Sonnenuntergang-Kehlsteinhaus

Bergerlebnis & Alpenstadt - Blog

Schlagwort: Familie

Internationaler Museumstag

 von Sepp

Kindertag am „Internationalen Museumstag“

Der Mai ist der veranstaltungsreichste Monat des Jahres im Freilassinger Eisenbahnmuseum Lokwelt. Wie jedes Jahr kommen im Mai am Kindertag – taggleich mit dem „Internationalen Museumstag“ – die kleinen Gäste auf ihre Kosten.

Lokwelt Freilassing

Lokwelt Freilassing

„Sammeln verbindet“ ist das Motto des diesjährigen Internationalen Museumstages, der auch das Motto für den Kindertag vorgibt. „Gesammelt“ wurden in der Lokwelt Lokomotiven – und am Kindertag stellt sich die Frage: Welche der wunderschönen alten Loks ist eigentlich die Lieblingslok der Kinder? Und warum?

 

18. Mai 2014 in der Lokwelt Freilassing

Die Hauptattraktion des Tages ist ein Original-Lok-Fahrsimulator der ÖBB, der für Ausbildungszwecke verwendet wird – hier können die Kinder Lokführer-Erfahrungen sammeln. Neben Spiel und Spaß rund um das Thema Eisenbahn können sich die Kinder vom Glitzerling-Team schminken lassen, aus Bauklötzen eine Lok bauen und mit den ICE Bobby-Cars eine neue persönliche Bestzeit aufstellen. Natürlich dreht bei trockener Witterung auch die Parkeisenbahn ihre Runden und die große Modelleisenbahn auf Gleisstand 3 ist in Betrieb.weiterlesen

Fred Ulrich Bad Reichenhall

Hänsel und Gretel

 von Fred

Am 9.Mai in Bad Reichenhall

Wer kennt nicht das Märchen von Hänsel und Gretel, die sich im Wald verirren und in die Fänge der Knusperhexe Rosina Schleckermaul geraten? Genauso bekannt ist wohl die gleichnamige Märchen-Oper von Engelbert Humperdinck. Wunderbare romantische Musik beim Abendsegen und dem Engelreigen, herzerweichender Kinderchorgesang bei der Erlösung der Lebkuchenkinder, feuriger Hexenritt, Melodien bekannter Kinderlieder wie „Ein Männlein steht im Walde“ oder „Einmal hin, einmal her, rundherum, das ist nicht schwer“.

All das ist im Rahmen des „Musiksommers zwischen Inn und Salzach“ am 9. Mai 2014 in Bad Reichenhall und am 10. Mai 2014 in Stephanskirchen (Simssee) zu erleben: Die Bad Reichenhaller Philharmonie führt unter der Leitung ihres langjährigen Gastdirigenten Felix Spreng und zusammen mit Sängern, teils Profis, teils hervorragende Studenten aus dem südostbayerischen Raum, dieses wunderbare Werk konzertant auf.weiterlesen

Ursula

Wer hat Angst vor dem Höllgrabenteife?

 von Ursula

Familienwanderung am Salzberg

Geht es Euch auch so? Auch wenn es rund um Berchtesgaden unzählige Wandermöglichkeiten gibt, fällt mir auf die Frage „Wo könnten wir denn heute hingehen?“ nicht immer gleich das Passende ein. Am Soleleitungsweg waren wir erst letzte Woche mit der Oma, am Hintersee bin ich zu sehr verführt, einen Käsekuchen zu essen (geht aktuell nicht, da Fastenzeit), auf den Brandkopf rauf ist zu kurz, um die Kinder auszupowern, auf der Kneifelspitze sind beim schönen Wetter am Wochenende zu viele andere Menschen, den Toten Mann finden die Kinder grad fad, am Jenner liegt noch Schnee….

Deswegen waren wir am vergangenen Samstag am Salzberg unterwegs. Getroffen haben wir uns an der Schnitzschule und haben gleich den ersten Kindertriumpf aus dem Ärmel gezogen: Auffahrt mit der Obersalzbergbahn bis zur Mittelstation.

Los geht`s in der nostalgischen Kabinen der Obersalzbergbahn

Los geht`s in der nostalgischen Kabinen der Obersalzbergbahn

Von hier ging es erst den Rennweg Richtung Watzmann entlang. Die Jungs haben sich gleich mal ein paar Stecken gesucht um Star Wars zu spielen, meine Tochter hat sich die Kleine geschnappt und versucht sie zu bemuttern.

Vor der uns der Berg der Berge...

Vor der uns der Berg der Berge...

Eigentlich geht man die erste Hälfte der Wanderung immer auf der Straße. Da die hier aber wirklich selten befahren wird und man einen für viele unbekannten Fleck auf der Berchtesgadener Landkarte erkundet, macht das überhaupt nichts.weiterlesen

Watzmann Therme wieder geöffnet

 von Sepp

Wiedereröffnung der familienfreundlichen Therme

Nach 7-monatiger Schließung feierte die Watzmann Therme Berchtesgaden am Wochenende des dritten Advents ihre Wiedereröffnung – zahlreiche neugierige Wasserratten und Sauna-Liebhaber sind gekommen und freuten sich, dass es endlich wieder heißt: „eintauchen, entspannen, Spaß haben!

Ideal im Winter: Watzmann Therme

Ideal im Winter: Watzmann Therme

Das Eröffnungswochenende begann bereits am Samstagmorgen. Lokale Politiker sowie Vorsitzende der örtlichen Tourismusvereine und -verbände folgten der Einladung zur offiziellen Eröffnungsfeier. Nachdem Monsignore Dr. Thomas Frauenlob und Pfarrer Peter Schulz in ökumenischer Eintracht die Therme feierlich geweiht haben, wurden die geladenen Gäste von Geschäftsführer Christoph van Bebber durch die Watzmann Therme geführt, um sich ein Bild von den neuen Attraktionen machen zu können. weiterlesen

Wiedereröffnung der Watzmanntherme

 von Sepp

Strahlende Gesichter, neue Attraktionen…

Unter dem Motto „In der Region, für die Region, von der Region“ suchte die Watzmann Therme Berchtesgaden neue Gesichter für professionelle Werbeaufnahmen. Jeder konnte mitmachen und natürlich gab‘s auch was zu gewinnen!

Watzmann Therme Berchtesgaden

Watzmann Therme Berchtesgaden

Mittlerweile hat die Jury getagt und sich nach einer schwierigen Findungsphase für 25 „neue Gesichter“ entschieden – diese wurden nun der Öffentlichkeit vorgestellt.

 

Model-Casting der Watzmann Therme

Im September und Oktober veranstaltete die Watzmann Therme ein offenes Model-Casting (wir berichteten) , bei dem die neuen Gesichter der Therme gefunden werden sollten. Bei den bevorstehenden Werbeaufnahmen in der WASSER-, SOLE- und SAUNA-Landschaft soll die umliegende Bevölkerung miteinbezogen und die Wiedererkennung der Models gesteigert werden. Sowohl Familien mit Kindern, Jugendliche als auch sportliche Leute zwischen 20 und 60 Jahren konnten sich bewerben. Die Resonanz war enorm und über 250 Bewerbungen gingen ein – der jüngste Bewerber war gerade einmal 3 Monate und der Älteste stolze 69 Jahre alt.weiterlesen

Familienfreundliche Skigebiete

 von Sepp

Roßfeld auf Platz 4 im Skigebiete Test

Seit 2004 reist ein Team von skigebiete-test.de von Skigebiet zu Skigebiet um die Skiregionen der Welt zu testen. Ein festgelegter Kriterienkatalog sorgt dabei für objektive Vergleichsmaßstäbe. Der aktuelle Test untersuchte die familienfreundlichsten Skigebiete in Bayern.

Familien-Skigebiet Roßfeld

Familien-Skigebiet Roßfeld

Und obwohl das Berchtesgadener Land keine klassische Wintersport-Destination ist konnte sich das Skigebiet Roßfeld an der vierten Stelle des Test platzieren.

