Sonnenuntergang-Kehlsteinhaus

Bergerlebnis & Alpenstadt - Blog

Schlagwort: Klassik

So schön war „Der Thumsee brennt“

 von Sepp
Thumsee brennt © BRK BGL

Thumsee brennt © BRK BGL

Thumsee brennt – Das Konzert Highlight in der Alpenstadt Bad Reichenhall

Es ist das musikalische Highlight in der Alpenstadt Bad Reichenhall: Thumsee brennt! Nachdem das Open-Air der Bad Reichenhaller Philharmonie, wegen des Wetters um eine Woche verschoben wurde, war es am vergangenen Samstagabend soweit: Zum 15. Mal fand das Sommernachtskonzert unter freiem Himmel am Thumsee statt.

Zwar waren Gewitter angekündigt, doch je später der Abend wurde, umso schöner wurde auch das Wetter. Etwa 5000 Menschen versammelten sich auf der Madlbauerwiese an der Nordseite des Sees, wo die Philharmonie ihre Bühne aufgebaut hat.

Thumsee brennt auf der Madlbauerwiese © BRK BGL

Thumsee brennt auf der Madlbauerwiese © BRK BGL

Mit dem Einbruch der Dämmerung feuerte die Bad Reichenhaller Philharmonie unter der Leitung von Christian Simonis dann ein musikalisches Feuerwerk ab. Die Musik und das Traumwetter veranlassten einige der begeisterten Zuschauer zu einem spontanen Tanz auf der Wiese. Nach dem musikalischen Feuerwerk brannten die Pyrotechniker dann das tatsächliche Feuerwerk über dem Thumsee ab.

Das Feuerwerk bei "Thumsee brennt" 2017 © BRK BGL

Das Feuerwerk bei „Thumsee brennt“ 2017 © BRK BGL

weiterlesen

Fred Ulrich Bad Reichenhall

Bad Reichenhaller Strausstage

 von Fred

brp_strausstage_plakat_2016kor2

INTERNATIONALES FESTIVAL DER HEITEREN MUSE vom 16.- 18.09. im THEATER BAD REICHENHALL, KÖNIGLICHEN KURHAUS und KONZERTROTUNDE Künstlerische Gesamtleitung: GMD Christian Simonis

  • „Der Zarewitsch“
  • „Die Fledermaus und Eduard Strauss“
  • „Zitherklänge von Oberbayern bis zum Wienerwald“

„Das Charakteristische jeder großen Kunst ist auch der von Johann Strauss zu eigen: Sie lastet nicht, sei schwebt und macht, dass wir mit ihr schweben…“
Felix Weingartner, 1908 bis 1927 Dirigent der Abonnementkonzerte der Wiener Philharmoniker

„Diese Musik vermittelt das Gefühl eines Ball-Saales. Ihre Ernsthaftigkeit in der Heiterkeit ist ihre größte Stärke und ein Faszinosum gleichermaßen.“ Kein Zweifel, Generalmusikdirektor Christian Simonis, Chefdirigent der Bad Reichenhaller Philharmonie, weiß wovon er spricht. Der gebürtige Wiener lebt und liebt die Operette und ihre Zeit wie kein Zweiter. Die Strauss-Dynastie und ihre musikalische Umgebung wirken in ihrer Eleganz, die ein ganz besonders Lebensgefühl einfängt, bis in die heutige Zeit. Es ist ihre kompositorische Vielfalt und melodische Intensität, die ebenso berührt wie begeistert.weiterlesen

Christian Thiel
Solist, Dozent und künstlerischer Leiter - Wen-Sinn Yang- Foto: Erich Steindl

Solist, Dozent und künstlerischer Leiter – Wen-Sinn Yang- Foto: Erich Steindl

Am vergangenen Samstag fand das Eröffnungskonzert zur Festwoche Alpenklassik in der Alpenstadt Bad Reichenhall statt. Die Konzertrotunde im Kurgarten war ausverkauft, kein Wunder bei gleich vier Solisten. Neben Einheimischen und Gästen waren auch viele der Meisterkurs-Teilnehmer im Publikum und ließen sich von ihren Dozenten verzaubern.

Das Eröffnungskonzert

Nach den Begrüßungen und der offiziellen Eröffnung der Festwoche machten sich die Musiker bereit für das erste Stück des Abends. Mit Mozarts Fagottkonzert, dem ersten Bläserkonzert des damals 18-jährigen Komponisten wartete gleich ein echtes Highlight auf die Zuhörer. Als Solist stand der Norweger Dag Jensen auf der Bühne, begleitet wurde er von der Bad Reichenhaller Philharmonie. Der renommierte Musiker, der schon in zahlreichen Namhaften Orchestern gespielt, viele Preise gewonnen und bei verschiedenen bekannten Festivals mitgewirkt hat, beeindruckte die Gäste mit der enormen Klangvielfalt seines Instuments. Zusammen mit seinem roten Fagott meisterte Jensen spielerisch die anspruchsvollen Passagen. Das Stück ist mit seinen humorvollen aber auch virtuosen Soli maßgeschneidert für das Fagott. Der lange anhaltende und immer wieder aufbrausende Applaus war Beweis genug, dass Jensen das Publikum in seinen Bann gezogen hatte.

Begrüßung beim Eröffnungskonzert - Foto: Erich Steindl

Begrüßung beim Eröffnungskonzert – Foto: Erich Steindl

Solist Dag Jensen kurz vor seinem nächsten Einsatz - Foto: Erich Steindl

Solist Dag Jensen kurz vor seinem nächsten Einsatz – Foto: Erich Steindl

weiterlesen

Fred Ulrich Bad Reichenhall

3. Philharmonisches Konzert

 von Fred

Die musikalische Jahres-Weltreise der Bad Reichenhaller Philharmonie macht Station in deutschen Landen. Mit Robert Schumann, Max Bruch und Johannes Brahms stehen drei herausragende Vertreter der romantischen Epoche auf dem Konzertplan des 3. Philharmonischen Konzerts.

Fast könnte man Schumanns Komposition „Ouvertüre, Scherzo und Finale“ als seine fünfte Sinfonie bezeichnen, doch der übliche vierte Satz fehlt. Kurz nach der ersten Sinfonie entstanden, zeichnet sich das Werk durch seine gefällige, zugängliche und spielerhafte Charakteristik aus und bildet den stimmungsvollen Auftakt zu diesem romantischen Konzertreigen.

BRP_ABOPLAKAT_03_DINA3.indd

Max Bruchs 1. Violinkonzert gilt als Werk von Weltrang und bietet dem Solisten jede Möglichkeit, seine Virtuosität zu beweisen. Die lyrische wie prachtvolle Klangentfaltung beweisen den melodischen Erfindungsreichtum Max Bruchs in besonderer Weise.

Bis hin zu tänzerischer Leichtigkeit begeistert Max Bruchs erstes Werk für Violine und Orchester mit schwungvoller Rhythmik, elegischer Tiefe und einem majestätischem Finale.

Am Kärntner Wörthersee begann Johannes Brahms die Komposition seiner zweiten Sinfonie. Ob sie – wie oft zu hören – tatsächlich Brahms´ populärste Sinfonie ist, sei dahin gestellt. Sicher ist jedoch, dass sie wie zur Uraufführung auch später begeistert aufgenommen wurde.

Ihre heiter-ländliche Grundstimmung „scheint wie die Sonne erwärmend auf Kenner und Laien“, wie es ein früher Rezensent beschrieb: „Selten hat die Freude des Publikums an einer neuen Tondichtung so aufrichtig und warm gesprochen.“

Die Bad Reichenhaller Philharmonie spielt unter der Leitung von GMD Christian Simonis, Solist ist Serge Zimmermann, Violine.

  1. Philharmonisches Konzert 2016 der Bad Reichenhaller Philharmonie am Freitag, 15. April um 19.30 im Theater Bad Reichenhall, Kurgastzentrum, Einführungsvortrag um 18.45 Uhr im Raum Hochstaufen von und mit Mag. Dr. Stephan Höllwerth.

Karten sind erhältlich an der Abendkasse und bei: Tourist-Info Bad Reichenhall, Wittelsbacherstr. 15, 83435 Bad Reichenhall, Tel. + 49-8651 606-0 – Fax + 49-8651-606-133, E-Mails an: vorverkauf@bad-reichenhall.de

Fred Ulrich Bad Reichenhall

energico 5. Philharmonisches Konzert 2015

 von Fred

philharmonisches-konzert-05-plakat

Samstag, 26.09.2015, Theater im Kurgastzentrum Bad Reichenhall!

“Energisch” ist wohl kaum der Begriff, den man als Erstes mit Mendelssohns berühmtem “Ein Sommernachtstraum” in Verbindung bringt. Dabei sprüht diese außergewöhnliche Sammlung musikalischer Ideen geradezu vor Kraft und Frische. Gleichermaßen bewegend wie mitreißend schöpft Mendelssohn hier aus dem Vollen seiner faszinierenden Kompositionskunst.

Dass die Tuba weit mehr ist als “nur” ein Begleitinstrument beweist auf der Königin der tiefen Töne in eindrucksvoller Weise Josef Steinböck. Der Tubist des Mozarteum Orchesters und Professor an der Münchner Hochschule für Musik und Theater ist ein Solist auf seinem Instrument im besten Sinne des Wortes und weiß schmelzendes Timbre mit höchster Virtuosität zu verbinden. Das Konzert für Tuba und Orchester von Ralph Vaughan Williams ist nicht nur eines seiner beliebtesten Konzerte, sondern zugleich ein Eckpfeiler im Tuba-Repertoire.

Ludwig van Beethovens 3. Sinfonie, die “Eroica” trägt bereits im Namen, was sie musikalisch bedeutet. Zur Heldenhaftigkeit gehören bei Beethoven nicht nur Wucht und Leidenschaft, sondern auch Tiefgang, Schmerz und Verletzlichkeit. Ursprünglich Napoleon zugedacht, wandte sich Beethoven wieder von ihm ab, weil er im Kaisertum die Ideale von Revolution und Freiheit verraten sah. Daraus gewinnt die Eroica ihre Vielschichtigkeit, ihre tiefe Bewegung, aber auch ihre strahlende Kraft und ihr überwältigendes Pathos. Die musikalische Energie fließt in jeder Note und lässt den Zuhörer fast atemlos zurück.

Ein philharmonisches Konzert wie ein Kraftwerk!

Die Bad Reichenhaller Philharmonie spielt unter der Leitung von Tiberiu Soare, Chef der Rumänischen Nationaloper und des National Radio Orchestra.

Konzertrotunde im Königlichen Kurgarten

Konzertrotunde im Königlichen Kurgarten

Die Kur-GmbH Bad Reichenhall/Bayerisch Gmain mit der Bad Reichenhaller Philharmonie, Bayernwelle Südost und dem Innovationsclub Bad Reichenhall veredeln das Einkaufserlebnis in Bad Reichenhall am 28. August 2015 zu einer Erfahrung der besonderen Art – der Philharmonischen Klangwolke Bad Reichenhall. Von 20 bis 22 Uhr überträgt Radio Bayernwelle Südost live aus der Konzertrotunde am Königlichen Kurgarten das Konzert der Bad Reichenhaller Philharmonie.

In den teilnehmenden Geschäften und Gastronomie-Betrieben in der Fußgängerzone wird die Radioübertragung via Lautsprecher zu hören sein. Besucher tauchen unmittelbar in das Konzertvergnügen ein und erleben ein klassisches Live-Konzert auf ganz neue, ungewöhnliche Weise. Auch durch den Königlichen Kurgarten ziehen die Melodien wie eine leichte Sommerbrise und versetzen Romantiker in einen Sommernachtstraum. weiterlesen

Classic Rock im Königlichen Kurgarten

 von Sepp
Salonquartett Reich an Hall spielt Classic Rock

Salonquartett Reich an Hall spielt Classic Rock

Sie spielen vor ausverkauften Häusern und Stadien, werden umjubelt und verehrt, die Rocklegenden, Kultbands und Pop-Ikonen. Ihre Hits sind aktuell über Generationen hinweg und immer wieder gern zu allen Gelegenheiten gespielt und gehört. Einige Songs werden auch mit großen Orchestern gespielt, die Stars singen ihre Hits in „Rock meets Classic“ Konzerten. Viele Lieder gibt es in den verschiedensten Versionen, ob für Klavier oder Akkordeonorchester, Chor oder Blaskapelle, aber nur wenige für Streichquartett…

Klassisches Streichquartett und Rockmusik, ohne Gitarre, Keyboard und Schlagzeug? Barbara Eger erklärt: „Es ist zunächst die Einstellung von allen Quartett-Kollegen, dass nichts unmöglich ist auf dem Instrument, der Wille und die Bereitschaft etwas wirklich auszuprobieren.“ Und genau das machen die vier Musiker des Salonquartett Reich an Hall seit Jahren, in ihren eigenen Noteneinrichtungen die Grenzen des machbar möglichen auszureizen, ohne sie zu überschreiten, egal in welchen Musikgenre sie sich bewegen. So sind in den Jahren die verschiedensten Konzertinhalte präsentiert worden, z.B. Opernabende, Film- und Musical-Konzerte, aber auch Classic-Rock. weiterlesen

‚Making of‘ Mozart-Woche

 von Sepp

400 Rosen, Lilien und Nelken werden verarbeitet

Herausragende Solisten, namhafte Ensembles und die Bad Reichenhaller Philharmonie bescheren den Besuchern ab 8. März 2015 wieder Konzertereignisse im Rahmen der Mozart-Woche.  Doch bevor rund 2.500 Gäste  die Aufführungen auf der Bühne genießen können, sind 25 Mitarbeiter der Kur-GmbH mit den Vorbereitungen beschäftigt. Heuer übersiedelt die Mozart-Woche vom Königlichen Kurhaus erstmals in das Theater im Kurgastzentrum, und das aus mehreren Gründen.

 

Heuer erstmals im Theater im Kurgastzentrum

Wie beim Wiener Neujahrs-Konzert gehören auch bei der Mozart-Woche Blumensträuße, Gestecke und Arrangements zum visuellen Pflichtprogramm.  „Die Herausforderung heuer ist, dass die Konzerte zum ersten Mal im Kurgastzentrum sind und wir dafür ein völlig neues Konzept brauchten“, erklärt  Anja Erber von der Kurgärtnerei. Die Blumenfarben rot und weiß standen fest und der Wunsch der Veranstalter, dass es hohe Gefäße geben soll. „Daher brauchten wir auch Blumen mit hohen Stielen, da kommen zum Beispiel Rosen, Lilien und Nelken in Frage“, so Floristin Christina Becker. Die ersten Probe-Arrangements haben Erber und Becker schon gesteckt, ab 8. März sind dann acht rot-weiße Rosen-Nelken-Lilien-Gestecke im Kurgastzentrum, dazu weitere neun Orchideen-Gestecke, die als Dauerdekoration  aufgestellt sind.

Floristin Christina Becker (links) und Gärtnermeisterin Anja Erber verarbeiten für die Mozart-Woche 400 Rosen, Lilien und Nelken für Gestecke und Sträuße. © Bayerisches Staatsbad Bad Reichenhall

Floristin Christina Becker (links) und Gärtnermeisterin Anja Erber verarbeiten für die Mozart-Woche 400 Rosen, Lilien und Nelken für Gestecke und Sträuße. © Bayerisches Staatsbad Bad Reichenhall

Die Gestecke halten einige Tage, in der Wochenmitte werden sie durch neue ersetzt. „Außerdem binden wir insgesamt über 30 Blumensträuße, die am Abend den jeweiligen Solisten auf der Bühne übergeben werden“.

 

Goldener Flügel als Blickfang

Der Wechsel vom Königlichen Kurhaus in den Theatersaal des Kurgastzentrums hat für Projektmitarbeiter Peter Mühlthaler vor allem praktische Gründe. „Mit 620 Sitzplätzen haben wir jetzt fast ein Viertel mehr Plätze als zuvor, außerdem ist das Theater technisch moderner ausgestattet und bietet zudem eine bessere Akustik.“weiterlesen

Fred Ulrich Bad Reichenhall

2. PHILHARMONISCHES KONZERT 2015

 von Fred

„vivace“

Am Freitag, 13.02.2015 findet um 19.30 Uhr im THEATER IM KURGASTZENTRUM das 2. PHILHARMONISCHES KONZERT 2015 unter dem Motto „vivace“ statt. Auf dem Programm stehen:

  • LUDWIG VAN BEETHOVEN: Große Fuge, op. 133
  • CARL REINECKE: Konzert für Flöte und Orchester D-Dur, op. 283
  • LUDWIG VAN BEETHOVEN: Sinfonie Nr. 4 B-Dur, op. 6

 

 

Solist des Abends ist Andreas Schmidt, Flöte, die Bad Reichenhaller Philharmonie leiten wird Chefdirigent Christoph Adt. Mit Andreas Schmidt begrüßen die Bad Reichenhaller Philharmonie und ihre Gäste einen Flötisten der Spitzenklasse in Bad Reichenhall. Ob München, Salzburg, Wien oder New York – Schmidt ist geachteter und gern gesehener Gast bei den namhaften Orchestern dieser Welt und ihren Star-Dirigenten von Michael Gielen bis Nikolaus Harnoncourt. So steht im zweiten Philharmonischen Konzert „vivace“ auch Carl Reineckes Werk für Flöte und Orchester D-Dur im Mittelpunkt. Der Komponist, Pianist und Dirigent genoss höchstes Ansehen als „graziöser Mozartspieler“ und seine Liebe zu diesem mag man auch aus seinem beliebten Flötenkonzert herauszuhören. Es wird gerahmt von zwei Kompositionen Ludwig van Beethovens, seiner Großen Fuge und seiner 4. Sinfonie.
Während die ursprünglich für Streichquartett verfasste Große Fuge op. 133 eher Seltenheitswert in den Konzertsälen genießt und so nicht nur kompositorisch eine Rarität darstellt, erfreute sich seine „Vierte“ von Anfang an großer Beliebtheit. Das helle, freundliche und frische Werk wird gerne als vertontes Glücksgefühl bezeichnet, die Kritiker urteilten seinerzeit: „Heiter, zu jedem Scherz aufgelegt, frohsinnig, munter, lebenslustig, witzig, nicht selten satirisch.“ Beginnt sie auch ernst und streng, so wandelt sie sich nach Robert Schumann doch zur „romantischsten“ der Beethovenschen Sinfonien.

weiterlesen

Philharmonische Klangwolke

 von Sepp

Flanieren, einkaufen und genießen ab 20 Uhr

Die Kur-GmbH Bad Reichenhall/Bayerisch Gmain mit der Bad Reichenhaller Philharmonie, Bayernwelle Südost und der Innovationsclub Bad Reichenhall veredeln das vielseitige Shoppingerlebnis in ganz Bad Reichenhall am 29. August 2014 mit einem Erlebnis der besonderen Art: Die Philharmonische Klangwolke Bad Reichenhall. Von 20 bis 22 Uhr überträgt Radio Bayernwelle Südost live aus der Konzertrotunde am Königlichen Kurgarten das Konzert der Bad Reichenhaller Philharmonie unter der Leitung von Chefdirigent Prof. Christoph Adt. In den teilnehmenden Geschäften und Gastronomie-Betrieben in der Fußgängerzone wird die Radioübertragung via Lautsprecher zu hören sein. Besucher tauchen unmittelbar in das Konzertvergnügen ein und erleben ein klassisches Live-Konzert auf ganz neue, ungewöhnliche Weise. Auch durch den Königlichen Kurgarten ziehen die Melodien wie eine leichte Sommerbrise und versetzen Romantiker in einen Sommernachtstraum.

Einkaufen in der Fussgängerzone Bad Reichenhall

Einkaufen in der Fussgängerzone Bad Reichenhall

Entspannt im Liegestuhl um den Atlasbrunnen den Sternenhimmel betrachten oder am Gradierwerk AlpenSole-Luft atmen – die Musik ist immer der stimmungsvolle Begleiter. Man kann das Kumusik-Konzert und die Bad Reichenhaller Philharmonie natürlich auch live in der Konzertrotunde am Königlichen Kurgarten miterleben, die Aufnahmen des Bayernwelle-Teams beobachten und den Applaus über den Äther senden. Das Konzertvergnügen beginnt um 20 Uhr.

Konzertrotunde am Königlichen Kurgarten

Konzertrotunde am Königlichen Kurgarten

Karten sind im Vorverkauf und an der Abendkasse erhältlich. (Tel. +49-8651-606-0
vorverkauf@bad-reichenhall.de) Die Berichterstattung von Radio Bayernwelle Südost beginnt bereits tagsüber mit Interviews aus der Einkaufs- und Kulturstadt.

 

Stadtmarketingpreis Bayern

Der Innovationsclub Bad Reichenhall, die Kur-GmbH Bad Reichenhall/Bayerisch Gmain, Radio Bayernwelle SüdOst und die Bad Reichenhaller Philharmonie erhielten dieses Jahr für die Philharmonische Klangwolke den Stadtmarketingpreis Bayern in der Kategorie 12. für Städte bis 30.000 Einwohnerweiterlesen