St. Bartholomä am Königssee

Berchtesgadener Land Blog

Schlagwort: Feldgottesdienst
Rosi Fürmann

der ehemalige Gutshof der Brauerei Wieninger in der Ramsau – gelegen an der ehemaligen Salzstraße zwischen Anger/Höglwörth und Teisendorf

Weißbierfest in der Ramsau – idyllisch gelegen an der ehemaligen Salzstraße zwischen Anger/Höglwörth und Teisendorf!

Sonntag – 30. Juli 2017 von 10.00 bis 19.00 Uhr  – veranstaltet von den Högler Schnalzern – nur bei schöner Witterung

Ein Genuss für den Gaumen mit Kulinarischem für den Mittagstisch und bei Kaffee und Kuchen und ein musikalischer Hochgenuss für den ganzen Tag!

Ein Prost mit Weißbier

Um 10 Uhr zelebriert die Geistlichkeit einen Feldgottesdienst unter freiem Himmel mit den Kirchenbläser der Bergschützenkapelle.weiterlesen »

Sepp Wurm

2. Weißbierfest in Anger und Teisendorf

 von Sepp

In Ramsau zwischen Anger und Teisendorf

Die Trachtenvereine Anger-Höglwörth und D’Raschenberger Teisendorf feiern gemeinsam am Sonntag, 24. Juni 2012 das 2. Weißbierfest in der Ramsau an der Grenze der beiden Gemeinden (an der Straße von Teisendorf zum Höglwörther See – Gemeinde Anger). Um 10 Uhr geht dem Weissbierfest ein Feldgottesdienst in der Ramsau voraus, zelebriert von Kaplan Stefan Leitenbacher – ein ehemaliges langjähriges aktives Mitglied des Teisendorfer Trachtenvereins.

2. Weißbierfest der Trachtenvereine Anger-Höglwörth und D’Raschenberger Teisendorf

2. Weißbierfest der Trachtenvereine Anger-Höglwörth und D’Raschenberger Teisendorf

Die Musikkapelle Teisendorf wird den Gottesdienst musikalisch begleiten. Die Vereine sorgen dann ab 11 Uhr bis in den Abend hinein reichlich für das leibliche Wohl. Die gesamte Bevölkerung ist herzlich will-kommen. Es spielen schmissig auf die Musikkapellen Anger-Höglwörth und Teisendorf und die Weißbiermusi. Die Kinder- und Jugendgruppen und die Aktiven beider Vereine zeigen ihr großartiges Können mit Tanz und Platteln. Franz Edfelder aus Anger und Franz Krammer aus Freidling bieten mit ihren prächtigen Kaltblutpferden Kutschfahrten an und für die Kinder steht eine Hüpfburg bereit.

 

© Roha Fotothek Fürmann