St. Bartholomä am Königssee

Berchtesgadener Land Blog

Schlagwort: Kehlsteinstraße
Ann-Katrin

Der Kehlstein im Sommer

 von Ann-Kathrin
das Kehlsteinhaus

das Kehlsteinhaus

Das Kehlsteinhaus wurde zum 50. Geburtstag Hitlers errichtet. Es ist somit das einzigste erhaltene Gebäude des „Führersperrgebietes“ Obersalzberg. Mittlerweile ist das Haus ein Restaurant mit Souvenir-Shops. An der Galerie wurden Informationstafeln ausgehängt über den Bau des Hauses. Leider sind diese Tafeln alle auf deutsch, was nicht gerade hilfreich für all die internationalen Gäste ist. Man liest schon, ich bin kein Fan des Kehlsteinhauses im Sommer. Doch eines sollte man auch nicht vergessen, das Kehlsteinhaus ist auch ein Arbeitsplatz, ein Arbeitgeber. Und so kam es, dass meine Freundin ihre erste Saison am Kehlsteinhaus verbringt. Natürlich bin ich unheimlich neugierig wie es dort oben abläuft, ob es auch mal so skurril wird wie es immer erzählt wird.

Das Kehlsteinhaus liegt auf 1834m Höhe. Andere Angestellte, die in solcher Höhe arbeiten, müssen auch dort schlafen und können nicht täglich ins Tal zurückkehren. Am Kehlsteinhaus ist das anders. Dank der Kehlsteinstraße kann das Team jeden Morgen hinauffahren und gegen Abend wieder nach Hause zurückkehren. Schon früh morgens bevor die ersten Busse zum Kehlsteinhaus fahren, fährt der Personalbus. Es muss alles vorbereitet werden für den kommenden Ansturm.weiterlesen »

Sepp Wurm

Die Felsputzer der Kehlstein-Straße

 von Sepp
Die Felsputzer vom Kehlstein

Die Felsputzer vom Kehlstein

Damit ab 9. Mai die Busse zum Kehlsteinhaus wieder fahren können, muss die Straße hergerichtet werden. Mit schwerem Gerät wurde bereits seit Mitte März die steile und schmale Straße vom teilweise meterhohen Schnee befreit. Jetzt sind die Felsenputzer damit beschäftigt, die steilen Felswände, in die die spektakuläre Straße gesprengt und geschlagen wurde, von lockerem Material zu befreien.

Durch die Feuchtigkeit, die in die feinen Ritzen des Gesteins dringt, wird der Fels porös. Sollten sich einzelne Felsbrocken lösen und zu Tal fallen, bedeutet das große Gefahr für die Busse der Kehlsteinlinie und Wanderer auf dem Weg zum Kehlsteinhaus. Deshalb rückt jedes Jahr vor Saisonbeginn die österreichische Spezialfirma Kaim aus Kärnten an, um entsprechende Arbeiten vorzunehmen. Vier Arbeiter aus Österreich sowie neun Mitarbeiter der Tourismusregion Berchtesgaden Königssee (TRBK) brauchen etwa eine Woche für den Felsputz.

Der Betriebsleiter der Kehlsteinbetriebe Hans Kogler hat uns heute einen exklusiven Einblick in die spektatkuläre Arbeit gewährt.

Betriebsleiter Hans Kogler mit seinem Mitarbeiter Hermann Wächter

Betriebsleiter Hans Kogler mit seinem Mitarbeiter Hermann Wächter

Wir konnten den Arbeitern der Firma Kaim zuschauen, wie sich sich anseilen und in eine steile Flanke des Kehlsteins abseilen.

Die Felsputzer an ihrem Anseilplatz an der Kehlsteinstraße

Die Felsputzer an ihrem Anseilplatz

Der Vorarbeiter des Arbeitsstrupps, Josef Lindler, bleibt dabei am Anseilplatz und überwacht die Seile und Sicherungsgeräte.weiterlesen »

Ann-Katrin

Wintertraum Kehlstein (1837m)

 von Ann-Kathrin

Der Winter und der Schnee lässt zwar gerade etwas auf sich warten, wobei ich da ehrlich gesagt zugeben muss, dass mir das sehr taugt. Warum? Ich bin unmotorisiert und muss vieles zu Fuß gehen, beispielsweise zur Arbeit eine bis eineinhalb Stunden, bei Schnee und Glatteis wird das wohl länger dauern. Klar, es gibt Buslinien, aber die fahren abends nicht mehr…

 

Genug Selbstmitleid! Jetzt komme ich zur schönen Seite des Winters und einer meiner Lieblingsplätze. Ein Geheimtipp ist er sicherlich nicht: der Kehlstein (1837m). Im Sommer tummeln sich sehr seeeehr viele Besucher, die mit der Buslinie und dem Aufzug das Kehlsteinhaus besichtigen und die Aussicht genießen. Im Winter herrscht hier oben das Gegenteil. Die Buslinie wurde schon im Oktober eingestellt und eine Bewirtung des Kehlsteinhauses findet auch nicht mehr statt.

 

Bitte beachtet: Die Kehlsteinstraße ist auch außerhalb der Busfahrzeiten für Fußgänger gesperrt, besonders die Lawinengefahr macht die Strecke im Winter extrem gefährlich! Der sichere Aufstieg zum Kehlsteinhaus führt über den Ofnerboden an der Rofeld-Panoramastraße!

Blick zum Watzmann und Schönau

Blick zum Watzmann und Schönau

Nebelschleier über dem Königssee

Nebelschleier über dem Königssee

Blick zum Watzmann

Blick zum Watzmann

tolle Winterstimmung

tolle Winterstimmung

Obwohl es diesen Winter noch kaum geschneit hat, liegt in den Hochlagen der Berchtesgadener Berg schon etwas Schnee. Sind die Temperaturen mild, so reicht es, mit einfachen Wanderschuhen und Trekkingstöcken mit Wintertellern unterwegs zu sein. Falls man sich unsicher ist, bessser Spikes oder Schneeschuhe mitnehmen.

 

Es ist noch früh am Morgen und ich habe meine Lampe vergessen. Allerdings gehört im Winter eine Lampe oder Stirnlampe sowieso zum Standard, da es wirklich sehr früh dunkel wird. Sobald die Baumgrenzen überschritten ist, bieten sich atemberaubende Ausblicke. Einfach faszinierend!weiterlesen »

Frühjahrsputz am Kehlstein

 von Sarita

Ausflugsziel hoch über Berchtesgaden

Bis zur Busabfahrtsstelle Hintereck kann man bequem mit dem Reisebus oder dem eigenen Auto fahren. Die Auffahrt vom Obersalzberg/Hintereck zum Kehlsteinhaus ist nur mit Spezialbussen des Regionalverkehr Oberbayerns (RVO) möglich, sie dauert circa 20 Minuten. Vom Busparkplatz am Kehlstein führt ein mit Naturstein ausgeschlagener Tunnel 124 Meter durch das Felsmassiv zu einem prunkvoll messingverkleideten Aufzug. In nur 41 Sekunden fährt dieser Aufzug weitere 124 Meter aufwärts in das Innere des Kehlsteinhauses. Vom Kehlstein haben Besucher einen überwältigenden Blick auf das Berchtesgadener Land.

Kehlsteinhaus Berchtesgaden Eagles Nest

Kehlsteinhaus Berchtesgaden

 

Felsputzer sorgen für eine sichere Auffahrt

In 13 Monaten wurde 1937/38 die 6,5 Kilometer lange Straße vom Obersalz­berg zum Kehlstein (1.834 Meter) in den Felsen gebaut. In ihrer Bauart ist die Kehlsteinstraße einmalig auf der Welt: der gewaltige Höhenunterschied wird nur mit einer einzigen Kehre überwunden, wobei die steile Nordwestseite des Kehlsteins zweimal durchquert wird. Jedes Jahr im Frühjahr werden die Steilwänden und Straßen von lockeren und heruntergefallenen Steinen gesäubert, um eine sichere Auffahrt zu gewährleisten.

Video: Felsputz am Kehlstein

Video ansehen: Felsputzarbeiten am Kehlstein

 

Öffnungszeiten Saison 2014

Das Kehlsteinhaus öffnet frühestens am 8. Mai (und schließt spätestens am 31. Oktober). Dieser Termin ist jedoch noch nicht sicher. Falls es nochmals zu unerwarteten Schneefällen kommt, kann sich der Termin verschieben.  Bitte informiert Euch kurzfristig unter Telefon +49-8652- 967-0 oder unter +49-8652-2029.

 

Sarita BGLT