vertrauter und gern gesehener Gast. Vielen ist er nicht zuletzt durch seine ebenfalls in Bad Reichenhall uraufgeführte Sinfonie „Dunkelwelt Untersberg“ in gutem Gedächtnis. Sein „Geheimnis der Bäume“ ist David Panzl gewidmet, der auch den Solopart übernimmt. Er ist der Sohn unseres Paukers Professor Alfons Panzl. Eine besondere Verbindung ergibt sich über das Konzert hinaus zur Bad Reichenhaller Kunstakademie. Sie bereichert die Uraufführung mit einem Mal-Zyklus, der begleitend im Foyer des Theaters im Kurgastzentrum zu bewundern ist.

Den glanzvollen Abschluss dieses Natur-Konzertes bildet Ludwig van Beethovens unvergleichliche Sinfonie Nr.6, die „Pastorale“. Beethoven bezeichnete sich selbst als „großen Naturliebhaber“ und liebte Spaziergänge in freier Natur. Die bewegendsten Eindrücke seiner Leidenschaft sind in der „Pastorale“ nicht nur zu hören, sondern direkt nachzuerleben. Leicht kann man Vogelrufe, das Plätschern eines Baches, den Tanz der Landleute oder Sturm und Gewitter aus der begeisternden Melodik heraushören.

Die Natur kommt in den Konzertsaal – ein einzigartiger Genuss für Auge und Ohr!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert*