St. Bartholomä am Königssee

Berchtesgadener Land Blog

Schlagwort: Heimatrauschen
Sepp Wurm

TV-Tipp: Hutschn bei Heimatrauschen

 von Sepp
Mit der Hutschn in den Sonnenuntergang schaukeln

Mit der Hutschn in den Sonnenuntergang schaukeln

Hutschn: Schaukeln für die Seele

Wenn Alltagsstress und ständige Erreichbarkeit den modernen Menschen erschöpft, scheinen vertraute Gefühle aus Kindertagen, wie das Schaukeln, fast schon eine heilende Wirkung zu haben. Schreinermeister Andreas Baumann aus Bischofswiesen weckt diese Gefühle und baut in reiner Handarbeit Holzschaukeln, sogenannte Hutschn. Zusammen mit den Werbekaufleuten Matthias und Andreas Bunsen hatte er die Geschäftsidee: mit einem alten Handwerk das Heimatgefühl wecken und jeden schwerelos glücklich zu machen. Heimatrauschen, das etwas anderre Heimatmagazin im Bayerischen Fernsehen hat die Hutschnmacher in Bischofswiesen besucht und berichtet am Freitag, den 21. April um 19:30 Uhr von den bayerischen Schaukeln. Die gesamte Anmoderation für die Sendung, die aus vier Einzelbeiträgen besteht, wurde bei uns im Berchtesgadener Land gedreht. Genauer gesagt beim Etterlehen im Bergsteigerdorf Ramsau. Die Dreharbeiten für den Beitrag über die Hutschn enstanden in der Werkstatt von Andreas Baumann

In der Hiutschn Werkstatt

In der Hiutschn Werkstatt

und an der Kastensteinerwand hoch über Bischofswiesen.

Dreharbeiten zu Heimatrauschen an der Kastensteinerwand

Dreharbeiten zu Heimatrauschen an der Kastensteinerwand

Was ist die Hutschn?

Die Hutschn st eine ungewöhnlich hochwertige Schaukel, die in reiner Handarbeit im Berchtesgadener Land gefertigt wird. weiterlesen »

Sepp Wurm

Holzdrechsler Franz Keilhofer

 von Sepp
Franz Keilhofer

Franz Keilhofer

Franz Keilhofer ist eine auffällige Erscheinung: Rote Haare, Vollbart mit spitz gezwirbeltem Schnurrbart, Brust und Beine sind großflächig tätowiert. Dass er Frontmann einer Rockband der härteren Gangart ist, glaubt man sofort.Doch dass ist nur die eine Seite des Franz Keilhofer. Er ist nämlich auch ein begnadeter Kunsthandwerker. In seiner Drechsel-Werkstatt auf dem elterlichen Bauernhof in Bischofswiesen erschafft er kunstvolle Werkstücke aus heimischem Holz. Sein Künstlername ist dementsprechend passend gefällt: Ginger Wood!

Ginger-Wood: Franz Keilhofer

Ginger-Wood: Franz Keilhofer

Der gelernte Formentechniker kaufte sich vor etwas mehr als 5 Jahren seine erste Drechselbank und brachte sich das Drechseln selbst bei.

Franz an der Drechselbank

Franz an der Drechselbank

Mit viel Arbeit und Kreativität wurde aus der Leidenschaft schließlich eine Berufung. Heute arbeitet Franz Keilhofer selbständig, er verkauft seine Produkte in einem kleinen Laden oder über das Internet, gibt Drechselkurse, schreibt und fotografiert für Fachzeitschriften und ist ein gefragter Referent bei Seminaren.weiterlesen »