Sonnenuntergang-Kehlsteinhaus

Bergerlebnis & Alpenstadt - Blog

Schlagwort: Hintersee
Waldi

Eisvergnügen auf dem Hintersee

 von Waldi

Auf eigene Gefahr: Das Eis am Hintersee

Zur Zeit haben wir wenig bzw keinen Schnee und umso erfreulicher ist es, dass der Hintersee zugefroren ist, zwar noch nicht ganz, aber man kann schon sehr gut Schlittschuhlaufen, Eishockey spielen oder Eisstockschießen. Natürlich geht man auf eigene Gefahr aufs Eis.

Eisstockschießen am Hintersee

Eisstockschießen am Hintersee

Ab Mittag scheint am Hintersee die Sonne und es ist ein herrliches Wintervegnügen, sich dort aufzuhalten.weiterlesen

Michael

24-Stunden-Wanderung

 von Michael

24 Stunden auf Berchtesgadener Wanderwegen

Nun ist es schon lange her, die Sommerwandersaison ist schon definitiv zu Ende, auch der von uns geliebte Wanderherbst neigt sich seinem Ende zu. Im Rückblick auf die Ereignisse dieses Wanderjahres fällt uns natürlich auch immer wieder die 24-Stunden-Wanderung am 31.8. ein, die für uns Einsamkeitsliebhaber aus verschiedenen Gründen doch etwas ganz Besonderes war.

Unser Guide Pauli und einer der Soldaten, die freundlicherweise einige steiler Passagen abgesichert hatten

Unser Guide Pauli und einer der Soldaten, die freundlicherweise einige steiler Passagen abgesichert hatten

24 Stunden (fast) nichts als wandern, gehen, laufen, schreiten, springen – viele können sich das schwer oder gar nicht vorstellen. Das Berchtesgadener Wanderfestival aber zeigt seit 3 Jahren, dass das möglich ist.
Wir hatten in unserem Buch „Bergerlebnis Berchtesgadener Land – die 40 Wege, die Sie kennen sollten“ diese Mammut-Wanderung, die vom Outdoor Club Ramsau veranstaltet wird, bereits beschrieben. Sie selber zu machen hatten wir eigentlich weniger erwogen, obwohl wir ja passionierte Wanderer und Bergsteiger sind. Wir, das sind Brigitte und ich – bis vor einem Jahr war „der Dritte im Bunde“ noch unsere Mischlingshündin Jessy. Gerne bewegen wir uns in einsamer Landschaft auf steilen Pfaden genießen Ruhe und Beschaulichkeit, Farben und Stimmungen. Aber in einer großen Gruppe wandern, und das noch 24 Stunden lang? Wir waren etwas skeptisch. Die Entscheidung wurde uns abgenommen: Die Veranstalter luden uns so freundlich ein, als „Hoffotografen“ mitzukommen, dass wir nicht nein sagen konnten. Also, warum eigentlich nicht? Und es wurde dann tatsächlich zu einem Erlebnis der besonderen Art.

Zuerst einmal: Es geht tatsächlich! Wir waren zwar nicht wirklich 24 Stunden auf den Beinen, es gab viele und lange Pausen – und in den frühen Morgenstunden war sogar ein kurzes „Nickerchen“ auf der Bank oder am Tisch der schönen Bergwirtschaft Söldenköpfl „drin“ – dank der vorher so flotten Bewegungsweise der Gruppe, die sogar unsere netten Guides Pauli & Eddy erstaunt hat.

