St. Bartholomä am Königssee

Berchtesgadener Land Blog

Schlagwort: Chiba
Sepp Wurm

Herbst im Grünstein Klettersteig

 von Sepp
Grünstein: Klettersteig mit Watzmannblick

Grünstein: Klettersteig mit Watzmannblick

Viele Wege führen auf den Grünstein, der spektakulärste ist sicherlich der Klettersteig. In mehreren Varianten führt dieser Steig vom Einstieg oberhalb des Königssees auf den aussichtsreichen Gipfel. Jannis und ich sind neulich die einfache Variante, den Isidor Klettersteig, gegangen.

Der Einstieg zum Grünstein Klettersteig liegt oberhalb der Deutschen Post Eisarena, wie die Kunsteisbahn am Königssee, seit einiger Zeit heißt. Nach drei Kehren auf dem steilen Normalweg zur Grünsteinhütte zweigt ein schmaler Steig zum Anseilplatz ab. Hier müssen wir uns für eine Variante entscheiden. Links hinauf zum Isidorsteig oder rechts halten zur Hotel-Route. Zur Variante Räuberleiter hätten wir schon vorher in der 2 Kehre nach rechts abbiegen müssen. Wir entscheiden uns für die einfache Variante.

Der Isidor-Klettersteig auf den Grünstein

Klammern erleichtern den Weg durch die erste steile Wand nach dem Einstieg. Bei Schwierigkeiten im Bereich B und C führt der Steig über den Beppo-Pfeiler und durch das Werner-Wandl zur Hängebrücke.

Der Beppo Pfeiler im Grünstein Klettersteig

Der Beppo Pfeiler im Grünstein Klettersteig

Im Klettersteig unterhalb der Hängebrücke

Im Klettersteig unterhalb der Hängebrücke

Auf der anderen Seite der Hängebrücke münden die Hotel-Route und die Räuberleiter in den Isidor Klettersteig. Einmal über die Hängebrücke und zurück ist auch für uns ein Muss.weiterlesen »

Sepp Wurm

Der Sommer kann kommen

 von Sepp
Mountainbiker in Ramsau

Mountainbiken im Berchtesgadener Land

Chiba: Rad-Handschuhe aus Bayern

Das Unternehmen Chiba Gloves Germany GmbH & Co KG wurde 1853 von Handschuhmacher Alois Chiba gegründet und florierte innerhalb kürzester Zeit. Zur Jahrhundertwende hatte Chiba bereits 180 Handschuhmacher ausgebildet, die sich ihrerseits selbständig machten und die Gegend um Albertham zum Zentrum der europäischen Handschuhindustrie wurde. Sogar eine Zweigstelle in London wurde eröffnet. Nach dem Zweiten Weltkrieg beschäftigte das Unternehmen immer noch 2.000 Angestellte, der Firmensitz wurde ins bayerische Piding verlegt werden. Hier wurde das Unternehmen während der 60er und 70er Jahre zu einem der größten Arbeitgeber, bevor es Anfang der 90er Jahre weiter nach Teisendorf zog. Am vorherigen Standort in Piding ist heute ein Outlet-Store mit einem integrierten Museum und dem mit drei Meter größten Handschuh der Welt angesiedelt.

 

Mit ihrer Randhandschuh-Sommerkollektion 2015 setzt Chiba einen neuen Standard für die Kombination von Komfort und Funktion: Speziell gewählte Materialien und Verarbeitungsformen verhindern Hitzestaus und gewährleisten gleichzeitig eine hohe Robustheit, während Gel-Polster Hände und Nerven der Fahrer auch auf langen Mpuntainbike-Touren und in rauem Gelände schützen. Praktische Details, wie Frottee-Daumen zum Schweißabwischen oder Schlaufen zum bequemen Ausziehen, runden das Design ab. Dabei richtet sich die Kollektion nicht nur an reine Profis, auch an Hobby-Radler und City-Cruiser wurde gedacht. Hier eine Auswahl der neuen Handschuhe:weiterlesen »

Sepp Wurm

Neuer Regionalprodukte-Film

 von Sepp

Regionalproduktefilm für das Berchtesgadener Land

Die Berchtesgadener Land Tourismus GmbH (BGLT) hat mit Wirtschaftspartnern einen Film produziert, der Landschaft und regionale Produkte verbindet. Zu sehen ist der Film „Berchtesgadener Land – Heimat weltbekannter Qualitätsprodukte“ ab heute im Youtube-Kanal der BGLT.

Die Idee für einen Regionalproduktefilm wurde bereits 2012 beim von der BGLT organisierten Tourismus und Wirtschaftsgipfel geboren. Projektleiterin Karin Mergner nahm Kontakt mit Wirtschaftstreibenden auf, und stieß bei vielen Unternehmen aus dem Berchtesgadener Land auf offene Ohren. Als Partner für die Produktion holte sie Meindl, Confiserie Reber, Bürgerbräu Bad Reichenhall (Alpenstoff), Enzianbrennerei Grassl , Südsalz Bad Reichenhall und die Firma Chiba Gloves ins Boot. Realisiert wurde der Film von Werner Vitztum mit seiner Salzburger Produktionsfirma AVC Studios. Die Filmmusik stammt aus der Feder von Eva Fenninger, die auf Basis des Volksliedes „Über d`Alma“ die Bilder stimmungsvoll vertont hat. Beraten wurde sie dabei von Volksmusikgröße Hermann Huber, eingespielt wurde die Melodie von deren Quartett „fesch & resch, die Salon Boarischen.“ Mit viel Engagement und Freude brachten sich die Darsteller Nicole und Stefan Hölzlwimmer aus Berchtesgaden beim Dreh ein.weiterlesen »

Sepp Wurm

Neuer Chiba-Outlet Store

 von Sepp

Chiba – Handschuhe aus dem Berchtesgadener Land

Beste Materialien und höchste Qualität zeichnen die Handschuhe von Chiba aus. Das wusste früher schon das österreichische Kaiserhaus und bestellte Chiba zum Hoflieferanten. Heute ist nicht mehr der Adel Hauptkunde, sondern Sportler aller Richtungen: Radler, Fitness-Fans und Wintersportler schätzen die Handschuhe aus dem Hause Chiba.

Größter Ski-Handschuh der Welt

Größter Ski-Handschuh der Welt

Auch Arbeitshandschuhe und Modelle speziell für den Feuerwehreinsatz gehören zum Sortiment des Unternehmens mit Firmenhauptsitz in Teisendorf.

 

Neues Chiba Outlet

Damit jeder schnell und günstig an seine Handschuhe kommt, hat Chiba einen neuen Outlet Store eröffnet. Über 5000 Paar Handschuhe warten auf 400 Quadratmetern im neuen Geschäft in der Lattenbergstraße 3 in Piding auf passende Hände.weiterlesen »

Sepp Wurm

Chiba Gewinnspiel

 von Sepp

Chiba Gewinnspiel

Gemeinsam mit unserem Crossmarketing Partner Chiba – Gloves for sport haben wir einen Freiaufenthalt im Berchtesgadener Land ausgelobt. Die Resonanz war überwältigend: Etwa 2.000 Radlfans haben mitgemacht und die meisten von Ihnen haben auch die richtige Antwort angekreuzt.

Bikerhandschuh von Chiba

Bikerhandschuh von Chiba

Aber wie das so ist bei Preisausschreiben, kann es immer nur einen Gewinner geben. Bei unserem Chiba Gewinnspiel ist Brigitte R. aus München die Glückliche, sie hat den Aufenthalt gewonnen und freut sich schon darauf, das Berchtesgadener Land mit dem Fahrrad zu entdecken.

 

Radurlaub im Süden Bayerns

Allen die nicht gewonnen haben, möchten wir auf diesem Wege nochmal ein herzliches Dankeschön für ihre Teilnahme aussprechen. Es kommt bestimmt wieder einmal die Chance, bei einem Gewinnspiel der Berchtesgadener Land Tourismus GmbH teilzunehmen. Oder Sie nutzen unsere Angebote für einen Radurlaub im schönsten Flecken Bayerns!weiterlesen »