Sonnenuntergang-Kehlsteinhaus

Bergerlebnis & Alpenstadt - Blog

Fred Ulrich Bad Reichenhall

„Miss Evelyne, die Badefee“ live im Kino!

 von Fred

Musik und Film im Park-Kino

Am Freitag, 6.Juli 2018 findet im Rahmen der Festwoche 150 Jahre Königlicher Kurgarten eine besondere Veranstaltung im Park-Kino Bad Reichenhall statt. Der Stummfilmklassiker „Miss Evelyne, die Badefee“ aus dem Jahre 1929 mit live-Musik, gespielt von Kristian Aleksic und dem Salonquartett Reich an Hall, wird zu sehen sein!

Musik und Film zusammenzubringen war immer wieder der Wunsch von den Kinobetreibern Josef Loibl und Max Berger, und dem Musiker Fred Ullrich. Das 2012 gegründete Salonquartett Reich an Hall spielte bereits mehrmals vor ausgesuchten Filmen ein „kleines Konzert“ zur Einstimmung auf einen besonderen Kinoabend.

Für 2018 wurde der Film schlechthin für Bad Reichenhall ausgesucht, Miss Evelyne, die Badefee“, ein Werbefilm der Deutschen Reichsbahngesellschaft (DRG) aus dem Jahre 1929. Einen wunderbaren Blog von Fabi könnt ihr unter folgenden Link sehen: http://blog.berchtesgadener-land.com/2018/05/18/miss-evelyne-die-roaring-twenties-in-der-alpenstadt/  Die Werbefilme der DRG waren zwischen 1920 und -30 sehr beliebt, zeigten sie nicht nur landschaftliche Reize, eine Region, ihre Bewohner, kulturelle Sehenswürdigkeiten, sondern auch die technischen Errungenschaften der Eisenbahn. Für Bad Reichenhall war dieser Film sehr wichtig, waren doch die Auswirkungen des ersten Weltkrieges und das damit verbundene Ausbleiben zahlungskräftiger Gäste deutlich zu spüren. Mit gezielter Werbung sollten neue Kunden requiriert werden.

Der Stummfilm „Miss Evelyne, die Badefee“ handelt von einer Millionärstochter, die sich im Kurort Bad Reichenhall erholen will, aber recht bald von Mitgiftjägern umzingelt wird, ein lustiges Spiel kann beginnen. Das besondere neben der seichten Handlung des Filmes ist aber der Ort der Handlung, Bad Reichenhall von 1929 mit seinem Kurbetrieb, wie er vor 90 Jahren stattgefunden hat. Der Königliche Kurgarten, pneumatische Kammern im Dianabad, Dampfbad im Kurmittelhaus, der Musikpavillon im Park Axelmannstein, die gerade erbaute Predigtstuhlbahn, Wander- und Ausflugsziele rund um Bad Reichenhall, ein Zeitdokument, das manche Erinnerung wachhält.

Nicht nur mit der Bahn, auch mit dem Flugzeug konnte man damals nach Bad Reichenhall reisen, der Film von Regisseur Norman Dix, einem sehr erfolgreichen Filmproduzenten für die DRG, zeigt neben dem Bahnhof auch den Flughafen Mayrhof, aber auch den Straßenverkehr von damals in der heutigen Fußgängerzone.

2003 konnte der Film erstmals nach 74 Jahren wieder einem begeisterten Publikum im Bad Reichenhaller Park-Kino gezeigt werden. Kristian Aleksic begleitete die Premiere live am Klavier, ganz so wie es vor 90 Jahren üblich war.

Kristian Aleksic (Foto Bad Reichenhaller Philharmoniker)

2018 wird er erneut den Film live begleiten! Für Kristian Aleksic, der seit 1984 in Bad Reichenhall lebt, ist es eine Selbstverständlichkeit, etwas für die Region beizutragen. Der Film „Miss Evelyne, die Badefee“ war für ihn ein Glücksgriff, der zum richtigen Zeitpunkt kam. Wurden früher Stummfilme mit Noten akribisch geplant und dann als abendfüllende Veranstaltung verkauft, so lag jetzt die Betonung in der Spontanität. Die Auswahl der Stücke, das Abwechseln der Themen war nur der Stimmung 2003 am Premierenabend geschuldet und ist in dieser Art einzigartig, und nicht so leicht reproduzierbar. Gewiss ist es das, was der Zuhörer jetzt beim Betrachten des Filmes spürt und was die Faszination einer solchen Aufführung ausmacht.

Das Salonquartett Reich an Hall spielt im ersten Teil des Programms ein unterhaltsames Programm mit klassischen Melodien aus Werbung und Film und stimmt auf den Stummfilmklassiker ein. Im zweiten Teil begleiten Kristian Aleksic und das Salonquartet Reich an Hall zusammen musikalisch den Stummfilmklassiker!

Foto Salonquartett Reich an Hall

Ein besonderes  Kinoerlebnis im Park-Kino Bad Reichenhall in den Axelmannsteinkollonaden in einzigartiger Kino-Atmosphäre, genau an dem Ort, wo die Schlussszene von „Miss Evelyne“ im damaligen Park-Café gedreht wurde.

Axelmannsteinkollonaden (Foto Ullrich)

Veranstaltungsort: Park-Kino Bad Reichenhall, Salzburger Str. 2, 83435 Bad Reichenhall

Preis: 19,-€; Kartenreservierung erforderlich da begrenzte Platzanzahl: 08651/2715

Karten müssen bis drei Tage vor Veranstaltung abgeholt werden, sonst verfällt die Reservierung!

Wir wünschen einen besonderen und unvergesslichen Kinoabend!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert*