Sonnenuntergang-Kehlsteinhaus

Bergerlebnis & Alpenstadt - Blog

Schlagwort: Advent

Weinfest auf Burg Gruttenstein

 von Sepp

Weinfest von 3. bis 5. Oktober

Vom 3. bis zum 5. Oktober findet auf Burg Gruttenstein oberhalb von Bad Reichenhall wieder das beliebte Weinfest statt. Das Wochenende steht dabei unter dem Motto „Weine aus Österreich und Schönramer Bier aus Bayern, da läßt sich gut feiern“.

 

REI Gruttenstein 01.jpg
Bild: „REI Gruttenstein 01“ von LuitoldEigenes Werk. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons.

 

Wein, Bier und Musik auf  Burg Gruttenstein

Beginn ist jeweils um 11 Uhr. Am Freitag und am Samstag wird bis 22 Uhr gefeiert, am Sonntag ist um 20 Uhr Schluss. Neben der kulinarischen Verköstigung gehört natürlich auch wieder ein musikalsiches Programm zum Weinfest auf Gruttenstein:

 

  • Freitag ab 13 Uhr: Jagdhornbläser
  • Freitag, 16 bis 20 Uhr: Kaiserschrammeln
  • Samstag, 16 bis 20 Uhr: Stark Musi
  • Sonntag ab 14 Uhr: Hallgrafen Musi

weiterlesen

Vorweihnachtliches Brauchtum

 von Sepp

Buttnmanndl und Weihnachtsschützen

Die Staade Zeit ist in Berchtesgaden manchmal gar nicht so „staad“, also leise. Die Buttnmanndl mit ihren Glocken begleiten am 5. und 6. Dezember lautstark den Nikolaus, in Maria Gern tun Sie das gar an Heilgabend!

Nikolaus und Buttnmanndl in Berchtesgaden

Nikolaus und Buttnmanndl in Berchtesgaden

Und auch der Brauch des Christkindlanschießens stört mit seinen lauten Salven aus den hangearbeiteten Böllern die nachmittägliche Adventsruhe an den letzten sieben Tagen vor Weihnachten.

Weihnachtsschützen Berchtesgaden am Lockstein

Weihnachtsschützen Berchtesgaden am Lockstein

Seit Jahrhunderten prägt dieses Brauchtum die Vorweihnachtszeit in Berchtesgaden.

 

Brauchtum im Advent im Berchtesgadener Land

In der morgigen Sendung von Hoagascht auf ServusTV widmet sich Moderatorin Christina Brunauer diesen speziellen Berchtesgadener Weihnachtsbräuchen. weiterlesen

Waldi

Rorate im Advent

 von Waldi

Frühmorgens in Berchtesgaden…

Früjmorgens am Berchtesgadener Advent

Früjmorgens am Berchtesgadener Advent

Bei uns ist es ein alter Brauch, dass man in der Adventszeit zu sehr frühen Stunde in die Kirche zu den Engelämtern oder auch – der gebräuchlichere Name  – zum „Rorate“ gegangen wird. So ist in Berchtesgaden in der Pfarrkirche St. Andreas jeden Freitag um 6.30 Uhr eine Rorate.

Der Marktbrunnen, noch im Dunkeln

Der Marktbrunnen, noch im Dunkeln

Rorate in der Pfarrkirche St. Andreas

Die ganze Kirche wird nur mit Kerzen beleuchtet und weiterlesen

Ursula

Manch eine/e unter uns freut sich auch in der Vorweihnachtszeit auf ein frisches Bier.

 

Natürlich muss es etwas Besonderes sein, etwas, auf das man sich ähnlich wie auf Lebkuchen, Plätzchen und eben Glühwein das ganze Jahr freut. Wir Berchtesgadener vertrauen voll auf unser Hofbrauhaus. Pünktlich zum Advent wurde wieder geliefert: Festbier und Böckei.

