St. Bartholomä am Königssee

Berchtesgadener Land Blog

Schlagwort: Karlstein

Aussicht auf trockeneres Wetter gibt es ja für das Wochenende und mein heutiger Vorschlag für eine kleine Wanderung mit Kindern kann man theoretisch auch bei Regen machen – nämlich zum Kugelbachbauer in Karlstein, einem Ortsteil der Alpenstadt Bad Reichenhall.

Wir starten auf dem Wanderparkplatz Kugelbachbauer/ Paul-Gruber-Haus, zu dem es schon ein Stück kurvig bergauf geht.

Die ersten paar Minuten auf dem Forstweg sind eigentlich auch schon die „knackigsten“ vom gesamten Aufstieg, was für unseren Großen, der alles alleine geht, eine gute Motivation ist, hat er das „Schlimmste“ also schon hinter sich und bis auf die letzten paar Meter zum Almgasthof, die noch einmal eine leichte Steigung aufweisen, geht es relativ gerade und gemütlich dahin.

Blick durch die Bäume zum Gasthof Kugelbachbauer

Circa bei der Hälfte der gesamten Strecke geht dann rechts einmal ein schmales Wegerl zum bekannten Karlsteiner Klettergarten rauf. Dort steht ausserdem (linkerhand) ein großer Felsen, auf dem wir schon als Kinder unsere ersten  mutigen Kletterversuche wagten und auch unsere Beiden dürfen sich dort ein wenig im Kraxln versuchen.

Mit der Aussicht auf ein „Kracherl“ schaffen wir dann auch noch den Endspurt und genießen die nette Bewirtung, während die Kinder wahlweise im Sandkasten spielen, auf der langen Hutschen schaukeln oder einfach auf der Wiese rumlaufen.weiterlesen »

Sepp Wurm

Herbstwanderung See – Burg – Kirche

 von Sepp
Es wird Herbst am Thumsee

Es wird Herbst am Thumsee

Ich habe das traumhafte Herbstwetter der letzten Tage zu einem kleinen Spaziergang in Bad Reichenhall genutzt. Vom Thumsee ging es über die Burgruine Karlstein zum Pankrazkircherl im Reichenhaller Stadtteil Karlstein.

Startpunkt meines Spaziergangs ist der Parkplatz am Westufer des Thumsees. Ich gehe auf der Südseite des Sees entlang und genieße den Blick auf den auf der anderen Seeseite gelegenen Seewirt, dessen Fassade sich im ruhigen Wasser des Thumsees spiegelt.

Seewirt Thumsee

Seewirt Thumsee

Zahlreiche Gäste sitzen auf der Terrasse am See und genießen die Sonnenstrahlen. Das werde ich auf dem Rückweg auch machen. Doch ich habe noch einen kleinen Weg vor mir. Ich gehe weiter am Ufer entlang durch den Wald, der sich noch nicht ganz entschieden hat, ob schon Herbst ist oder doch noch Sommer: Grün ist zwar die vorherrschende Farbe, doch einzelne Bäume haben schon ihr grünes Sommerkleid gegen herbstlichere Farben getauscht.weiterlesen »

Sepp Wurm

Die Pankrazkirche in Bad Reichenhall

 von Sepp
Pankraz Kirche Karlstein © RoHa-Fotothek Fürmann

Pankraz Kirche Karlstein © RoHa-Fotothek Fürmann

300 Stufen führen auf einem schmalen Weg hinauf auf die 145 m über den Talgrund gelegene Pankrazkirche auf dem Pankrazfelsen hoch über Karlstein bei Bad Reichenhall. In der frühlingshaften Sonne schaut die prachtvolle Kirche hinab auf den Talkessel von Bad Reichenhall. Beherzten Bauern verdankt sie es, dass sie nach wie vor in ihrer Einmaligkeit heruntergrüßen kann: Anfang des 19. Jahrhunderts sollte sie wegen Baufälligkeit der Spitzhake zum Opfer fallen, entschied vorschnell der damalige Reichenhaller Dekan. Durch die Hartnäckigkeit der Bauern, die sich entschieden gegen den Abriss wehrten, nahm eine Kommission das Bauwerk in Augenschein und konnte keine Baufälligkeit feststellen und der Abbruch unterblieb.weiterlesen »

Sepp Wurm

Grazi Man Bad Reichenhall

 von Sepp

Staffelwettbewerb Mountainbike, Berglauf,Paragliding

Als einer der wenigen Wettkämpfe im Alpenraum mit Flugbeteiligung erfreut sich der Grazi Man seit fast zwei Jahrzehnten größter Beliebtheit – bei Sportlern und Zuschauern. Wie der große Bruder – der Dolomiten Mann – so wird auch der Grazi Man im Staffelmodus in mehreren alpinen Disziplinen ausgetragen.

Alpiner Dreikampf: Grazi Man

Alpiner Dreikampf: Grazi Man

Mountainbiker, Bergläufer und Paragleiter kämpfen gemeinsam im Team gegen Berg, Schwerkraft und Zeit.

 

Schnell. Spektakulär. Schweißtreibend.

Das Abenteuer Grazi Man beginnt für die etwa 180 Athleten mit dem Startschuss der Mountainbiker in Karlstein. Schon nach 20 Minuten Bergsprint und 400 kräftezehrenden Höhenmetern übergeben die ersten Mountainbiker an der Höllenbach Alm an ihre Teamkollegen, die Bergläufer. Schlagartig steilt sich nach 200 Laufmetern das Gelände stark auf. Während der 5 Kilometer zur Zwiesel Alm lässt die Strecke keine Verschnaufpause zu. Nach erschöpfenden 650 Höhenmetern erreichen die schnellsten Bergläufer nach 30 Minuten die Zwiesel Alm, von wo aus die Paragleiter den Wettkampf entscheiden werden.

 

Im Team gegen Schwerkraft und Stoppuhr.

Mit bis zu 60 Stundenkilometern jagen die Paragleiter dem Ziel entgegen. 5 Kilometer später und 1.000 Höhenmeter niedriger steht der Dreikampf kurz vor der Entscheidung: Bevor aber die Sieger des Grazi Man gekürt werden, müssen die Paragleiter inklusive ihrer kompletten Ausrüstung eine bis zu 200 Meter lange Laufstrecke im Sprint zurücklegen.

 

Am Samstag, den 23.8.2014, 10 Uhr

Der Grazi Man wird 2014 bereits zum 19. Mal ausgetragen. Das Teilnehmerfeld besteht aus Leistungs- wie auch Hobbysportlern, die sich mit Freunden und Bekannten zu Teams zusammenschließen. Die Anmeldung kann als Mannschaft (Mountainbiker + Bergläufer + Paragleiter), als Einzelstarter (alle Disziplinen werden alleine bewältigt) und als Einzelperson (Einzelmeldung: Sportler, die noch Mitstreiter für eine Mannschaft suchen) erfolgen. Der Veranstalter stellt in diesem Fall Team´s aus den Einzelmeldungen zusammen.weiterlesen »

Sepp Wurm

Die Pankrazkirche in Karlstein

 von Sepp
Sankt Pankraz Kirche Bad Reichenhall

Sankt Pankraz Kirche Bad Reichenhall

Wer schon mal von der Alpenstadt Bad Reichenhall in Richtung Thumsee gefahren ist, hat sie bestimmt schon mal gesehen: Die katholische Wallfahrtskirche Sankt Pankraz, meist nur Pankrazkirche oder Pankraz Kircheerl genannt, auf dem Felssporn oberhalb von Karlstein. Der Felsen, auf dem die Kirche steht ist der Burgruine Karlstein vorgelagert und fällt in Richtung Bad Reichenhall steil ab, so dass die Kirche äußert markant über dem Talgrund thront.

Die Kirche Sankt Pankraz wurde in ihrer heutigen Form in den Jahren 1687 bis 1689 gebaut. Die Wirtschaftskraft des Stiftes Sankt Zeno sowie die Spenden der zahlreichen Wallfahrer ermöglichten den Neubau einer Kirche sowie den Abriss des bisherigen Gebäudes. Um die Bauarbeiten und speziell die Materialversorgung an dieser exponierten Stelle zu erleichtern, wurde extra für den Bau ein Aufzug gebaut. In ihrer wechselvollen Geschichte erlebte die Kirche Höhen und Tiefen: 1815 stand die Pankrazkirche wegen angeblicher Baufälligkeit kurz vor dem Abriss, kurz danach galt sie als reichste Kirche des gesamten Dekanats. 1973 wurden zahlreiche Kunstgegenstände aus der Kirche zur Beute von Kirchenräubern. Die letzte umfassende Renovierung der Pankrazkirche erfolgte dann in den Jahren 1981 und 1982.

Pankrazkirche in Karlsetin, Bad Reichenhall

Pankrazkirche in Karlsetin, Bad Reichenhall

Heutzutage finden nur noch selten Messen in Sankt Pankraz statt, doch der wunderbare Ausblick vom  der Kirche vorgelagerten Kreuz lockt viele Wanderer und Spaziergänger auf den Pankrazfelsen.

Kreuz vor der Pankrazkirche

Kreuz vor der Pankrazkirche

Von Norden her (Schmalschlägerstraße) führt ein Weg nach Sankt Pankraz, die etwa 150 Meter Höhendifferenz werden auf diesem Weg über 300 Treppenstufen überwunden.  Beliebt ist auch die Wanderung vom Thumsee, gerne kombiniert mit dem Abstecher zur Burgruine Karlstein. Auch der Bad Reichenhaller Burgenweg, ein Themenweg zu allen Burganlagen rund um die Stadt führt nach Karlstein und zur Pankrazkirche.

Euer Sepp

Quellen: St.Pankraz (Karlstein) – Wikipedia

Sepp Wurm

18. Alpiner Dreikampf – Grazi-Man 2013

 von Sepp

Schnell. Spektakulär. Schweißtreibend.

Als einer der wenigen Wettkämpfe im Alpenraum mit Flugbeteiligung erfreut sich der GRAZI MAN seit fast zwei Jahrzehnten größter Beliebtheit – bei Sportlern und Zuschauern. Wie der große Bruder – der Dolomiten Mann – so wird auch der GRAZI MAN im Staffelmodus in mehreren alpinen Disziplinen ausgetragen, in Bad Reichenhall-Karlstein. Mountainbiker, Bergläufer und Paragleiter kämpfen gemeinsam im Team gegen Berg, Schwerkraft und Zeit.

Plakat Grazi Man 2013

 

Im Team gegen Schwerkraft und Stoppuhr.

Das Abenteuer GRAZI MAN beginnt für die etwa 180 Athleten mit dem Startschuss der Mountainbiker in Karlstein. Schon nach 20 Minuten Bergsprint und 400 kräftezehrenden Höhenmetern übergeben die ersten Mountainbiker an der Höllenbach Alm an ihre Teamkollegen, die Bergläufer. Sofort nach 200 Laufmetern ist das Gelände steil aufsteigend. Während der 5 Kilometer zur Zwiesel Alm lässt die Strecke nur ganz kleine Verschnaufpause zu. Nach erschöpfenden 650 Höhenmetern erreichen die schnellsten Bergläufer nach 30 Minuten die Zwiesel Alm, von wo aus die Paragleiter den Wettkampf entscheiden werden.weiterlesen »

Sepp Wurm

Gospel-Konzert in Bad Reichenhall

 von Sepp

Ein Gospel-Konzert der besonderen Art findet am Sonntag – 21. April 2013 um 18:00 Uhr in der evangelischen Stadtkirche Bad Reichenhall statt.

 

Der Chor „Common Praise“ kommt aus Salzburg und besteht aus derzeit 25 Mitgliedern. Geleitet wird die Gruppe von Mag. Georg Dittrich

 

Plakat zu den Konzertterminen
Konzerttermine auf einen Blick

 

Bereits im vergangenen Jahr war ein Konzert des Chors ein voller Erfolg in der Wallfahrtskirche St. Pankraz in Bad Reichenhall – Karlstein.

 

Freuen Sie sich auf großartige Stimmen und einmal  andere Lieder, die sehr gut interpretiert werden.

 

Viel Vergnügen,  Eure Babsi BGLT

 


Sepp Wurm

Altweibermühle – aus "Alt mach Jung"

 von Sepp

Fasching in Bad Reichenhall

Alle 5 Jahre findet unterhalb des Eisenbichler-Hanges in Karlstein ein großes Faschingsspektakel statt. Die Mitglieder des GTEV Kranzlstona e. V. erbauen auf der Wiese zwischen der Staufenstraße und dem Seebach die „Altweibermühle“.

Die Altweibermühle - mit der Trachtenkapelle Anger

Altweibermühle - mit der Trachtenkapelle Anger

Auf selbstgebauten Gefährten – z. B. Traktor mit Anhänger oder Handkarren mit Marterpfahl drauf, bringen die verkleideten Männer ihre in die Jahre gekommenen „Weiber“ zur Mühle. Sie hoffen darauf, dass sie nach Zahlung eines festgesetzten Preises, ihre „Frau“ runderneuert oder vielleicht sogar stark verjüngt wieder mitnehmen können.

Der Mühlenwächter unterhält die Zuschauer, die meist verkleidet sind, mit Witzen und Anektoten. Rund um die Mühle hat der Obermüllner mit seinen drei Helfern Stroh vertreilt, dass sich die holden Weiblichkeiten bei ihrem Versuch doch noch aus zu kommen, nicht verletzten.

Anlieferungsfahrzeug zur Altweibermühle

Anlieferungsfahrzeug zur Altweibermühle

Natürlich streuben sie die „Damen“ an einem Bauchgurt über eine Seilwinde nach oben auf die Plattform der Mühle gekurbelt zu werden, um dann im Inneren der Mühle, sich der Verjüngungskur zu unterziehen. Der Mann sitzt bereits erwartungsvoll vor dem Ausgabevorhang und erhofft sich eine neue hübsche Angetraute. Der Wunsch wird, wie zu erwarten ist nicht immer erfüllt.

Für die etwa 2.000 Zuschauer stehen Getränke- und Essensstände auf dem Gelände. Die Trachtenkapelle Anger spielt zur Unterhaltung.

So – jetzt einfach vormerkten – im Fasching 2018 ist es wieder soweit, wenn bei hoffentlich strahlendem Sonnenschein, „Alt gegen Jung“ getauscht wird. Es ist einfach sehenswert.

 

Eure Babsi BGLT