Sonnenuntergang-Kehlsteinhaus

Bergerlebnis & Alpenstadt - Blog

Schlagwort: Familie

Der perfekte Spielplatz für die Sommerferien

 von Sepp
Abenteuerspielplatz Schaukel Porsche Traumwerk

Abenteuerspielplatz Schaukel Porsche Traumwerk

Mit seinem weitläufigen Erlebnispark für die ganze Familie begeistert das Hans-Peter Porsche TraumWerk in Anger seine Gäste. In unmittelbarer Nähe der Autobahn A8 zwischen München und Salzburg ist auf einem rund 20.000 Quadratmeter großen Areal eine neue touristische Attraktion entstanden, die ganz auf die Bedürfnisse von Familien mit Kindern jeden Alters zugeschnitten ist.

Auf dem großen Abenteuer-Spielplatz können Kinder ausgiebig klettern, schaukeln und rutschen. Für Kleinkinder wurde ein eigener Spielbereich geschaffen. Der Clou: Der Eintritt Außenbereich mit Spielplatz des Hans-Peter Porsche TraumWerks ist kostenlos. Ohne Ticket können Gäste darüber hinaus das Foyer, den Shop sowie das Restaurant mit 75 Sitzplätzen besuchen. Dort verwöhnt das Hans-Peter Porsche TraumWerk die Gäste mit seinem breiten gastronomischen Angebot. Auf der Außenterrasse des Restaurants genießen Gäste auf weiteren 75 Sitzplätzen die regionalen Köstlichkeiten. So bietet sich das Hans-Peter Porsche TraumWerk auch optimal für Rast-Stopps auf längeren Autobahnfahrten in oder aus dem Süden Europas an. Auf die Besucher wartet im Garten außerdem eine Parkeisenbahn mit einer rekordverdächtigen Länge von 1,3 Kilometern. Auf der Miniatur-Bahnstrecke verkehrt nicht nur der „offizielle“ Zug des Hans-Peter Porsche TraumWerks: Auch Besitzer von schmalspurigen Bahnen können ihre Wagen auf der Anlage selbstfahren.

Außenanlage und Parkeisenbahn Porsche Traumwerk

Außenanlage und Parkeisenbahn Porsche Traumwerk

weiterlesen

Neuer Klettersteig am Jenner

 von Sepp
Schützensteig - Klettersteig auf den Kleinen Jenner

Schützensteig – Klettersteig auf den Kleinen Jenner

Am vergangenen Freitag war es soweit: Der Schützenszteig, ein neuer besonders für Einsteiger und Familien mit Kindern geeigneter Klettersteig, wurde am Jenner offiziell eröffnet. Bis zum Wochenende davor haben die freiwilligen Erbauer des Klettersteiges mit teilweise ungünstigen Witterungs-Bedingungen zu kämpfen. Am Eröffnungstag hingegen herrscht strahlender Sonnenschein und Temperaturen von über 30°.

Nach der Auffahrt mit der Jennerbahn bis zur Bergstation wandern wir bergab zum Kleinen Jenner.

Auf dem Weg zum Kleinen Jenner

Auf dem Weg zum Kleinen Jenner

Nicht nur die Klettersteiggeher sind heute am Kleinen Jenner, sondern auch viele Gleitschirmflieger, die wenige Meter oberhalb des kleinen Jenner starten. Die Thermik scheint perfekt zu sein, wir können beobachten wie die Paraglider regelrecht in den Himmel steigen.weiterlesen

Sabrina Moriggl

Erlebniswelt Ainringer Moos

 von Sabrina
Das Ainringer Moos

Das Ainringer Moos

Ob im Winter, bei Regen oder in der brütenden Hitze des Sommers – das Ainringer Moor bietet bei allen Jahreszeiten, zu jeder Wetterlage ein nachhaltiges Erlebnis für Jeden.

Von Ainring und Mitterfelden aus fahre ich mit dem Auto Richtung Thundorf und biege gleich die erste Abfahrt rechts zum Eschelberg ein, wo neben einer alten Hütte ein kleiner Parkplatz liegt. Maia kann es kaum erwarten, bis ich den Kofferraum öffne und sie raushüpfen lasse. Sofort prescht sie vor zu der Übersichtstafel und nimmt Witterung auf.

Der Weg hinein ins Ainringer Moor

Der Weg hinein ins Moor.

Einige Besucher finden sich im Moor immer ein, aber durch die vielen Wegmöglichkeiten verläuft sich alles und die meiste Zeit verbringt man allein und in totaler Ungestörtheit in der Ruhe der Natur. Heute ist es anders. Das Moos scheint in Aufruhr – ein unglaublicher Krach dringt daraus hervor. Ein anschwellender Lärm, der sich nicht zuordnen lässt. Maia lässt dieses Mysteriöse Geräusch, dass zwischen den Nadelbäumen herausdringt völlig kalt. Sie läuft von links nach rechts und schnüffelt die neue Parkbank ab, die man hier aufstellte. Eine fette, beharrte Erdhummel die über die Wiese fliegt (am Wegrand sind Holzschilder aufgestellt, die jene Insekten und Blumen abbildend erklären) ignoriert sie ebenfalls. Dafür springt sie begeistert in das dünne Rinnsal von Bach, das mehr mit Erde als mit Wasser gefüllt ist. Schwer tritt Maia einen Meter in dem schmatzenden Schlamm und klettert heraus. Na sauber, denke ich mir, als ich ihre dreckigen Pfoten bis zum Bauch sehe, aber zum Glück liegt im Auto ein Handtuch. Und für mich ein zweites Paar Schuhe zum wechseln.

Wir verlassen nach nicht einmal zehn Minuten den Weg, der neben dem Rinnsal und einer großen Wiese entlang führt und gehen links ins Moor zum Aussichtsturm. Das kleine, alte Schild am Baum kann man leicht übersehen. Obacht, wer die Abbiebung verpasst, gelangt nach ca. 2 Minuten zu einer Infotafel und muss ein paar Meter zurückgehen.weiterlesen

Hüttentour Königssee und Watzmann

 von Sepp
Familientour am Jenner © Elisabeth Göllner-Kampe

Familientour am Jenner © Elisabeth Göllner-Kampel

Diese Hüttentour hat für Kinder einen entscheidenden Vorteil: Mit der Jennerbahn geht’s schon einmal ca. 1000 Höhenmeter hinauf. Die erste Etappe ist demnach gemütlich und kurz. Gehwillige können den Aufstieg auch auf eine oder zwei Etappen gehen und eine zusätzliche Übernachtung auf dem Hugo Beck Haus einplanen. Landschaftlich ist das Gebiet um den fjordartigen Königssee kaum zu toppen.

Ausblick auf den Königssee © Eder Birgit

Ausblick auf den Königssee © Eder Birgit

Immer wieder gibt es schöne Ausblicke auf den berühmten Watzmann und dem Königssee und als Highlight gibt es am Ende der Tour eine Schifffahrt auf dem Königssee zurück zum Ausgangspunkt. Wenn man sich leise verhält, können rund um den Schneibstein und am Hochgschirr Steinböcke gesichtet werden. Bei einer Freundin von uns kamen die sonst scheuen Jungtiere sogar bis auf einige Meter heran. Es spricht also nichts dagegen, mehrere Tage auf der einen oder anderen Hütte zu bleiben.

Tourverlauf:

  1. Etappe: Vom Parkplatz folgt man zuerst immer dem Weg zur Königsbachalm, einer netten kleinen Alm, wo man zukehren kann. Von dort ist es nicht mehr weit bis zur ersten Übernachtungsmöglichkeit, dem Hugo Beck Haus. Im Prinzip führt die erste Etappe zur Mittelstation der Jennerbahn. Mit Kindern empfehlen wir diese Etappe nicht – aber Erwachsene möchten vielleicht selbst aufsteigen.
  2. Etappe: Diese Etappe ist von allen Etappen landschaftlich am wenigsten schön, da viel Aufstieg nahe der Skipiste ist und wer möchte, kann sie mit der Bahn ab der Mittelstation verkürzen. Der Weg ist oftmals sehr steil, führt an der Mitterkaser-Alm (1534 m) vorbei bis zur Bergstation der Jennerbahn. Hinweis: Hier beginnt die verkürzte Tour, wenn man mit der Jennerbahn raufgefahren ist. Bei einem Abstecher auf den Jennergipfel wird man durch eine schöne Aussicht auf den Watzmann und auf den Königssee belohnt, sehr zum Empfehlen.
    Jenner Gipfel © Eder Birgit

    Jenner Gipfel © Eder Birgit

    Vom Jenner führt ein schöner Weg, im Auf und Ab direkt zum Stahlhaus oder Schneibsteinhaus.

    Das Carl von Stahl-Haus © Eder Birgit

    Das Carl von Stahl-Haus © Eder Birgit

  3. Etappe: Das ist eine anstrengende aber schöne Etappe, deshalb empfehlen wir früh zu starten, um Zeit für ausreichende Pausen zu haben. Der Schneibstein erhebt sich praktisch vor der Terrasse vom Stahlhaus/Schneibsteinhaus. Ab hier wird die Tour auch schwieriger – also ist nur für Berggeher die schon über eine gute Erfahrung und über eine gute Kondition verfügen. Der Weg auf den Schneibstein ist schmal und auch ausgesetzt. Immer wieder muss man Hand an den Felsen anlegen. Nach ca. 1 1/2 h ist der Gipfel erreicht. Vom Gipfel folgt man dem Weg weiter Richtung Südwesten, immer leicht abwärts, bis man zur Windscharte gelangt. Von dort Abstieg zum Seeleinsee und  Aufstieg zum Sattel Hochgschirr. Mit etwas Glück kann man hier auch die ansässige Steinbockkolonie beobachten. Danach abwärts ins Landtal und weiter unten nach rechts – Richtung Gotzenalm. Dieser Weg wurde schon vor langer Zeit in den Felsen geschlagen und führt immer ziemlich ausgesetzt dicht am Felsen entlang. Bitte hier Kinder an der Hand führen. Oben angekommen wird der Weg wieder einfacher, führt durch Wälder und über relativ ebenes Almgelände, bis zur Gotzenalm.

    Gotzenalm © Eder Birgit

    Gotzenalm © Eder Birgit

  4. Etappe: Von der Gotzenalm führt ein sehr breiter Weg in Richtung Königsbachalm. Kurz vor der Gotzenalm Diensthütte zweigt der Weg nach links ab, der uns steil, aber wunderschön zum Königssee führt. Unten an der Anlegestelle muss man das Schild so drehen, dass die Schiffe wissen, dass man mitfahren möchte. Hier unbedingt noch Zeit einplanen um ins Wasser zu springen und die schönen Bilder der Tour noch nachwirken zu lassen.

Fazit: Herrliche Tour die durch alpines Gelände führt, nichts für Anfänger aber für alle, die einmal auch ein schwierigeres Gelände betreten wollen.weiterlesen

Schneewittchen – das Musical

 von Sepp

„Schneewittchen – das Musical“ gastiert in Bad Reichenhall

Vorhang auf für die schönste Frau hinter den sieben Bergen, bei den sieben Zwergen: „Schneewittchen – das Musical“ kommt pünktlich zum Ende der Winterferien am Freitag, den 2. Januar 2015 um 15:30 Uhr auf die Bühne des Theaters im Kurgastzentrum in Bad Reichenhall. Das romantische und heitere Musical wird präsentiert vom deutschlandweit erfolgreichen Familien-Musical-Veranstalter Theater Liberi und verspricht mit tollem Bühnenbild, bezaubernden Kostümen und anspruchsvoller musikalischer Gestaltung eine phantasievolle Inszenierung des klassischen Märchenstoffes als winterliches Musical-Erlebnis für Kinder und Kindgebliebene ab vier Jahren.

 

Spieglein, Spieglein an der Wand…

„Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist die Schönste im ganzen Land?“… wer sonst außer der bösen Königin fragt diese Frage aller Fragen jeden Abend ihren allwissenden Spiegel. Und jeden Abend bekommt sie dieselbe Antwort: „Frau Königin, ihr seid die Schönste hier!“. Als aber ihre Stieftochter Schneewittchen heranwächst und immer schöner wird, wendet sich das Blatt. Als der allwissende Spiegel gestehen muss, dass sie zwar schön, Schneewittchen aber tausendmal schöner sei als sie, beginnt das Unglück und die allseits bekannte

Geschichte nimmt bis zum Happy-End ihren Lauf…

Schneewittchen - Das Familien Musical

Schneewittchen - Das Familien Musical

Das Bad Reichenhaller Publikum erwartet eine anspruchsvolle und familiengerechte Musical-Version des Grimm ́schen Märchens, das neben den Kinderherzen sicherlich auch die Herzen der erwachsenen Musical-Fans höher schlagen lassen wird!

Schneewittchen

Schneewittchen

Dafür garantiert neben phantasievollen Kostümen, einem innovativen Bühnenbild und der musikalischen Gestaltung von Christian Becker und Christoph Kloppenburg von der weltweit erfolgreichen Nu ́Jazz-Band „MOCA“ insbesondere die Musical-Darstellerin Julia Anna Friess in der Hauptrolle! Sie wird nicht nur äußerlich dem wunderschönen Schneewittchen mehr als gerecht, sondern verzaubert ihr Publikum auch mit ihrer Stimme. Und die Zwerge, die dürfen natürlich auch nicht fehlen…weiterlesen

Ursula

ECHSzellenter Wanderspaß

 von Ursula

Am 3. Oktober bekam die Gemeinde Marktschellenberg einen besonderen, neuen Bewohner: Der 600 Kilo schwere und 4,30 m lange Koloss schmückt ab sofort den Eingang der Almbachklamm. Drei volle Wochen investierte der Holzkünstler Mario Guggenberger in die Gestaltung dieses Prachtkerls. Die sich auf jeden Fall gelohnt haben!

