Sonnenuntergang-Kehlsteinhaus

Bergerlebnis & Alpenstadt - Blog

Rosi Fürmann

Die Stoißer Alm auf dem Teisenberg

 Jodeln lernen auf der Stoißer Alm auf dem Teisenberg

Zu den Liedern in der Volksmusik des Alpenraumes gehört häufig der zwischen den Strophen, am Schluss eingebaute oder als Solo dargebotene Jodler. Jodeln nennt man das Singen ohne Text auf Lautsilben nur in der Bruststimme oder im schnellem Wechsel zwischen Brust- und Kopfstimme. Vielstimmig gesungen ergibt sich ein ganz besonderer musikalischer Hochgenuss.

Jungrinder auf der Stoißer Alm Auf dem Teisenberg

Auf vorhistorische Zeiten dürften die Ursprünge des Jodelns zurückgehen. Es verständigten sich jodelnd über Täler hinweg die Senner, Hirten, Waldarbeiter und Köhler und jodelnd lockten die Senner oftmals ihr weitverstreutes Vieh auf den Almweiden an. Man nennt diese Jodler von Alm zu Alm auch  Almschrei (Almschroa) oder Juchzer (Juchetzer, Jugitzer, Juschroa).

Die Kursleiterin Anita Biebl beim Jodeln auf der Stoißer Alm mit dem Hochstaufen und Zwiesel im Hintergrund

Die Technik des Jodelns zu erlernen ist gar nicht so schwierig und es bedarf keinerlei Vorkenntnisse. Bei einem eintägigen Jodelkurs auf der Stoißer Alm auf dem Teisenberg, bei dem Spass und Wohlbefinden an erster Stelle steht, wird jeder seine Stimme finden. Der alltägliche Stress verschwindet und neue Energien werden frei.

Der Berg ruft! Wo sonst lässt es sich besser Jodeln, wenn nicht da, wo es seinen Ursprung hat!

wohlverdiente Brotzeit auf der Stoißer Alm

ABLAUF:

WANN:
Sonntag: 10. Juni / 5. August / 2. September / 7. Oktober jeweils 9 – 16:30 Uhr
Treffpunkt und Start beim Wanderparkplatz Seiberstadt um 10 Uhr!

Anita Biebl – die Kursleiterin (Bild Andreas Brandl: FOTO FLAUSEN)

Detailinfos gibt es nach Buchung per Mail.

BUCHUNG:
info@anitabiebl.com
www.anitabiebl.com

Auf gehts zum Jodeln auf die Stoißer Alm auf dem Teisenberg! Eure Rosi

Bilder:
Anita Biebl – von ihr überlassen
restliche Bilder von RoHa-Fotothek Fürmann

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert*