Sonnenuntergang-Kehlsteinhaus

Bergerlebnis & Alpenstadt - Blog

Schlagwort: Baustelle

BGLT besichtigt das Haus der Berge

 von Sepp

Haus der Berge – Baustellenbesichtigung

Als Ulrich Brendel vom Nationalpark Berchtesgaden die Berchtesgadener Land Tourismus GmbH (BGLT) zu einer Besichtigungstour ins Haus der Berge einlud, mussten wir nicht lange überlegen. Fast komplett sagten wir zu, um uns vor Ort einen Eindruck von den Baufortschritten an Berchtesgadens nächstem Besuchermagneten, der am 10. Mai 2013 eröffnet werden wird, zu verschaffen.

Das Haus der Berge - Nationalpark Berchtesgaden

Das Haus der Berge - Nationalpark Berchtesgaden

Informations- und Bildungszentrum und Außengelände

Natürlich ist das Haus der Berge noch ein Baustelle, doch Ulli Brendel erklärte uns ausführlich das geplante Konzept der Ausstellung, des Außenbereiches sowie des Umweltbildungszentrums. Dieser Dreiklang macht nämlich das Haus der Berge aus, nicht nur die Bergvitrine, auf die das Projekt in der Öffentlichkeit oftmals reduziert wird.

Uli Brendel, Projektleiter beim Nationalpark Berchtesgaden

Uli Brendel, Projektleiter beim Nationalpark Berchtesgaden

Die Bergvitrine

Da im Zugangsbereich zum Innern der Bergvitrine, also des quadratischen Kastens, der die Erscheinung des Gebäudes dominiert, gerade der Estrich abgeschliffen wurde, konnten wir diesen Bereich nicht besichtigen. Aber alle anderen: Vom künftigen Foyer, über die Gaderoben und den Gastronomiebereich zum Ausgangspunkt des Rundganges durch die Ausstellung, die schematisch alle Lebensräume und Vegetationszonen des Nationalparks Berchtesgaden vom Grund des Königssees bis zu den Berggipfeln darstellen wird.weiterlesen

Touristiker im Haus der Berge

 von Sepp

Neuer Gastronomiebereich im Haus der Berge

Monate vor der offiziellen Eröffnung begrüßten Sophie und Wolfgang Spiesberger die ersten Gäste im Gastronomiebereich des Haus der Berge.

Spiesberger´s AlpenKüche

Spiesberger´s AlpenKüche

Der „Runde Tisch Tourismus“, bestehend aus Bürgermeistern und Tourismusverantwortlichen der Gemeinden Berchtesgaden, Bischofswiesen, Marktschellenberg, Schönau am Königssee und Ramsau, traf sich zur Herbstsitzung auf der Baustelle des neuen Nationalparkzentrums in Berchtesgaden. 20 Personen waren der Einladung von Gemeinde und Tourismusverein Ramsau gefolgt und informierten sich im Haus der Berge aus erster Hand über Konzept, Baufortschritt und Gastronomie.

 

Neues Nationalparkzentrum Haus der Berge

Zum Auftakt der Abendveranstaltung erläuterten Nationalpark-Projektleiter Ulrich Brendel und Architekt Andreas Fichtner vom Staatlichen Bauamt in Traunstein den Gästen die Architektur und das Konzept des neuen Nationalparkzentrums, das am 10. Mai 2013 eröffnet wird. „Die Dimensionen hier sind gigantisch, das Haus der Berge wird eines der Top-Ausflugsziele im Landkreis“, ist sich Birgit Gschoßmann sicher. Die Leiterin des Tourismusvereins Ramsau besuchte zum ersten Mal die Baustelle am Haus der Berge und ist begeistert: weiterlesen