 

Skigebiet mit viel Charme

Die Bewertung des Roßfelds von Skigebiete-Test.de lautet folgendermaßen: „Auch das Rossfeld in den Bayrischen Alpen erhält von den Testen die volle Punktzahl in der Kategorie Familie und schafft es damit auf Platz vier. Das kleine Skigebiet überzeugt mit viel Charme und einem Übungslift inklusive Skischule und Kidspark. Am oberen Rossfeld befinden sich zudem einige Pisten der blauen Kategorie, die auch für Anfänger gut zu bewältigen sind.Mit geübteren Kindern sind auch die Pisten der roten Kategorie zu empfehlen. Vor der nächsten Abfahrt noch ein Päuschen? Kein Problem! Die große Sonnenterasse mit Panoramablick auf die Berchtesgadener Alpen und zum Verweilen ein.“

Skifahrer am Roßfeld

Skifahrer am Roßfeld

Mit dieser Bewertung muss sich das Roßfeld zwar den erstplatzierten Skigebieten Sudelfeld, Garmisch Classic und Arber geschlagen geben, kann aber namhafte Konkurrenz aus dem Allgäu und dem Bayerischen Wald hinter sich lassen.

 

Es muss nicht immer Österreich seinweiterlesen

Schülerforschungszentrum im Herbst

 von Sepp

Herbstferien vom 28.10. bis 31.10

Die Woche vor Allerheiligen ist in Bayern schulfrei. Im Ferienzeitraum bietet das Schülerforschungszentrum Berchtesgaden im Nonntal ein interessantes  Programm

 

Lampenbau aus Holz und Papier

Samstag,  26.10.2013 1-tägig,  9.30 -16.30 Uhr
Du willst einmal etwas Neues ausprobieren? Oder hast Du schon Erfahrungen im Umgang mit Holz, Säge und Co.? In diesem Kurs bauen wir eine Lampe aus Holz und Papier im japanischen Stil, die Du individuell bemalen kannst.

Lampenbau im Schülerforschungszentrum

Lampenbau im Schülerforschungszentrum

Dabei lernst Du grundlegende Techniken des Holzhandwerks kennen. Wenn du Spaß am handwerklichen Arbeiten hast, bist Du hier genau richtig.
Voraussetzungen: 10-16 Jahre, Max. Teilnehmer: 10, Kosten: 10€ Materialkosten: 10€

 

Bau einer funktionstüchtigen Rakete

Montag,  28.10.2013 1-tägig,  09:00 -15:00 Uhr
Im ersten Teil dieses Kurses baust du deine eigene funktionstüchtige Rakete, inklusive Startrampe. Nach der Zündung fliegt sie bis 200m hoch und ist sogar mehrfach verwendbar. Im zweiten Teil  ab 15:00 Uhr heißt es dann: „Der Countdown läuft:  5 -4 -3 -2 -1 -Start !“  wenn wir die Raketen mit Hilfe deiner  Eltern oder eines Erwachsenen steigen lassen.  Bei schlechtem Wetter muss dieser Teil leider entfallen.
Voraussetzungen: ab 12 Jahre, max. Teilnehmerzahl: 10, Kosten: 10€, Materialkosten:  10€ incl. einem Treibsatzweiterlesen

Ursula

Ein Männlein steht im Walde

 von Ursula

Herbstzeit = Schwammerlzeit = die ideale Zeit, um mit Kindern spannende Wanderungen im Wald zu unternehmen.


Wir haben uns am letzten Sonntag die Runde „Rund um den Schmuckenstein“ in der Ramsau ausgesucht. Los geht’s am großen Parkplatz am Hochschwarzeck. Die Kinder konnten schnell überzeugt werden, schließlich geht es über urige Wegerl durch den Wald und die zu überwindende Steigung hält sich in Grenzen.

Rund um den Schmuckenstein

Rund um den Schmuckenstein

Schon auf der ersten Wiese werden wir fündig. Neben den beeindruckenden Bovisten finden wir Augentrost, Silberdisteln, Erika und noch einige andere Blüten, deren Namen wir nicht kennen. Auch eine herbstliche Wiese ist alles andere als eintönig!

Bovist

Bovist

Silberdistel

Silberdistel

Augentrost

Augentrost

Kaum sind wir im Wald angekommen, finden die jungen Schwammerlsucher weitere Farbflecke. Ziemlich ramponiert steht er da, der erste Fliegenpilz. Und steht mit seinem Rot und Weiß doch wunderbar anzusehen auf dem braunen Waldboden.weiterlesen

Ursula

Familien-Herbstwandertipp

 von Ursula

Die Almbachklamm neu entdeckt

Bisher war ich der Meinung, die Almbachklamm muss man auf jeden Fall im Frühsommer gehen, wenn unglaubliche Wassermassen die ausgehöhlte Schlucht hinabschießen, von allen Seiten kleine Wasserfälle herunterrieseln und oben in Ettenberg auf den Bauernwiesen ein einzigartige Blumenpracht das Herz übergehen lässt. Aber am vergangenen Sonntag habe ich meine Meinung geändert.

Beeindruckender Blick von der Brücke in die Almbachklamm

Beeindruckender Blick von der Brücke in die Almbachklamm

Halbschariges Wetter, raus wollten wir auf jeden Fall, die Klassiker an einem solchen Tag schreckten uns aufgrund der in hoher Zahl zu erwartenden anderen Wanderer – und Anita, 8 Jahre, wollte schon ein bisschen Action, nicht nur den Berg rauf.

 

Herbstwanderung durch die Almbachklamm

Also die Almbachklamm, Mitte September, ganz gegen meine Überzeugung. Der Himmel ist grau in grau, die Regenjacken sind im Rucksack. Seit den Unwettern und dem Hochwasser Anfang Juni war ich nicht mehr in der Klamm. Dass diese bereits seit 6. Juli schon wieder begehbar ist, grenzt nach den ersten Bildern von damals an ein Wunder. Brücken und Stege waren zerstört, abgegangene Muren hatten die Wege teilweise meterhoch mit Geröll verschüttet. Wir finden am vergangenen Sonntag davon fast keine Spuren mehr. Einige verkeilte Baumstämme sind zu sehen, das war‘s. Die Brücken sind bestens repariert bzw. komplett neu aufgebaut, die Wege neu geebnet, es gibt sogar zusätzliche Sicherungsseile an den schmalen Wegpassagen.

Diese Brücke wurde nach dem Unwetter komplett erneuert

Diese Brücke wurde nach dem Unwetter komplett erneuert

weiterlesen

Kinderwagen-Wanderungen

 von Sepp

Wanderungen mit Kindern – Vom Baby bis zum Schulkind

Kinderwagen-Wanderungen

Kinderwagen-Wanderungen

Über 50 Wanderwege, die sich für Familien mit Kindern eignen, hat Elisabeth Göllner-Kampel  in ihrem kleinen Wanderführer Kinderwagen-Wanderungen | Salzburg, Flachgau, Tennengau und Berchtesgadener Land gesammelt. Viele der Touren sind zudem geeignet für Kinderräder, Kinderwagen und prädestiniert als Tragtuchstrecke. Neben den im Titel erwähnten Regionen umfasst die aktuelle zweite Auflage des Wanderführers auch Spaziergänge in der Stadt Salzburg. Die einzelnen Wanderungen hat die Autorin in sechs Kategorien eingeteilt.

 

Alm-Wandern mit Kindern

Die erste Kategorie des Buches umfasst 11 Wanderung zu Almen, die für Kinder geeignet sind. Aus dem Berchtesgadener Land empfiehlt uns Elisabeth Göllner Kampel die Höllenbachalm in Schneizlreuth und die Ragertalm in Ramsau.

Almwanderung mit Kindern

Almwanderung mit Kindern

 

Touren bei klassischen Wanderwetter

Die zweite Kategorie der Familienwanderungen im Wanderführer stehen unter dem Motto „Klassisches Wanderwetter“. Hier führt die Autorin längere, aber flache Wanderwege an, die größtenteils mit dem Kinderwagen befahrbar sind.weiterlesen