St. Bartholomä am Königssee

Berchtesgadener Land Blog

Schlagwort: Grünstein
Michael

Winterwanderungen im BGL

 von Michael

Winterwanderung im Berchtesgadener Land

 

Für Skitourenfreunde fehlt derzeit etwas Essentielles: Schnee! Oben im Gebirge gibt es zwar ein wenig von dieser weißen Masse, das reicht aber kaum für eine vernünftige Skitour aus, und ganz oben, z.B. in den Hohen Tauern, gibt es zwar Schnee, aber auch der ist nicht unproblematisch. Und immer am Pistenrand aufsteigen ist auch nicht jedermanns Sache und hat eigentlich vor allem Trainigseffekte.

 

Was bleibt? Wir machen halt Winterwanderungen. Das ist auch eine tolle Sache – mit oder ohne Schneeschuhe. Bei unseren letzten Touren waren die aber wirklich nicht sehr sinnvoll, obwohl sie natürlich im oberen Bereich das Gehen erleichtern. In den vergangenen drei Wochen haben wir mehrere schöne Touren unternommen, die durchaus empfohlen werden können. Gemeinsam haben sie, dass sie sich in den Himmelsrichtungen S-SW-SO abgespielt haben, denn im Norden ist es finster, kalt und der durchaus vorhandene Schnee macht das Steigen mühsam.

 

Deshalb hier ein paar Empfehlungen: Hochstaufen und Zwiesel im Reichenhaller Tal „gehen immer“. Dort findet man vor allem am Wochenende aber recht viele Leute. Trotzdem ist vor allem der Hochstaufen immer ein sehr lohnendes Ziel. Trotz seiner relativ geringen Höhe von 1771 m ist er ein „richtiger“ Berg mit felsigem Gelände und toller Aussicht. In den letzten Tagen konnte man von unseren Bergen aus etwa 150 km weit sehen, der Große Arber im Bayerischen Wald war mit einem Fernglas genau zu betrachten. und die Freude über das Nebelmeer über dem Flachland war nicht gering, denn Schadenfreude ist doch die schönste … 😉

 

Von Bischofswiesen/Arwa-Siedlung auf den Untersberg, sprich Stöhrhaus und Berchtesgadener Hochthron über den Reisenkaser ist eine tolle Sache. Und eine ordentliche Spur gibt’s auch. Nur ganz oben ist es ein wenig mühsam.weiterlesen »

Sepp Wurm

Feierabendtour zur Grünsteinhütte

 von Sepp

Von Hammerstiel über Schapbachriedel

Gestern Abend machte ich mit einem Spezl eine kleine Tour zur Grünsteinhütte. Dabei haben wir die Variante über Schapbachriedel genommen. Der Schapbachriedel ist kein wirklicher Gipfel, sondern eher ein bewaldeter Rücken oberhalb der Schapbachalm, an dessen höchster Stelle eben ein kleines Gipfelkreuz steht. Wir trafen uns um 18 Uhr bei immer noch drückender Hitze am Parkplatz Hammerstiel und marschierten erstmal den Forstweg Richtung Kühroint entlang. Der Weg zum Schapbachriedel, manche nennen ihn auch Klingerkopf, zweigt dann nach wenigen Metern links in den Wald ab und führt zuerst recht steil durch den Wald hinauf. Das Watzmann-Massiv lugt bereits einige Male durch den dichten Wald hindurch. Auch auf die namensgebende Schapbachalm sieht man hinunter, unverkennbar ist die markante Fortstraße, die mitten durch das Almgelände nach Kühroint führt.

Blick zur Schapbachalm

Blick zur Schapbachalm

Am Schapbachriedel angekommen, ging ich tatsächlich am Gipfelkreuz vorbei, so klein und unscheinbar ist es. Erst auf Zuruf meines hinter-mir-gehenden Begleiters wurde mir bewusst, dass wir jetzt am höchsten Punkt für heute angelangt sind. An einen Gipfel erinnert hier außer dem Kreuz nicht wirklich viel, doch der Blick durch die Bäume zum Watzmann hat im Abendlicht etwas wirklich Erhabenes.

Der Watzmann von Schapbachriedel

Der Watzmann von Schapbachriedel

Weiter zur Grünsteinhütte

Trotz des kurzen Aufstieges waren wir ziemlich durchgeschwitzt, die Hitzewelle war auch am Abend auf 1.250 Metern Höhe noch deutlich zu spüren. Nach T-Shirtwechsel, Flüssigkeitsaufnahme und kurzer Pause gingen wir den Weg weiter zur Grünsteinhütte. Auf dem Weg sieht man auch hinunter zur Seelände am Königssee, die bereits völlig im Schatten lag.weiterlesen »

Sepp Wurm

Grünstein Klettersteig geöffnet

 von Sepp

Heute beginnt die Klettersteig-Saison am Grünstein

Obwohl der Winter recht hartnäckig war und uns erst vor einer Woche aus seinem Würgegriff entlassen hat, hat mittlerweile der Frühling auch auf den Bergen Einzug gehalten. Zumindest in den tieferen Lage und auf den niedrigen Gipfeln. Am Grünstein zum Beispiel: Dort ist der Schnee schon fast komplett weg, besonders auf der Sonnen-beschienenen Seite Richtung Königssee. Und so hat heute der Klettersteig am Grünstein die Saison eingeläutet.

Der Grünstein Klettersteig

Der Grünstein Klettersteig

Vom Königssee auf den Grünstein

Der Klettersteig führt in seiner leichtesten Variante, dem Isidor-Klettersteig in den Schwierigkeitsgraden B und C über 670 Höhenmeter, davon 400 in der Wand, vom Königssee über die Kunsteisbahn durch eine 400 Meter hohe Wand bis kurz unter den Gipfel des Grünsteins. Besonderer Beliebheit erfreut sich dabei die Hängebrücke. Für die gesamte Strecke vom Königssee bis zum Gipfel des Grünsteins auf 1.303 Metern sollte man 4 bis 5 Stunden einplanen.

Hängebrücke im Grünstein Klettersteig

Hängebrücke im Isidor-Klettersteig

Via Ferrata – Der neue Trend in den Alpen

weiterlesen »

Sepp Wurm

Wander-Tipps zum Wochenende

 von Sepp

Raus aus dem Nebel – Wander-Tipps

Der Nebel in den Tälern war die ganze Woche unser steter Begleiter. Aber ab etwa 1.000 Metern Höhe, meist sogar noch sehr viel niedriger, herrschte beste Sicht.

Nebel im Berchtesgadener Land

Nebel im Berchtesgadener Land

Für das kommende Wochenende sind die Wetteraussichten ähnlich: Vielleicht stellenweise Regen, aber großteils wird es hoffentlich trocken bleiben. Der Nebel wird sich aber auch am Wochenende nicht verziehen. Ich habe für Euch deshalb ein paar Wander-Tipps herrausgesucht, die euch aus dem Nebel führen.

 

Grünstein, Schönau am Königssee

Die Wanderung auf den Grünstein von Hammerstiel ist ein echter Klassiker. Der Aufstieg erfordert relativ wenig Mühe und belohnt mit einem Ausblick, der sich vor dem größerer Berge nicht verstecken braucht.

Grünstein mit Blick auf Königssee

Grünstein mit Blick auf Königssee

Der Tiefblick zum Königssee ist atemberaubend und durch die Alleinlage des Grünsteins hat man einen fantastischen Rundumblick auf die Berchtesgadener Bergwelt.weiterlesen »

Sepp Wurm

Klettersteigtage 2012 am Königssee

 von Sepp

Erste Schritte am Drahtseil – mehr Sicherheit im Klettersteig

Sie sind oft draußen in den Bergen unterwegs beim Wandern und Bergsteigen? Das Klettersteiggehen interessiert Sie sehr, vielleicht haben Sie es auch schon ausprobiert, Ihnen fehlen jedoch noch ein paar grundlegende Tipps? Die kostenfreien Klettersteigtage 2012 in Schönau am Königssee bieten allen Bergsportinteressierten die Möglichkeit, mehr über diesen beliebten Sport zu erfahren.

Hängebrücke im Grünstein Klettersteig

Hängebrücke im Grünstein Klettersteig

Sowohl die Theorie als auch die Praxis wird an diesem Wochenende aus verschiedenen Perspektiven betrachtet: Sicheres Handling im Klettersteig, Material-Check, das zusätzliche Sichern von Kindern, Sturzdemonstrationen der Bergwacht u.v.m.

 

Mit Kindern im Klettersteig

Welches Kind möchte nicht mit der Familie einen aufregenden und unvergesslichen Tag erleben? Klettersteige erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Gesichert an einem Drahtseil, begeben sich sowohl die Kleinen als auch die Großen auf anspruchsvolle Wanderungen oder klettern im senkrechten Fels Leitern hinauf. Von der anspruchsvollen Wanderung am Drahtseil bis zu Leitern im senkrechten Fels, jeder findet sein persönliches Abenteuer. Insbesondere für Kinder ist das Klettersteiggehen ein spannender Sport, der sowohl physisch als auch psychisch konzentrierte Leistung erfordert. weiterlesen »

Sepp Wurm

Funtensee und Grünstein im Fernsehen

 von Sepp

Heute 2 mal Berchtesgaden im Fernsehen

Gleich zwei Beiträge aus dem Berchtesgadener Land sind heute im Fernsehen zu sehen. Einmal eine Bericht vom Deutschlands Kältepol am Funtensee in der Sendung Galileo auf ProSieben und ein Bericht im SWR über die Klettersteigtour einer Familie am Grünstein.

 

Auf ProSieben: Der Funtensee – Deutschlands Kältepol

Um 19:10 Uhr beginnt auf ProSieben Galileo. Im Verlauf dieser Sendung kommt unter dem Titel „Deutschland deine extremsten Orte“ der Beitrag vom Funtensee.

Der Funtensee im Winter

Der Funtensee im Winter

Details zur Sendung gab es bereits im  Blogbeitrag Deutschland – Deine extremsten Orte

 

Auf SWR: Mit der Familie im Grünstein Klettersteig

Wie schon angekündigt sendet auch der SWR am heutigen Mittwoch um 22:00 Uhr einen Beitrag aus dem Berchtesgadener Land, nämlich die Tour eine Familie durch den Klettersteig am Grünstein.weiterlesen »

Sepp Wurm

Im Klettersteig mit dem Rieser Korbi

 von Sepp

Abenteuer Klettersteig

Ein Team des SWR war dabei, als Familie Höring aus Altdorf unter fachkundiger Anleitung von Bergführer Korbi Rieser den Grünstein-Klettersteig gemeistert hat.

Im Grünsteinklettersteig mit Bergführer Korbi Rieser (i.d. Mitte)

Im Grünsteinklettersteig mit Bergführer Korbi Rieser (i.d. Mitte)

Nach einer Übernachtung in der Grünsteinhütte sind sie über den Rinnkendlsteig zum Königssee hinabgestiegen. Die 30-minütige Sendung kommt in der Reihe „Schlaglicht“ im SWR unter dem Titel Abenteuer Klettersteig am Mittwoch, den 9. November um 22:00 Uhr.

Die Hängebrücke im Grünstein-Klettersteig

Die Hängebrücke im Grünstein-Klettersteig

Kameramann Andy Enderle – ein Alter Bekannter

Übrigens: Kameramann Andy Enderle, SWR, ist auchweiterlesen »

Sepp Wurm

Pressewanderung auf den Grünstein

 von Sepp

Jedes Jahr organisieren die Firmen Meindl, Leki und Deuter eine Pressewanderung für Journalisten aus dem Outdoor- und Wanderbereich. Dieses Jahr fand dies Wanderung im Berchtesgadener Land statt: Die Firma Meindl hat eine Wanderung auf den Grünstein organisiert.

 

Mit dabei waren auch Lars und Lukas Meindl, die Verantwortlichen des Kirchanschöringer Traditionsunternehmens.

Lukas und Lars Meindl am Gipfel des Grünsteins

Lukas und Lars Meindl am Gipfel des Grünsteins

Am Gipfel trafen sich alle Teilnehmer, nachdem sie verschiedene Wege genommen haben. Die einen über den herkömmlichen Weg und mit einem Ranger des Nationalparks , die anderen über den Klettersteig mit einem Bergführer.

weiterlesen »

Sepp Wurm

Noch 15 Tage bis zum Wanderfestival

 von Sepp

Der Countdown läuft: am 9. September beginnt das Erste Berchtesgadener Land Wanderfestival.  14 Touren sowie 3 Klettersteige bieten für erfahrene, konditionsstarke Wanderer, aber auch für Neulinge in diesem Sport und für Familien ein passendes Angebot.

 

Ich habe euch ja bereits die Alpenkulinarik Wanderung am Königssee und die Familienwanderung in Weißbach vorgestellt. Heute will ich Euch die Singlewanderung am Grünstein vorstellen.

Grünstein Panorama auf den Königssee

Grünstein Panorama auf den Königssee

Wie der Name schon sagt ist diese Tour speziell für Singles und Alleinwanderer gedacht, natürlich lassen sich so am besten neue (Wander-)Freunde finden. Der Startpunkt dieser Wanderung ist der Parkplatz Hammerstiel in Schönau am Königssee. Von hier führt der Weg durch den Wald auf die Grünsteinhütte, wo die Wanderer eine deftige Brotzeit erwartet. Von der Hütte bis zum Gipfel sind es nur wenige Minuten und der Ausblick, der uns oben angekommen erwartet, ist spektakulär und zeigt uns bereits das Ziel der Wanderung: Der Königssee. Sein Ufer gilt es zu erreichen. Und wer weiss, vieleicht beginnen einige Wanderer die Tour ja als Single und erreichen den Königssee dann als Paar!

 

Die gesamte Tour wird ca 4 Stunden dauern, für Transfers zurück zum Ausgangspunkt bzw. nach Berchtesgaden ist selbstverständlich gesorgt.
Details zur Tour, also  Dauer, Zeitpunkt, Streckenverlauf und Informationen zur Anmeldung findet Ihr auf unserer Website!

 

Euer Sepp BGLT