 

 

"zum Nachtrunk anregend" - Berchtesgadener Bier

"zum Nachtrunk anregend" - Berchtesgadener Bier

 

„Süffig, elegant und frisch“ beschreibt die Brauerei das Festbier. Stimmt. Nach dem „goldenen“ Sommer freue ich mich auf die Abwechslung und die Mischung verschiedener Malze und schließe mich bei diversen Champions-League-Abenden meinem Mann beim Anstoßen an. Draußen beim Eisstockschießen greife ich persönlich lieber zum Böckei. Ein goldfarbenes Starkbier im frauenhandfreundlichen schmalen Flascherl. Bei 6,7 Vol. %. und eine Stammwürze von 16,3 % bin ich froh, dass unsere Eistockbahn direkt vor der Haustür liegt und ich unbekümmert nachgeben kann, wenn mich das Böckei nachdrücklich „zum Nachtrunk anregt“.

 

Übrigens: Sicher brauen auch die beiden anderen Brauereien im Berchtesgadener Land, Wieninger in Teisendorf und der Reichenhaller Bürgerbräu, zur Weihnachtszeit an gutes Bier. Da ich in manchen Lebensbereichen furchtbar „eignaht“ und stolz bin, kenn ich mich da nicht so gut aus,  bin aber gespannt auf Eure Kommentare mit entsprechenden Tipps.

 

Und dann können wir gerne mal zusammen anstoßen!

 

Lass ma‘s uns schmecken, Ursula, BGLT

Ursula

Musik, die Licht spendet

 von Ursula

Am Dienstag kommen endlich wieder die Blinden Musiker nach Berchtesgaden. Wer sie schon einmal gehört und/oder gesehen hat, weiß: Herz und Seele dürfen sich freuen.

 

Blinde Musiker

 

 

Egal ob bei den bisherigen Konzerten in Bad Reichenhall und Berchtesgaden, beim Neujahrsempfang von Ministerpräsident Horst Seehofer oder im Residenztheater München, die Blinden Musiker steckten an mit der großen Lebensfreude, die ihre mal mitreißende, mal sinnliche Musik in jeder Note ausdrückt, an. Und wann, wenn nicht in der Vorweihnachtszeit, ist Freude am Leben, am gemeinsamen Erleben, am Singen und Musizieren besonders gefragt.


Kein Wunder also, dass die Blinden Musiker beim Berchtesgadener Advent nicht fehlen werden. Am 17. Dezember – direkt im Anschluss an das erste Christkindlanschießen – fangen sie am Schlossplatz zu spielen und singen an. Erwarten dürfen wir zwei Stunden voll mit vielseitiger Weihnachtsmusik – jazzig und traditionell, instrumental und a cappella, klassisch und bairisch.

 

 

Blinde Musiker

 

 

Eine gute Nachricht an alle, die am Nachmittag arbeiten müssen oder aus anderen Gründen keine Zeit haben: Am gleichen Abend spielen die Blinden Musiker nochmal im Werk 24. Im Mehrgenerationenhaus in der Bergwerkstraße, das sich schnell als beliebter Treffpunkt von Jung und Alt etabliert hat, schenken uns die Musiker, die übrigens jede/r eine seriöse Musikausbildung hinter sich haben und mindestens zwei Instrumente spielen, noch einmal Zeit zum Zuhören, Mitscheingen und hoffentlich auch zum Mitsingen. Los geht es um 19 Uhr, der Reinerlös des Konzerts bleibt beim Werk 34, damit auch im kommenden Jahr interessante Projekte und Veranstaltungen realisiert werden können.


Freue mich Euch am Dienstag entweder am Berchtesgadener Advent oder im Werk 34 zu treffen!


Eure Ursula, BGLT


20 Jahre Heilige Nacht in St. Bartholomä

 von Sepp

Die Abendschau berichtet am 5. Dezember

Am Donnerstag, den 5. Dezember berichtet das Bayerische Fernsehen in der Abendschau zwischen 17:30 und 18:55 über die besinnlichen Veranstaltungen „Heilige Nacht in St. Bartholomä“.

Königssee und Sankt Bartholomä in einer Winternacht

Königssee und Sankt Bartholomä bei Nacht

Gedreht hat der Bayerische Rundfunk den Beitrag am Samstag, den 30. November. Redakteurin Brigitte Kornberger und ihr Kameramann Zvonimr Novakovic sowie Assistent Alexander Hupfeld beschreiben die besinnliche Advent-Veranstaltung als eine Reise in die Stille …

 

20 Jahre Hl. Nacht in St. Bartholomä

Die Lesung der Geschichte von der Heiligen Nacht in der Version von Ludwig Thoma in bayerischer Mundart erfolgt seit Beginn der Veranstaltungsreihe vor 20 Jahren durch Hans Stanggassinger. weiterlesen

Das Berchtesgadener Land leuchtet

 von Sepp

Lichterglanz am 1. Dezember 2013

Ab 17 Uhr erstrahlen am 1. Adventsonntag Berg und Tal in festlichem Glanz. Lassen Sie sich verzaubern! Weihnachten rückt immer näher.

Lichterglanz im Berchtesgadener Land

Lichterglanz im Berchtesgadener Land

Erleben Sie bei uns am 1. Adventssonntag ein „Alpenglühen“ der besonderen Art und stimmen Sie sich auf das Christkind ein!

 

Im Markt Berchtesgaden

Ein unvergessliches Erlebnis: Fackeln leuchten im Kurgarten und die Dürrnberger Musi wird Sie von 17 bis 18 Uhr auf die
Weihnachtszeit einstimmen.

Berchtesgaden leuchtet

Berchtesgaden leuchtet

In der Stadt Laufen

Nehmen Sie am traditionellen „Liachtagang“ – Sonder-Laternenführung – durch die historische Altstadt von Laufen teil. Beginn ist um 17 Uhr.weiterlesen

Adventsingen in Bayerisch Gmain

 von Sepp

Alpenländisches Adventsingen am 1. Advent

In der Kirche St. Nikolaus von der Flüe  in Bayerisch Gmain geben sich traditionell am ersten Adventsonntag Volksmusik- und Gesangsgruppen aus dem Berchtesgadener und Salzburger Land ein Stelldichein: Alpenländische, weihnachtliche Weisen werden vielfältig zu Gehör gebracht. Sprecher Helmut Bayerl aus Altenmarkt führt mit besinnlichen Texten durch die Veranstaltung.

Kirche St. Nikolaus von der Flüe

Die winterliche Kirche St. Nikolaus von der Flüe in Bayerisch Gmain

In diesem Jahr eröffnet die Bläsergruppe der Trachtenmusikkapelle Großgmain das Adventsingen. Des weiteren dürfen sich die Besucher auf die Ruperti Streich, die Vilsleit´n Musi, die Ramsauer und die Stoaner Sänger freuen. Auf dem Programm stehen unter anderem das Allemande, die Voglauer Weis, Jodler, Nacht wird´s, Lieder wie „Geh Briada wißt´s“, A alte Prophezeiung, Seht, da kommen vor da Weit´n.

 

Am ersten Adventsonntag um 20 Uhr

Adventsingen Bayerisch Gmain

Adventsingen Bayerisch Gmain

Beginn ist um 20 Uhr. Die Karten kosten 14 Euro (mit Gästekarten-Ermäßigung). Im Vorverkauf sind die Karten erhältlich bei:

  • Tourist-Info Bad Reichenhall, Wittelsbacherstraße 15, 83435 Bad Reichenhall, Tel.: +49-8651-6060
  • Tourist-Info Bayerisch Gmain, Großgmaienr Straße 14, 83457 Bayerisch Gmain, Tel.: +49-8651-606401
  • oder per E-Mail: vorverkauf@bad-reichenhall.de

 

Viel Vergnügen in Bayerisch Gmain! Euer Sepp

Christoph

… die Tor´macht weit ….

 von Christoph

„Macht hoch die Tür, die Tor´macht weit“ heißt es in dem alten Weihnachtslied. Das trifft auch auf den Berchtesgaden Advent zu. Denn die Tore stehen schon.

Berchtesgaden Advent 2014

Berchtesgaden Advent 2014

Im ganzen Markt Berchtesgaden laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. An den Eingängen zur Fußgängerzone sind die großen Tore aufgebaut und rechtzeitig hat sich auch der erste Schnee eingefunden.

weiterlesen