Auf der Kührointalm

Auf der Kührointalm

Dann: Man lernt wirklich viele nette Leute kennen auf so einem Event. Es ergeben sich immer wieder Gespräche, man wandert und plaudert und erfährt viel Interessantes. Es gibt eine Menge Gemeinsamkeiten, sonst wäre man ja nicht auf so einem Weg unterwegs. Die Landschaft ist genauso schön wie immer – aber man bekommt schon ein bisschen weniger davon mit als sonst. Klar: Man unterhält sich, es besteht doch ein gewisser Gruppendruck – und für uns speziell: Wir mussten immer wieder als Fotografen präsent sein, mal vorn, mal hinten , mal von der Seite. So ist eine riesige Menge an Bildern entstanden, die zu sichten, bearbeiten und im Internet zur Verfügung zu stellen danach eine ganze Weile gedauert hat. Aber wir waren ja nicht umsonst zu diesem Zweck eingeladen worden.weiterlesen

Wintereinbruch in Berchtesgaden

 von Sepp

Der erste Schnee in den Tälern

Heute Nacht war es soweit: Der Schnee hat das erster Mal den Weg ins Tal gefunden und uns einen Vorgeschmack auf den kommenden Winter gegeben. Die Hochlagen der Berchtesgadener Alpen sind in den letzten Wochen ja schon öfter von Schnee bedeckt gewesen, doch unterhalb einer Höhe von 1.200 Metern verschonte uns der Schnee bis heute. Dementsprechend gibt es auch in den sozialen Netzwerken nur ein Thema heute morgen. Ich habe mich ein wenig umgesehen und für Euch ein paar Schneebilder aus Facebook gesammelt.
 

Schnee auf der Gotzenalm

Auf der Gotzenalm ist der Schnee um diese Jahreszeit keine Überraschung: Immerhin liegt die Alm auf über 1.600 Metern Höhe. Entsprechend hoch liegt dort oben auch der Schnee. Dennoch spannend zu sehen, wie hoch sich der Schnee bereits auf dem Wassertrog der Alm auftürmt.

 

Der Windbeutelbaron am Obersalzberg

Etwas tiefer am Obersalzberg liegen auch noch bis zu 15 Zentimeter Schnee, wie man auf dem Bild vom Windbeutelbaron schön erkennen kann:

 

Wintereinbruch in Schönau am Königssee

Ein ganz besonders tolles Bild vom Wintereinbruch hat das Alm- & Wellnesshotes Alpenhof****s aus Schönau am Königssee gepostet: Das Weiß des schneebedeckten Rasens bildet einen fantastischen Kontrast zum Blau des Outdoor-Swimmingpools und zum Rosa der Geranien, die immer noch den Balkon zieren.
weiterlesen

Ursula

Ein Männlein steht im Walde

 von Ursula

Herbstzeit = Schwammerlzeit = die ideale Zeit, um mit Kindern spannende Wanderungen im Wald zu unternehmen.


Wir haben uns am letzten Sonntag die Runde „Rund um den Schmuckenstein“ in der Ramsau ausgesucht. Los geht’s am großen Parkplatz am Hochschwarzeck. Die Kinder konnten schnell überzeugt werden, schließlich geht es über urige Wegerl durch den Wald und die zu überwindende Steigung hält sich in Grenzen.

Rund um den Schmuckenstein

Rund um den Schmuckenstein

Schon auf der ersten Wiese werden wir fündig. Neben den beeindruckenden Bovisten finden wir Augentrost, Silberdisteln, Erika und noch einige andere Blüten, deren Namen wir nicht kennen. Auch eine herbstliche Wiese ist alles andere als eintönig!

Bovist

Bovist

Silberdistel

Silberdistel

Augentrost

Augentrost

Kaum sind wir im Wald angekommen, finden die jungen Schwammerlsucher weitere Farbflecke. Ziemlich ramponiert steht er da, der erste Fliegenpilz. Und steht mit seinem Rot und Weiß doch wunderbar anzusehen auf dem braunen Waldboden.weiterlesen

From Dusk Till Dawn

 von Sepp

Wenn es Nacht wird beim Wander-Festival…

…beginnt der Zauberwald zu leuchten.

Zauberwald-Beleuchtung

Zauberwald-Beleuchtung beim Wander-Festival

Nächste Woche findet wieder das Berchtesgadener Land Wander-Festival statt. Im Mittelpunkt des Interesses stehen dabei wieder die 24 Stunden Wanderungen. Veranstalter Toni Grassl hat sich einiges einfallen lassen, um die Nachtetappe für die Wanderer aufregend zu gestalten.

24 Stunden Wanderer am Hintersee

24 Stunden Wanderer am Hintersee

Am Samstag, den 31. August wird mit Einbruch der Dunkelheit der Zauberwald am Hintersee beleuchtet. Die Wanderer der 24 Stunden Alpin Spezial Wanderung und der 24 Stunden Alpin Classik Wanderung werden nach ihrer Verschnaufpause im Bergkurgarten Ramsau durch den Zauberwald den Hintersee umrunden. Dabei passieren sie den wunderbar erleuchteten Klausbach.

Lila beleuchtete Steindaube im Zauberwald

Lila beleuchtete Steindaube im Zauberwald

Das Wasser und die Felsen werden bunt beleuchtet und schaffen eine einzigartige Atmosphäre im Dunkel des Waldes.

Blaue beleuchtete Steindaube im Zauberwald

Blaue beleuchtete Steindaube im Zauberwald

Die Wanderer werden auf ihrem Weg leider nur wenig Zeit haben, um das Spektakel zu genießen. Doch die Erfahrung der letzten Jahre zeigt, dass viele Gäste und Einheimische kommen, um die Lichterpracht ausgiebig zu bestaunen.weiterlesen

Prinzregent Luitpold Weg

 von Sepp

Feierliche Eröffnung des Rundweges um den Hintersee

Am Donnerstag, den 22. August wird der Prinzregent Luitpold Weg am Hintersee eingeweiht. Der Rundwanderweg um den Hintersee wurde letztes Jahr in aufwändigen Bauarbeiten so verlegt, dass er jetzt komplett am See entlang führt.

Wandern am Hintersee

Rundwanderweg am Hintersee

Um den Wanderweg offiziell zu taufen ist auch Ihre Königliche Hoheit Herzogin Helene in Bayern vor Ort. Sie wird um 17:30 uhr von Weisenbläsern am Hintersee empfangen. Um 18 Uhr findet dann an der Antonius-Kapelle eine Heilige Messe statt, die von den Ramsauer Bläsern musikalisch begleitet wird. Danach findet als Generalprobe für das Seefest am kommenden Sonntag ein Standkonzert der Musikkapelle Ramsau statt:

Musikkapelle Ramsau auf dem Floß beim Seefest

Musikkapelle Ramsau auf dem Floß beim Seefest

Ab 19 werden die Musiker die Seetüchtigkeit des Floßes testen, das sie auch am Sonntag über den See tragen soll.

 

Broschüre zum Prinzregent Luitpold Wanderweg

An der Tourist-Info Ramsau sowie beim Berchtesgadener Anzeiger  in Berchtesgaden ist zum Preis von 4,50€ eine Broschüre zum Prinzregent Luitpold Weg erhältlich.

 

Euer Sepp BGLT

Auf und rund um den Hintersee

 von Sepp

Programm zum Seefest am Hintersee

Am kommenden Sonntag findet das Musikalische Seefest am Hintersee in Ramsau statt. An über zehn Stationen rund um den See wird Musik spielen und es werden einheimische Schmankerl serviert! Handwwerksvorführungen und ein Programm für Kinder vervollständigen das Angebot. Los geht`s um 10:30 Uhr mit der Eröffnung des Seefestes durch Ramsaus ersten Bürgermeister Herbert Gschoßmann und Helmut Stutz für die Vereine der Gemeinde. Im Anschluss spielt die Musikkapelle Ramsau auf einem Floß ein See-Konzert.

Floß für das Seefest am Hintersee

Floß für das Seefest am Hintersee

Das Floß wurde bereits letzte Woche fertiggestellt und wartet am Westufer des Sees auf seine Jungfernfahrt.

 

Musik rund um den See

Ab 12 Uhr spielen dann verschiedene Volksmusikgruppen an den Stationen rund um den Hintersee:

  • Gasthof Wörndlhof, Am See 21, Tel.: +49-8657-373: Zwanzleitner Musi und die Wolfsberger Goaßlschalzer
  • Gasthof Alpenhof, Am See 27, Tel.: +49-867-253: Klausbach-Musi
  • Parkplatz am Hintersee-Westufer: Priesberg-Musi, Schuplattlereinlagen der Kindergruppe des GTEV D`Achentaler Ramsau
  • Kainzierlfeld, Am See 45: Die Drei Heillosen, Kallbrunner Almkäse-Verkauf der Ramsauer Bäuerinnen
  • CVJM-Haus Hintersee, Am See 61, Tel.: +49-8657-98870: Drent-Herent-Musi, ab 13 Uhr mit den jungen Ramsauer Sängern
  • Gasthof Seeklause: Am See 65, Tel.: +49-8657-919938: Kienberg-Buam Inzell, ab 13 Uhr mit den Rothen Dirndln, Verkauf von Wurms Bauernhofeis
  • Antoniuskapelle, Am See 69: Kinder-Hüpfburg und Vorführung der FFW Ramsau
  • Cafe Gelfart, Am See 79, Tel.: +49-8657-366: Hallgrafen-Musi, ab 13 Uhr mit den Stoaberg-Sängerinnen
  • Gsellertlack am Ostufer des Hintersees: Wartstein-Echo, See-Spritzer des Familienkreises Ramsau
  • Anlegstelle von Fährschiff Annerl im Zauberwald: Böllerwaffen-Ausstellung der Landjäger Lofer
  • Kiosk im Zauberwald: Foinstoana-Musi

 

Außerdem bietet der Nationalpark Berchtesgaden spezielle Natur-Erlebnisspiele für Kinder an, die Ponies vom Ponyhof Ruppen sind am Wörndlhof und rund um den See zeigen heimische Handwerker ihr Können bei Vorführungen, zum Beispiel die Holzzunft Berchtesgaden und die Berchtesgadener Schnitzkunst. Auf der Karte seht Ihr die einzelnen Stationen:weiterlesen

Schärtenspitze über Eisbodenscharte

 von Sepp
Hochalm Diensthütte

Hochalm Diensthütte

Neben dem klassischen Weg zur Schärtenspitze über Blaueishütte, kann man den eindrucksvollen Gipfel auch von der anderen Seite erreichen. Nämlich über Hochalm und die Eisbodenscharte. Ich starte meine Tour an der Pfeiffenmacherbrücke in Ramsau. Über die Forststraße, die im Winter als Rodelbahn fungiert, führt der Weg bis zur Eckaualm. Hier mündet der breite Weg in einen schmaleren Pfad, der in Serpentinen durch den Wald weiter nach oben führt. Kurz nach der Hochalm Diensthütte zweigt sich der Weg: Nach links zur Hochalmscharte, über die man ins Wimbachgries absteigen kann und nach rechts zur Eisbodenscharte. Schön langsam verlasse ich das Dickicht aus Latschen und Sträuchern, die Hochalm präsentiert sich jetzt als dunkelgrüne Bergwiese, die einen tollen Kontrast zu den steilen Felswänden von Schärtenspitze und Eisberg bildet, die im Westen senkrecht aufragen.

Hochalm Ramsau

Hochalm Ramsau

Nach kurzer Rast in der Sonne gehe ich den Weg weiter, der mich jetzt näher an die Felsen heranführt. Die eben noch liebliche Landschaft der Hochalm ist jetzt ganz schroff: Über Felsbrocken führt der mit Punkten markierte Weg an den letzten Schneefeldern vorbei bis ganz an die Felswand.

Letzte Schneefelder

Letzte Schneefelder

Nach einer kleinen Sandreißen stehe ich schließlich unterhalb der Eisbodenscharte. Ich verstaue meine Teleskopstöcke im Rucksack und klettere durch die mit Stahlseilen versicherte Rinne nach oben.weiterlesen

Musikalisches Seefest am Hintersee

 von Sepp

Volksmusik rund um den Hintersee

Vor 4 Jahren erlebte das Seefest am Hintersee nach 52 Jahren endlich wieder seine Neuauflage. Alle 4 Jahre soll jetzt wieder ein Sonntag rund um den Hintersee ganz im Zeichen der traditionellen Volksmusik stehen. Das heißt: Heuer ist es wieder soweit. Am 25. August wird ab 10:30 Uhr rund um den See musiziert. Eine ganze Palette verschiedener Musikgruppen wird an verschiedenen Stationen aufspielen und singen, mit dabei sind zum Beispiel die Priesberg-Musi, die Klausbach Musi, die Zwanzleitner Musi aus der Steiermark, die Stoaberg Sängerinnen, die Jungen Ramsauer Sänger und viele mehr. Besondere Ehre wird -wie schon vor vier Jahren – der Musikkapelle Ramsau zuteil: Sie wird nämlich auf einem eigens zu diesem Anlass gebauten Floß über den Hintersee gezogen und so den ganzen See mit ihrer Darbietung erfreuen.

Musikkapelle Ramsau auf dem Floß beim Seefest

Musikkapelle Ramsau auf dem Floß beim Seefest

Auch die Jugendgruppe der Achentaler, des Ramsauer Trachtenvereines sind mit dabei und zeigen ihr Können.

Jugendgruppe des Trachtenvereins D`Achentaler

Jugendgruppe des Trachtenvereins D`Achentaler

Neben der Musik steht an diesem Tag das leibliche Wohl im Vordergrund: Die Wirte vom Hintersee und die Vereine aus der Ramsau sorgen für Speis und Trank.

 

Genießen, schlemmen, spazieren

Bei einem Rundgang um den Hintersee könnt Ihr aber auch am Tag des Seefestes einige Plätze der Ruhe und Geborgenheit finden und das Treiben aus der Entfernung genießen.

Geborgenheit und Ruhe am Hintersee

Geborgenheit und Ruhe am Hintersee

Auf der Nordwestseite des Sees wird dagegen an jeder Ecke musiziert werden, man kann sich ein frisches Bier zapfen lassen und den hoffentlich wetter-technisch schönen Tag einfach nur genießen.weiterlesen

Magische Momente

 von Sepp

Berchtesgaden – Magische Momente

Ab sofort ist ein neuer Bildband im Handel erhältlich: Berchtesgaden | Magische Momente heißt er. Erschienen im Verlag Edition Snowfish ist das Buch seit 1. August für 19,90 Euro im Handel erhältlich. Ein Euro des Erlösers geht an die Hochwasserhilfe Berchtesgadener Land.

Berchtesgaden | Magische Momente | Christian Bothner

Berchtesgaden | Magische Momente | Christian Bothner

Natürlich könnt Ihr den Bildband auch online kaufen, hier geht`s zu Amazon

 

Bildband von Christian Bothner

Die Bilder in Berchtesgaden | Magische Momente stammen von Christian Bothner, einem Spezialisten für Landschaftsfotografie, der unseren Facebook-Fans wahrscheinlich ein Begriff ist. Schon öfter haben wir Bilder von ihm auf unserer Facebook-Seite geteilt. Zu seinen beliebtesten Motiven aus dem Berchtesgadener Land, die auch im neuen Bildband erscheinen, gehören der Hintersee und die Kirche Maria Gern, sowie Winterbilder von der Weinfeldkapelle oberhalb von Berchtesgaden und die verschneite Roßfeld-Panoramastraße.

 

Wenn Ihr also einen schönen Bildband aus dem Berchtesgadener Land sucht, vielleicht auch als Geschenk, greift zu!

Euer Sepp BGLT