Sonnenuntergang-Kehlsteinhaus

Bergerlebnis & Alpenstadt - Blog

Schlagwort: Heimatkundeverein Berchtesgaden
Christoph

Tief in die Geschichte Berchtesgadens eintauchen

 von Christoph

Gerade ist das Biographische Lexikon des Berchtesgadener Landes, Teil 1 in zwei Bänden im Plenk Verlag erschienen. Der Autor, Dr. Karl-Otto Ambronn, stammt aus Berchtesgaden und hat mit den beiden Bänden ein wichtiges Grundlagenwerk geschrieben.

Biographisches Lexikon des Berchtesgadener Landes

In dem ersten Band des ersten Teiles sind alle Namen von A bis K enthalten.

Bis zur Säkularisation 1803 war Berchtesgaden ein reichsunmitelbares Fürstentum. Es war sozusagen so selbstständig, wie es das Fürstentum Liechtenstein heute noch ist. Daher ist die Geschichte Berchtesgadens wirklich etwas Besonderes. Seine Lage zwischen dem Herzogtum und später Königreich Bayern auf der einen Seute und dem Erzbistum Salzburg auf der anderen Seite, gesegnet mit dem Salz, das alle haben wollten, verfügt es über eine bemerkenswerte Geschichte, die so sicher einmalig in Bayern ist.

weiterlesen

Christoph

Kalvarienkapelle im neuen Glanz

 von Christoph

Renovierung der Kapelle am Kalvarienberg

Der Berchtesgadener Heimatkundeverein hat anlässlich seines 50 jährigen Bestehens die Renovierung der Kalvarienkapelle in Berchtesgaden großzügig unterstützt. Nun sind die Restaurierungsarbeiten abgeschlossen und die prominent über dem Markt gelegene Kapelle erstrahlt im neuen Glanz.

Die Kalvarienkapelle thront über dem Markt Berchtesgaden

Die Kalvarienkapelle thront über dem Markt Berchtesgaden

 

Die Kapelle wurde ursprünglich 1760 unter Fürstpropst Michael Balthasar Graf von Christallnigg erbaut. Über den malerischen Fürstensteinweg (der hinter dem Gasthof Bier Adam beginnt) ist der Kalvarienberg zu erreichen.

weiterlesen