St. Bartholomä am Königssee

Berchtesgadener Land Blog

Schlagwort: Kino
Sepp Wurm

Die Alpen – unsere Berge von oben

 von Sepp

Kinostart des Dokumentarfilms Die Alpen

Aus der Luft und damit aus einer ganz und gar ungewöhnlichen Perspektive zeigen Peter Bardehle und Sebastian Lindemann die Alpenregion in ihrem Dokumentarfilm Die Alpen – Unsere Berge von oben. Mit einem Helikopter überfliegen sie die Alpenregion in Deutschland, Frankreich, Italien, Österreich und der Schweiz und nehmen ihre Beobachtungen zum Anlass, um durch einen Voice-Over-Kommentar über die Entstehung der Alpen durch das Zusammentreffen der europäischen und der afrikanischen Kontinentalplatte, die Bedeutung von Stauseen, das Abschmelzen der Gletscher, über Tourismus, Bauwerke oder geschichtliche Ereignisse wie den Krieg im Gebirge zu erzählen.

 

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=-v1G-7qelYk#t=14[/youtube]

 

Mehr als Fakten- oder Orientierungswissen aber vermittelt Die Alpen inhaltlich und visuell einen Überblick über einen eindrucksvollen geografischen Raum und thematisiert, wie der Mensch in diesem lebt, was dieser für den Menschen bedeutet und wie der Mensch ihn sich wiederum zu eigen macht: als (Extrem-)Sportler, durch Autobahnen und Eisenbahnstrecken, Berghütten und Bergstationen oder durch den Bergbau. Insbesondere diese Themen können als Anknüpfungspunkte im Unterricht dienen und eine persönliche Auseinandersetzung ermöglichen. Übrigens: Wundert Euch nicht, wenn ihr glaubt die Stimme des Sprechers zu erkennen. Niemand geringerer als Udo Wachtveitel, der beliebte Tatort-Kommissar konnte als Sprecher für den Film gewonnen werden.

 

Spektakuläre Bilder dank US-Geheimdienst Technik

Mit der vom US Geheimdienst entwickelten Cineflex-Kamera werden die schönsten Gipfel, Täler und Landschaften der Alpen durch die atemberaubenden Luftaufnahmen spektakulär und gestochen scharf in Szene gesetzt. Diese Kamera-Technik lässt uns die Alpen zum Greifen nah erfahren und zeigt intensive Einblicke, die so selbst Wanderern und Bergsteigern verborgen bleiben.weiterlesen »

Sepp Wurm

Drive-In-Autokino am Königssee

 von Sepp

Am Parkplatz Königssee

Vom 20. bis zum 30. September findet auf dem großen Parkplatz am Königssee das erste Autokino im Berchtesgadener Land statt. An elf Abenden hintereinander wird eine breite Palette an aktuellen Kinofilmen und Filmklassikern aus den 60er Jahren gezeigt. Als Stargast wird Rallyelegende Walter Röhrl erwartet.

Autokino am Königssee

Autokino am Königssee

Dampfnudelblues“ wird dabei sein, „Chroniken der Unterwelt“ und mit Drei Stunden natürlich auch eine Lovestory zum kuscheln, verrät Veranstalter Hans Klegraefe, der sich mit dem Autokino einen Traum erfüllt. „Unser Open Air Kino gibt es ja schon länger, aber sich Kinofilme aus dem Auto anzuschauen, hat schon noch mal einen ganz besonderen Reiz.“ Der Amerikaner Richard Milton Hollingshead hatte in den 1930er Jahren die Idee dafür. Er betrieb in New Jerey eine kleine Chemiefabrik für Autolacke, Polituren und Bremsflüssigkeiten. Weil die Geschäfte schlecht liefen und er des nächtens nicht schlafen konnte, spannte er sein Bettlaken vor die Garage packte einen Filmprojektor auf das Dach seines Autos und sah sich durch die Windschutzscheiben einen Streifen an. Am nächsten Morgen marschierte Hollingshead ins Patentamt und meldete das Autokino an. weiterlesen »

Sepp Wurm

Kino unterm Sternenzelt

 von Sepp

Open Air Kino in Schönau am Königssee

Spielstätte der SG Schönau, Sportplatz für die Schüler der Grund- und Realschule: Das Schneewinklstadion in Schönau am Königssee. Für drei Wochen im Sommer jedoch verwandelt sich der Sportplatz in ein Freiluft-Kino. Unterhalb von Kehlstein, Hohem Göll und Hohem Brett entsteht Berchtesgadens größtes Filmtheater.

Open Air Kino in Schönau am Königssee

Open Air Kino

Zum 15. mal findet am  Sportplatz der Schneewinklschule in Schönau am Königssee dieses Jahr das Open Air Kino statt. Vom 10. August bis zum 1. September heißt es jeden Abend bei Einbruch der Dunkelheit: Film ab!

 

Strandkörbe, Hollywoodschaukel und Sternenhimmel

Von den Stühlen und Bänken, ganz besonders aber von den aufgestellten Strandkörben und Hollywoodschaukeln sieht man auf die riesige Leinwand in der Kurve der Laufbahn!weiterlesen »

Sepp Wurm

Lokwelt Filmtage

 von Sepp

Die Eisenbahn im Film

Die Lokwelt Freilassing lädt zu einem kleinen Filmfest spezieller Art ein. Die Eisenbahn im Film – sie ist seit 1896 aus diesem Genre nicht mehr wegzudenken. 1896 entstand die Urszene aller Filmgeschichte, nämlich  „Die Ankunft eines Zuges im Bahnhof von „La Ciotat“, gefilmt von den Gebrüdern Louis und Auguste Lumière. Die Zuschauer sollen vor Schreck aufgesprungen sein, sogar den Saal verlassen haben, da sie offensichtlich meinten, dieser Zug würde im Kinosaal gleich über sie hinweg rollen.

 

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=1dgLEDdFddk[/youtube]

 

Auch wenn diese Version der Geschichte lediglich ein moderner Mythos sein mag, der werbetechnisch immer wieder verbreitet wird, steht außer Frage, dass schon die ersten Kinofilmer von der Eisenbahn fasziniert waren: Bewegung, Wucht und Dampf, Ort des Schreckens, Spielstätte für Komödien, Symbol für Zivilisation und deren Destruktion – Eisenbahnfilme bieten von Anbeginn der Filmgeschichte Bewegung und bewegen die Phantasie. Der Zug wird zur bewegten Plattform, zur Metapher politischen Widerstands und Mittel zur Flucht, der Schlafwagen wird Schauplatz innerer Bewegung, die Bahnfahrt an sich steht oft für eine Lebensreise oder aber die Schiene für eiserne Geradlinigkeit – unendlich viele Allegorien sind bei genauerem Hinsehen zu finden.
Faszination Eisenbahn

Faszination Eisenbahn

Interessant ist auch, dass die Eisenbahn unter den bewegten Maschinen im Film lange keine Konkurrenz hatte. Flugzeug und Auto erlangten als Verkehrsmittel und Leinwandthema erst viel später Bedeutung. Die Eisenbahn im Film wird in jedem Filmgenre bedient: Bei Abenteuer und Action, im Dokumentarfilm, Drama und Experimentalfilm, im Heimat-, Horror- und Katastrophenfilm, im Kinderfilm, als Klassiker, in Komödie, Kriegsfilm und Krimi, im Kurz- und Liebesfilm, in der Literaturverfilmung, im Thriller, Werbefilm und Western, aber auch als Zeichentrick. Ob die Liste vollständig ist, sei dahingestellt.

 

Filmtage in der Lokwelt

Die ersten Lokwelt-Filmtage zeigen einen kleinen Ausschnitt aus der Welt der Eisenbahn im Film, querbeet, einen Ausschnitt, der Spaß machen, aber auch die Wahrnehmung für Eisenbahn und Schiene im Film schärfen soll.weiterlesen »

Sepp Wurm

Open Air Kino in Schönau

 von Sepp

Vom 11. August bis 1. September

Das mittlerweile schon traditionell Open Air Kino in Schönau am Königssee wird dieses Jahr verlängert: Ganze 3 Wochen, statt der bisher üblichen 2 werden die Bilder über die Leinwand am Schneewinkl-Sportplatz fliegen.

Open Air Kino am Schneewinkl-Sportplatz in Schönau

Open Air Kino am Schneewinkl-Sportplatz in Schönau

Aktuelle Kinofilme und Klassiker

Wie man es von dieser Veranstaltung gewohnt ist, stehen auch heuer wieder aktuelle Filme und bekannte Klassiker auf dem Programm. Ich möchte Euch Bavaria- Traumreise durch Bayern ans Herz legen. Der läuft am Donnerstag, den 16. August.weiterlesen »

Sepp Wurm

Kinokarten für Traumreise zu gewinnen

 von Sepp

„Bavaria – Traumreise…“ in Bad Reichenhall und Berchtesgaden

Wir verlosen Tickets zum neuen Vilsmaier Film Bavaria – Traumreise durch Bayern. Auf unserer Website findet ihr ein Gewinnspielformular mit einer ganz schwierigen Frage, die Ihr beantworten müsst.

Bavaria - Traumreise durch Bayern: Der Watzmann © Concorde Filmverleih GmbH

Bavaria - Traumreise durch Bayern: Der Watzmann © Concorde Filmverleih GmbH

Bei richtiger Antwort kommt Ihr in die Verlosung für die Tickets. Ihr könnt dabei entweder zwei Tickets für den 29. Juli um 17 Uhr im Park-Kino Bad Reichenhall gewinnen, oder zwei Tickets für das Kur- bzw. Schwabenkino BGD bis zum 1. August.

 

Joseph Vilsmaier in Bad Reichenhall

Ein besonderes Schmankerl erwartet die Zuschauer am 29. Juli in Bad Reichenhall. Dann steht Sepp Vilsmaier nämlich nach der 17 Uhr Vorstellung zu einem Publikumsgesprächs bereit!

 

Viel Glück bei der Teilnahme,  Euer Sepp BGLT

Sepp Wurm

Bavaria – Traumreise durch Bayern

 von Sepp

Ein Film von Joseph Vilsmaier

Als Regisseur war Joseph Vilsmaier nie unumstritten, immer wieder werfen ihm Kritiker eine vereinfachende Sichtweise, also eine Banalisierung seiner Themen vor. Als Kameramann hingegen genießt er auch unter Kritikern einen hervorragenden Ruf. Und so kann man sich getrost auf den neuesten Streich des Bayerischen Regisseurs freuen: Bavaria – Traumreise durch Bayern.

Bavaria - Traumreise durch Bayern

Bavaria – Traumreise durch Bayern

Ausgerüstet  mit einer Spezialkamera aus den USA um Wert von einer halben Million Euro machte sich Vilsmaier mit dem Piloten Hans Ostler auf, Bayern aus der der Vogelperspektive zu erfassen. Wenig überraschend kam er bei seienr Suche nach den schönsten Plätzen in Bayern auch ins Berchtesgadener Land und filmte unter anderem den Königssee und Sankt Bartholomä.

 

Bayern von oben

Im Gegensatz zum thematisch ähnlichen, bereits angelaufenen „Deutschland von oben“ bleibt Vilsmaier  nicht in der Vogelperspektive, immer wieder  zieht es ihn und seine Kamera auf den Boden, weiterlesen »

Fred Ulrich Bad Reichenhall

Teil 3 zum Skifilmwochenende, Sonntag 18.9.2011

 von Fred
fantastische Kamera-Aufnahmen 1931, Der weisse Rausch, Foto Archiv Fanck

fantastische Kamera-Aufnahmen 1931, Der weisse Rausch, Foto Archiv Fanck

Über die Kameramänner spannt sich der Bogen zu dem zweiten Film des Wochenendes, der am Sonntag, 18.9. um 11:00 Uhr in einer Matinee im Bad Reichenhaller Park-Kino zur Freude vieler Nostalgiker und Filmfreunde zu sehen ist. Richard Angst stand hinter der Kamera, als 1955 Regisseur Kurt Hofmann den gleichnamigen Roman Erich Kästners Erzählung „Drei Männer im Schnee“ verfilmte. Der Spielfilm hält sich genau an die Buchvorlage. Mehrere Sätze oder Satzfolgen sind wortwörtlich aus dem Buch übernommen.  Das Publikum darf sich freuen auf ein Wiedersehen mit den großen Schauspielern Paul Dahlke, Günther Lüders, Claus Biederstaedt sowie der jungen Nicole Heesters.

Am Sonntag um 14:00 Uhr wird in der Konzertrotunde der Enkel von Dr. Fanck, Matthias Fanck über seinen Großvater und den Bergfilm dem interessierten Publikum einen Vortrag halten. Matthias Fanck, als Grafiker und Ausstellungsgestalter tätig, verwaltet das Archiv seines Großvaters, konnte noch viele Abende dessen Geschichten lauschen. Er verfügt über ein beachtliches Wissen über die Entwicklung des Genres Bergfilm und wird ausführlich darüber berichten können. Der Eintritt ist frei.

Musikalisch bereichert und mit einem Programm ganz dem Thema des Skifilmwochenendes gewidmet spielt die Bad Reichenhaller Philharmonie in der Konzertrotunde um 15:30 Uhr im Rahmen der Kurpark Classics ein Konzert. Viele berühmte weiterlesen »

Fred Ulrich Bad Reichenhall

Kinoversprechen eingelöst

 von Fred

Es war der erfolgreichste Filmstart des Jahres, und die Besucherzahlen sind weit über dem bayerischen Durchschnitt. Josef Loibl vom Bad Reichenhaller Park-Kino bedankt sich bei allen Kinobesuchern und hat, wie angekündigt, sein Versprechen nun eingelöst. „Sommer in Orange“ von Marcus H. Rosenmüller sollte erfolgreich starten, dann würde Josef Loibl seine Haare orange färben. Wenn ihr sein eingelöstes Versprechen sehen wollt, dann ab ins Park-Kino Bad Reichenhall und „Sommer in Orange“ anschauen. ich war im Film und kann ihn nur wärmstens empfehlen. Gutes Kino, orange Haare, ein Kino mit Herz…

"Sommer in Orange", Haare orange! Josef Loibl vom Park-Kino Bad Reichenhall
„Sommer in Orange“, Haare orange! Josef Loibl vom Park-Kino Bad Reichenhall

Euer Fred

Fred Ulrich Bad Reichenhall

Kino in Orange

 von Fred

Orange Haare bei 750 Kino-Besucher in 4 Tagen! Im Park Kino Bad Reichenhall läuft seit gestern eine kuriose Aktion zum Start des neuen Marcus H. Rosenmüller-Films.
Der Betreiber des Traditionskinos Josef Loibl hat angekündigt, seine Haare orange zu färben, sollten bis einschließlich Sonntag mindestens 750 Menschen in eine Vorstellung von „Sommer in Orange“ gehen. Wenn pro Aufführung rund 70 Besucher den Film im Park Kino sehen, muss Josef Loibl seine Wette einlösen und seine blonden Haare umfärben.

So könnte Josef Loibl vom Park-Kino Bad Reichenhall bald aussehen!

So könnte Josef Loibl vom Park-Kino Bad Reichenhall bald aussehen!

Der Kino-Betreiber möchte erreichen, dass „Sommer in Orange“ den erfolgreichsten Filmstart im Park-Kino in diesem Jahr hinlegt.

Sommer in Orange und bald auch Josef Loibls`s Haare?

Sommer in Orange und bald auch Josef Loibls`s Haare?

Der Rosenmüller-Film handelt von einer Berliner Bhagwan-Kommune, die in ein kleines bayerisches Dorf zieht und dort für Unruhe sorgt. Mehr dazu und den Trailer auf: www.park-kino.de, wir haben oben für Euch verlinkt. Viel Spaß im Kino. Euer Fred