St. Bartholomä am Königssee

Berchtesgadener Land Blog

Schlagwort: Helikopter
Ann-Katrin

Wie kommt mein Bier auf's Stahlhaus?

 von Ann-Kathrin

Mittlerweile ist es für uns Wanderer und Bergsteiger ganz selbstverständlich geworden in einer Berghütte einzukehren und dort eine Vielfalt von Getränken und Essen angeboten zu bekommen. Doch wie kommt das alles auf eine Berghütte wo es weder Materialseilbahn oder Zufahrtstraße gibt?

 

Das Carl-von-Stahl Haus am Torrener Joch ist eine der wenigen Berghütten, die auch im Winter geöffnet hat. Gerade im Winter ist das Carl-von-Stahl Haus ein beliebter Anhaltspunkt für Skitourengeher, Skifahrer und Schneeschuhwanderer. Um die Versorgung des dort lebenden Hütten-Teams und der Gäste zu gewährleisten, musste für die kommende Saison der Transport der Lebensmittel und Getränke via Helikopter stattfinden.

 

Beauftragt mit dem Flug wurde das Unternehmen Helicopter Travel Munich GmbH – kurz: HTM. HTM ist eines der größten Unternehmen seiner Branche und hat nahe gelegene Helikopterstandplätze. Das Heli-Modell das an diesem Tag zum Einsatz kam ist ein OE-XTM – AS 350 B3. Hier die Leistungsdaten für eine Technikinteressierten:

  • 1 Turbine á 847 PS
  • Geschwindigkeit 250 km/h
  • Einsatzgebiet: Passagierflüge, Filmflüge, Frachtflüge, Transport- und Montageflüge, Feuerlöscheinsätze und Logging.
Helikopter von HTM

Helikopter von HTM

Startpunkt für den heutigen Materialtransport war nur drei Gehminuten von der Jenner-Mittelstation entfernt. Über den Parkplatz Hinterbrand fuhren schon mehrere Lebensmitteltransportöre mit ihren LKWs an. Zulieferer des Stahlhauses sind unter anderem Stiegl, Wedl und Sinnesberger. Auch die Milchprodukte, die verwendet werden stammen ausschließlich von Berchtesgadener Land Milch. Auch auf Regionalität legt der Wirt Peter Pruckner Wert!

weiterlesen »

Sepp Wurm

Die Alpen – unsere Berge von oben

 von Sepp

Kinostart des Dokumentarfilms Die Alpen

Aus der Luft und damit aus einer ganz und gar ungewöhnlichen Perspektive zeigen Peter Bardehle und Sebastian Lindemann die Alpenregion in ihrem Dokumentarfilm Die Alpen – Unsere Berge von oben. Mit einem Helikopter überfliegen sie die Alpenregion in Deutschland, Frankreich, Italien, Österreich und der Schweiz und nehmen ihre Beobachtungen zum Anlass, um durch einen Voice-Over-Kommentar über die Entstehung der Alpen durch das Zusammentreffen der europäischen und der afrikanischen Kontinentalplatte, die Bedeutung von Stauseen, das Abschmelzen der Gletscher, über Tourismus, Bauwerke oder geschichtliche Ereignisse wie den Krieg im Gebirge zu erzählen.

 

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=-v1G-7qelYk#t=14[/youtube]

 

Mehr als Fakten- oder Orientierungswissen aber vermittelt Die Alpen inhaltlich und visuell einen Überblick über einen eindrucksvollen geografischen Raum und thematisiert, wie der Mensch in diesem lebt, was dieser für den Menschen bedeutet und wie der Mensch ihn sich wiederum zu eigen macht: als (Extrem-)Sportler, durch Autobahnen und Eisenbahnstrecken, Berghütten und Bergstationen oder durch den Bergbau. Insbesondere diese Themen können als Anknüpfungspunkte im Unterricht dienen und eine persönliche Auseinandersetzung ermöglichen. Übrigens: Wundert Euch nicht, wenn ihr glaubt die Stimme des Sprechers zu erkennen. Niemand geringerer als Udo Wachtveitel, der beliebte Tatort-Kommissar konnte als Sprecher für den Film gewonnen werden.

 

Spektakuläre Bilder dank US-Geheimdienst Technik

Mit der vom US Geheimdienst entwickelten Cineflex-Kamera werden die schönsten Gipfel, Täler und Landschaften der Alpen durch die atemberaubenden Luftaufnahmen spektakulär und gestochen scharf in Szene gesetzt. Diese Kamera-Technik lässt uns die Alpen zum Greifen nah erfahren und zeigt intensive Einblicke, die so selbst Wanderern und Bergsteigern verborgen bleiben.weiterlesen »