St. Bartholomä am Königssee

Berchtesgadener Land Blog

Isabel
Freuen sich über die gelungenen Baumaßnahmen (von links nach rechts): Kurgartenbetriebsleiter Christian Braun, Oberbürgermeister Dr. Herbert Lackner, Kurdirektorin Gabriella Squarra, Christian Rast, Immobilien Freistaat Bayern - Zentrum Staatsbäder, Felix Breyer, Geschäftsführer Bad Reichenhaller Philharmonie, Gerhard Edfelder - Staatliches Bauamt Traunstein

Freuen sich über die gelungenen Baumaßnahmen (von links nach rechts): Kurgartenbetriebsleiter Christian Braun, Oberbürgermeister Dr. Herbert Lackner, Kurdirektorin Gabriella Squarra, Christian Rast, Immobilien Freistaat Bayern – Zentrum Staatsbäder, Felix Breyer, Geschäftsführer Bad Reichenhaller Philharmonie, Gerhard Edfelder – Staatliches Bauamt Traunstein

Der Abschluss umfangreicher Bau- und Sanierungsarbeiten wurde gestern im Königlichen Kurgarten in Bad Reichenhall bei herrlichem Sonnenschein und begleitet von der beschwingten Musik der Reichenhaller Philharmonie gefeiert. Zahlreiche Zuhörer hatten sich am Konzertpavillon eingefunden und genossen Orchester, Grußworte und das wahrhaft königliche Ambiente im Kurgarten.

Musiker der Bad Reichenhaller Philharmonie sorgen für den festlichen Rahmen

Musiker der Bad Reichenhaller Philharmonie sorgen für den festlichen Rahmen

Kaum zu glauben, dass hier vor kurzem noch gravierende Erdarbeiten durchgeführt wurden. Prächtige Beete, lauschige Sitzecken und schattige Wege lassen nichts mehr von den Baggerarbeiten ahnen. Im Zuge der Kanalarbeiten wurde auch das Stromnetz neu verlegt und erweitert, und man kann sich zukünftig auf beleuchtete Baumkronen und ein erleuchtetes Gradierhaus bei Veranstaltungen freuen.

frische Luft vorm AlpenSole-Freiluft-Inhalatorium (Gradierhaus)

frische Luft vorm AlpenSole-Freiluft-Inhalatorium (Gradierhaus)

Historische Lampen, die im Herbst aufgestellt werden, sollen die stilvolle Beleuchtung abrunden.

beliebter Treffpunkt im Kurgarten: Der Alpensolebrunnen

beliebter Treffpunkt im Kurgarten: Der Alpensolebrunnen

Freudentanz: Dieses Paar legt einen spontanen Walzer hin

Freudentanz: Dieses Paar legt einen spontanen Walzer hin

Auch die über 20 Gärtner, die den Kurgarten regelmäßig pflegen und neu bepflanzen, können sich freuen: vier große Wasserzisternen stellen die Bewässerung der Pflanzen mit Regenwasser zukünftig sicher.

Karibik trifft Alpen: Bananenbäume vor dem Predigtstuhl

Karibik trifft Alpen: Bananenbäume vor dem Predigtstuhl

Prunkstück des Kurgartens ist das sogenannte „Holländische Beet“ vor der Konzertrotunde. Betriebsleiter und Landschaftsgärtnermeister Christian Braun, der die Gesamtorganisation des Königlichen Kurgartens verantwortet, erklärt:„Holländern bedeutet drei Spaten tief graben bzw. Erde ausheben. So erhielt dieses 254 Quadratmeter große Beet seinen Namen. Das Beet wird immer wieder neu gestaltet. Im ganzen Kurgarten pflanzen wir 40.000 Sommerblumen, pflegen 160 Bäume und 25 Raritäten.“

Das Herz- und Prunkstück des Königlichen Kurgartens: Das Holländische BeetDas Herz- und Prunkstück des Königlichen Kurgartens: Das Holländische Beet

Das Herz- und Prunkstück des Königlichen Kurgartens: Das Holländische Beet

Sein persönlicher Tipp: Der Taschentuchbaum, der im Frühjahr von etwa Ende April bis Juni über und über mit weißen, tuchförmigen Blüten behängt ist. „Der ist selten, und bringt Besucher immer wieder zum Staunen.“

 Christian Braun zeigt einen seltenen Japanischen Hartriegel

Christian Braun zeigt einen seltenen Japanischen Hartriegel

Eure Isabel

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert*