Sonnenuntergang-Kehlsteinhaus

Bergerlebnis & Alpenstadt - Blog

Schlagwort: Drehort

TV-Tipp: Der ZDF Krimi

 von Sepp

TV-Premiere am 8. September

Am kommenden Montag feiert der TV-Krimi Mord an Höllengrund im ZDF Premiere. Fans des Berchtesgadener Landes sollten unbedingt einschalten. Kurz zur Handlung des Films: Die alleinerziehende Sabine (Katharina Wackernagel) findet vor einer Höhle im Wald die Leiche von Cora (Olga von Luckwald), der Freundin ihres 18 jährigen Sohnes Ilya (Vinzent Redetzki). Eigentlich wollten Cora und Ilya am frühen Morgen gemeinsam in den Italienurlaub starten. Sabine befürchtet, dass ihr verschwundener Sohn das Mädchen im Streit getötet hat und verheimlicht ihre Entdeckung. Nur mit ihrer Mutter Margot (Eva Mattes) sprcht sie über ihre Ängste. Als die Tote schließlich von anderen gefunden wird, tut Sabine alles, um jeden Verdacht von ihrem Sohn fernzuhalten. Doch nit der Zeit stellt sich heraus, dass dass die Tatumstände weit komplizierter sind, als es zunächst den Anschein hatte.

Katharina Wackernagel und Eva Mattes in Krimi Mord an Höllengrund

Katharina Wackernagel und Eva Mattes in „Krimi Mord an Höllengrund“

Dreharbeiten Im Berchtesgadener Land

Der TV Krimi Mord an Höllengrund um den Konflikt einer Mutter wurde auch im Berchtesgadener Land gedreht. Drehorte waren unter anderem das Roßfeld und die Stadt Bad Reichenhall. Also passt gut auf: Der Krimi wird am Montag, den 8. September im ZDF ausgestrahlt.

 

Schaltet ein, Euer Sepp

Iris Berben am Hochschwarzeck

 von Sepp

„Die Kronzeugin – Mord in den Bergen“ mit Iris Berben

Am kommenden Montag, den 28. Januar, solltet Ihr um 20:15 Uhr das ZDF einschalten: Unter dem Titel „Die Kronzeugin – Mord in den Bergen“ erwartet Euch ein Psychothriller mit Iris Berben, der zu einem großen Teil am Hochschwarzeck in Ramsau gedreht wurde.

Iris Berben in Die Kronzeugin - Mord in den Bergen © ZDF

Iris Berben in Die Kronzeugin - Mord in den Bergen © ZDF

Iris Berben flüchtet aus Rotlichmilieu in die Berchtesgadener Berge

Zur Handlung des Film: Die ehemalige Prostituierte und Bordellbesitzerin Evelyn Frank (Iris Berben) erhält im Rahmen eines Zeugenschutzprogrammes des Bundeskriminalamts ihree neue Identität, nachdem sie sich als Kronzeugin gegen ihren Mann und dessen Geschäftspartner zur Verfügung gestellt hat. Natürlich ist mit den Rotlichgrößen nicht zu spaßen und so flüchtet Evelyn vom verruchten Großstadtmoloch Berlin ins malerische Saalheim, das sich dem kundigen Auge aber schnell als Ramsau offenbart. Dort heuert Sie unter ihrem neuen Namen Eva Bernhardt als Bedienung an einer Berggaststätte an, die nur mit einer Sesselbahn zu erreichen ist.

Iris Berben in der Hirscheck Sesselbahn © ZDF

Iris Berben in der Hirscheck Sesselbahn © ZDF

Der Hirschkaser und vor allem seine Sonnenterrasse mit dem Ausblick auf Watzmann und Hochkalter mit dem dazwischen liegenden Wimbachgries bildet hierfür die ideale Kulisse. Immer an Evas Seite sind zwei zu Ihrem Schutz abgestellte Polizisten, wobei besonders die junge Beamtin Ines schnell eine intensive Bindung zum ehemaligen Callgirl entwickelt. Da Eva nicht immer mit offenen Karten spielt und ihr die Häscher auf den Fersen sind ist Spannung garantiert.

 

Hirschkaser und Hochschwarzeck Bergbahn

Als Ramsauer und ehemaliger Liftler der Hochschwarzeck Bergbahn freue ich mich wirklich auf diese Sendung. Ich sehe mir eigentlich nie TV-Krimis an, doch am Montag werde ich diese Gewohnheit wohl über Bord werfen, wahrscheinlich aber nur ausnahmsweise. Es sei denn, es werden noch weitere Krimis bei uns gedreht!

 

Euer Sepp BGLT