 

Berti, Marktschellenbergs neuer Einwohner

Berti, Marktschellenbergs neuer Einwohner

 

„Berti“ heißt er. Diesen wundervollen Namen bekam er von der einheimischen Grundschülerin Sophia Steindlmüller. Passend auch deshalb, weil Hauptmann Adalbert Neisch einer der Hauptakteure 1892 beim Bau der Brücken und Wege der Almbachklamm war. Grundschule und Kindergarten Marktschellenberg haben sich auf die Suche nach einem passenden Namen gemacht. Vom Gemeinderat wurden daraus fünf  Namen ausgewählt und so kam die Idee der kleinen Marktschellenbergerin in den Lostopf. Sophia hatte Glück, ihr Los wurde von Mario Guggenberger gezogen.

weiterlesen

Der Meridian lädt zum Loktoberfest

 von Sepp

Freier Eintritt und Gaudi für die ganze Familie

Am Samstag den 18. Oktober lädt der Meridian alle Fahrgäste mit Familien und Freunden zur großen Loktoberfest Gaudi im Lokschuppen Freilassing ein. Von 10 bis 18 Uhr ist ein vielfältiges Programm und zünftige Versorgung für Groß und Klein geboten.

Lokwelt Freilassing

Lokwelt Freilassing

Taufe des ersten Zuges aus der Meridian-Flotte

Meridian, der seit Dezember vergangenen Jahres die Bahnstrecke von München nach Salzburg und Kufstein betreibt, nutzt diesen Anlass für ein ganz besonderes Ereignis. Um 11.00 Uhr findet die Taufe des ersten „Flirt“-Zuges durch die Stadt Freilassing statt. weiterlesen

RupertusThermen Lauf: 30. August 2014

 von Sarita

Für Top-Läufer, Breitensportler und Familien in Bad Reichenhall

Seit mittlerweile acht Jahren findet in Bad Reichenhall der RupertusThermen-Lauf statt, immer am letzten Samstag im August. Auch für die diesjährige Ausgabe am 30. August laufen die Vorbereitungen längst auf Hochtouren. Martin Dufter und Boris Bregar vom sind von Anfang an im Organisationsteam des TSV Bad Reichenhall dabei. Nachfolgendes Interview mit den Organisatoren führte Kathrin Thoma-Bregar.

RupertusThermen Lauf im August

RupertusThermen Lauf im August

weiterlesen

Jugend-Treff.5 im Aschauerweiherbad

 von Sarita

Naturbad Aschauerweiher

Traumhaft schön gelegen und umrahmt von der grandiosen Kulisse der Berchtesgadener Berge ist das Naturbad Aschauerweiher Treffpunkt für Frühsportler, ein Paradies für kleine und große Wasserratten, um einen Badetag abwechslungsreich und spannend zu gestalten. Das Naturbad ist Ausgangspunkt für den Märchenpfad Bischofswiesen.

Naturbad Aschauerweiher Bischofswiesen

Naturbad Aschauerweiher Bischofswiesen

Programm am 20. Juni 2014 ab 10 Uhr im „Aschi“ Bischofswiesen

Offizieller Programmstart mit Bürgermeister und Gemeindevertretern ist um 10 Uhr im Naturbad. Spiel, Spaß und Sport bei jedem Wetter! Viele aktive Programmstationen bis 18 Uhr. Der Jugend-Treff. 5  Förderverein und die Gemeinde Bischofswiesen laden zu einem aktionsreichen Tag für die ganze Familie in das Naturbad Aschauerweiher ein. Die Besucher dürfen sich auf ein spaßiges, spielerisches und sportliches Rahmenprogramm von verschiedenen Vereinen und Organisationen freuen.weiterlesen

Kindertag in Bad Reichenhall

 von Sepp

Spielend das Berchtesgadener Land entdecken

Der 1. Juni ist ein Tag für kleine und große Kinder bis 13 Jahre, zum Erleben und Ausprobieren! Begebt euch mit euren Eltern auf Entdeckungsreise und testet, was euch Spaß macht: Feuer machen, Brot backen, schnitzen, malen, forschen, Instrumente ausprobieren u.v.m.

Alte Saline Bad Reichenhall

Alte Saline Bad Reichenhall

Ab 10 Uhr könnt Ihr an der Alten Saline in Bad Reichenhall den Kindertag für Familien im Berchtesgadener Land erleben.

 

Kostenfreie Mitmach-Aktionen für Klein & Groß

Ihr werdet staunen, wie viele spannende Aktivitäten, Kinder- und Jugendeinrichtungen und Möglichkeiten der Freizeitgestaltung es im Berchtesgadener Land gibt. Tolle Aktionen finden auch auf der Bühne statt – und Ihr könnt mitmachen!

Programm des Kindertages

Programm des Kindertages

Der Internationale Weltkindertag ist der Tag der Kinderrechte. Jedes Kind sollte sie kennen. Was? Ihr kennt Eure Rechte gar nicht? Dann findet Ihr bei einigen Ständen wichtige Infos rund ums Thema.weiterlesen