Sonnenuntergang-Kehlsteinhaus

Bergerlebnis & Alpenstadt - Blog

Schlagwort: Bergwacht

Unterwegs mit der Bergwacht

 von Sepp

ARD Brisant –  Unterwegs mit der Bergwacht

Redakteur Lars Fischer vom ARD Magazin Brisant hat mit seinem Team die Bergwacht Berchtesgaden Anfang Januar am Jenner begleitet. Bereitschaftsleiter Thomas Stöger berichtet dabei in einem 8-MinutenBeitrag über die ehrenamtlichen Einsätze seiner Bergwachtkameraden Kameradinnen.

Zwei Beiträge, 6 und 8 Minuten,  werden in den nächsten Tagen in „Brisant“ den Programmen ARD, NDR, SWR, HR, RBB und SR wiederholt. Ihr könnt Ihn aber auch hier ansehen:

Unterwegs mit der Bergwacht ansehen

Unterwegs mit der Bergwacht ansehen

Auch im Internet sind diese zu finden unter: www.mdr.de/brisant!

 

Danke an brisant, dass Sie die wichtige Arbeit unserer Bergretter würdigen! Euer Sepp

Nacht Skitour für einen guten Zweck

 von Sepp

Höhenmeter sammeln für die heimische Bergwacht

Der Erlös aus dem Nachtrennen „Die lange Nacht des Schneeleoparden“ am 22. Februar im Rahmen des 3. Skitourenfestivals im Berchtesgadener Land kommt der Bergwacht Bayern zugute, genauer gesagt den Bereitschaften Berchtesgaden, Marktschellenberg und Ramsau.

Skitour bei Nacht für einen guten Zweck

Skitour bei Nacht für einen guten Zweck

Das Rennen ist vor allem für einheimische Tourengeher gemacht. Auch einige Wettkämpfer des Jennerstier am gleichen Tag, unter ihnen Toni Palzer, planen am Abend noch einmal die Felle aufzuziehen. Diesmal nicht für die eigene Ehre, sondern zugunsten der Bergretter. Denn auf der Strecke zum Hirschkaser am Hochschwarzeck in Ramsau sollen möglichst viele Höhenmeter gesammelt werden. „Wir wollen die unschätzbare Arbeit der Bergwacht unterstützen“, begründet  Veranstalter Toni Grassl die Wahl des Spendenempfängers.

Start zur Nacht-Skitour

Start zur Nacht-Skitour

Eineinhalb Stunden lang werden die Höhenmeter aller Teilnehmer zusammengezählt und in Spendengelder umgerechnet. „Beim Skitouren-Festival 2013 konnten wir 1.350 € spenden“, erinnert sich Grassl. „Da ist noch Luft nach oben.“

 

Finanzspritze für die Bergwachtbereitschaften

Rudi Fendt, Bereitschaftsleiter der Bergwacht Ramsau, nimmt die Finanzspritze für die Bergwachtbereitschaften gerne entgegen. „Wir sind gewissermaßen der Beipackzettel beim Skitouren-Festival, wir helfen wo es geht und sind während des Wochenendes vor Ort“, so Fendt, der sich seit 26 Jahren bei der bayerischen Bergwacht ehrenamtlich engagiert. weiterlesen

Lawinenhunde lernen fliegen

 von Sepp

Bergwacht-Lawinen- und Suchhundestaffel trainiert

Im Leben von Mia, Bacira und Kenn ist es das erste große, spannende Winter-Abenteuer am Berg: Die erst neun Monate alte Australian-Shepherd-Hündin und die beiden einjährigen Schäferhunde sind die Frischlinge beim 19. einwöchigen Winterkurs der Bergwacht-Lawinen- und Suchhundestaffel Chiemgau, die traditionell auf dem Hochplateau der Reiter Alpe ein Ausbildungscamp bezogen hat und ungestört und abgeschottet von der Außenwelt die Suche nach verschütteten Wintersportlern trainiert.

Lawinenhund der Bergwacht ©BRK BGL

Lawinenhund der Bergwacht ©BRK BGL

Ihre Herrchen, die Bergwachtmänner Thomas Küblbeck aus Marktschellenberg, Achim Tegethoff aus Marquartstein und Hannes Jahrstorfer aus Bad Reichenhall sind seit Jahrzehnten dabei und erfahrene, alte Hasen, doch die Junghunde stehen ganz am Anfang und müssen Schritt für Schritt auf ihren zukünftigen ernsten Job vorbereitet werden. Dass es dabei um Leben und Tod geht, ahnen die Vierbeiner nicht, denn für sie ist die Suche nur ein triebgesteuertes Spiel. Erst nach rund drei Jahren, vielen Geduldsproben und hunderten Übungsstunden sind sie umfassend einsetzbar.

 

Der betonharte Schnee

Für die vierjährige Chica ist es nur ein Spiel, für den unter tonnenschwerem Schnee verschütteten Tourengeher geht es im Ernstfall um Leben und Tod – jede Minute zählt. Der Marktschellenberger Bereitschaftsleiter und Hundeführer Martin Wagner gibt nur Handzeichen und die voll ausgebildete C-Hündin folgt wie an einer unsichtbaren Leine geführt und steuert schnurstracks auf mein Schneeloch zu.

Lawinen-Verschüttetensuche ©BRK BGL

Lawinen-Verschüttetensuche ©BRK BGL

Es ist dunkel und kalt und ich kann mich nicht bewegen; der betonharte Schnee umhüllt meinen Körper und lässt mir nur eine winzige Atemhöhle. Im Loch hört man alles: Das Surren des Hubschraubers, der das Suchhundeteam per Winde abgesetzt hat, jeden Schritt der Helfer und das Schnüffeln des Hunds, zwei Meter über mir. Wann werden sie mich finden? Die Zeit wird relativ im weißen Grab. In den diffusen Resten des Tageslichts, die durch den Schnee nach unten dringen, zeichnen sich flackernde Schatten ab, als der Lawinenhund vorbeihuscht. Sie sind ganz in der Nähe; gleich wittert er mich. Gefangen in der Bewegungslosigkeit des Lawinenfelds läuft ein Kopfkino ab, denn selbst die leisesten Geräusche dringen zu mir herab und präsentieren sich als bizarres Hörspiel. Ich bin verschüttet, aber verfolge genau, wie sie nach mir suchen. „So feinsinnig sieht wohl nur ein Blinder“, denke ich mir und will meinen Rücken etwas drehen, der vom langen Liegen bereits schmerzt; keine Chance, denn die Höhle ist zu eng und der Schnee zu hart. weiterlesen

Dreharbeiten an der Predigtstuhlbahn

 von Sepp

Bayerisches Fernsehen an der Predigtstuhlbahn

Ein Kamerateam des Bayerischen Fernsehens hat am letzten Freitag für eine geplante Reportage über die Predigtstuhl-Bahn eine spektakuläre Rettungsübung der Reichenhaller Bergwacht gefilmt.

Bergwacht Bad Reichenhall © BRK BGL

Bergwacht Bad Reichenhall © BRK BGL

Angenommen wurde, dass die Bahn aufgrund eines technischen Defekts stillsteht und die Fahrgäste knapp unterhalb der ersten Stütze aus der Kabine in den Hang westlich der Spechtenköpfe zwischen Bildstöckl-Kapelle und Kesselbach per Seil abgelassen werden müssen.

Abseilen von der Gondel © BRK BGL

Abseilen von der Gondel © BRK BGL

Ein Evakuierungsszenario, das während der letzten 85 Jahre zum Glück noch nie so eingetreten ist, denn die Bahn läuft seit ihrer Inbetriebnahme sehr zuverlässig.weiterlesen

Kino unterm Sternenzelt

 von Sepp

Open Air Kino in Schönau am Königssee

Spielstätte der SG Schönau, Sportplatz für die Schüler der Grund- und Realschule: Das Schneewinklstadion in Schönau am Königssee. Für drei Wochen im Sommer jedoch verwandelt sich der Sportplatz in ein Freiluft-Kino. Unterhalb von Kehlstein, Hohem Göll und Hohem Brett entsteht Berchtesgadens größtes Filmtheater.

Open Air Kino in Schönau am Königssee

Open Air Kino

Zum 15. mal findet am  Sportplatz der Schneewinklschule in Schönau am Königssee dieses Jahr das Open Air Kino statt. Vom 10. August bis zum 1. September heißt es jeden Abend bei Einbruch der Dunkelheit: Film ab!

 

Strandkörbe, Hollywoodschaukel und Sternenhimmel

Von den Stühlen und Bänken, ganz besonders aber von den aufgestellten Strandkörben und Hollywoodschaukeln sieht man auf die riesige Leinwand in der Kurve der Laufbahn!weiterlesen