Sonnenuntergang-Kehlsteinhaus

Bergerlebnis & Alpenstadt - Blog

Schlagwort: Klima

25 Jahre Waldklimastation am Watzmann

 von Sepp
Seit 1991 betreut Nationalpark-Mitarbeiter Stefan Donath die Waldklimastation am Watzmann im Nationalpark Berchtesgaden.

Seit 1991 betreut Nationalpark-Mitarbeiter Stefan Donath die Waldklimastation am Watzmann im Nationalpark Berchtesgaden.

Bayerns Wälder vor großen Herausforderungen

Die Waldklimastation nahe der Mitterkaseralm am Watzmann liefert seit über 25 Jahren Daten über die Witterung im Nationalpark Berchtesgaden. Damit ist die Station auf rund 1.500 Metern Höhe von Beginn an dabei im Netzwerk der heute 19 bayerischen  Waldklimastationen. Zum traditionellen Jahrestreffen der Waldklimastations-Betreuer kamen kürzlich 47 Betreuer, Probenehmer und Forstexperten der Bayerischen Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft (LWF) nach Berchtesgaden.

Die Waldklimastation am Watzmann betreut seit 1991 Nationalpark-Mitarbeiter Stefan Donath. „Seit mehr als 25 Jahren liefert unsere Station, die von der LWF betrieben wird, zuverlässig wichtige Kenndaten zu Witterung und Stoffeinträgen in die Wälder“, erklärt Donath. Bayernweit kommen so jährlich über 750.000 Messdaten zusammen, die eine Aussage über die Wirkungen der Umwelteinflüsse auf den Wald erlauben. Für Berchtesgaden sind die Werte gut: Die Station liegt fast an der Reinluftgrenze, die Belastungen sind hier so niedrig wie an keiner anderen Station im bayerischen Messnetz der LWF oder im bundesweiten forstlichen Umweltmonitoring. Doch die Fakten langjähriger Forschungen liegen auf der Hand. Im Rahmen der Fachtagung im Nationalparkzentrum Haus der Berge verwiesen zahlreiche Referenten ebenso wie LWF-Präsident Olaf Schmidt und LWF-Projektleiter Hans-Peter Dietrich auf die Herausforderungen für Bayerns Wälder durch den Klimawandel. Und diese sind durchaus ernst zu nehmen: Durch Stoffeinträge und die Klimaerwärmung ändern sich die Bedingungen in Bayerns Wäldern nach Auskunft der Experten nach 1990 stärker und rascher als im gesamten Jahrhundert zuvor. Damit haben lange bewährte Planungsgrundlagen ihre Gültigkeit verloren. Veränderungen und ihre Risiken zu erkennen ist daher für umwelt- und forstpolitische Entscheidungen besonders wichtig. weiterlesen

TV-Tipp: Blaueisgletscher – quo vadis?

 von Sepp
Die Blaueishütte unterhalb des Blaueisgletschers

Die Blaueishütte unterhalb des Blaueisgletschers

Am Blaueisgletscher oberhalb der wunderschön gelegenen Blaueishütte dreht BR-Redakteur Christian Limpert mit seinem Team einen Beitrag über den Klimawandel mit dem Untertitel „Blaueisgletscher – quo vadis?“. Aufgrund der Klimaerwärmung schaut’s nicht so gut aus mit dem Blaueis,  nördlichsten Gletscher der Alpen. Der Beitrag wird in der Abendschau des Bayerischen Fernsehens gesendet, wir geben den genauen Termin noch rechtzeitig bekannt.weiterlesen

Kleine Auszeiten

 von Sepp

Öko-Tipps für Kurzurlauber

Einfach mal alles hinter sich lassen: Beruf, Haushalt, Familie… den ganzen Alltag, den ganzen Stress. Einfach mal eine Auszeit nehmen – am besten mit Erholungsgarantie. Unkraut, das Umweltmagazin im Bayerischen Fernsehen hat sich für Sie auf die Suche nach traditionellen, aber auch etwas exotischen Kurzurlauben und Erlebnissen gemacht, bei denen man so richtig abschalten kann – ganz im Einklang mit der Natur.

Kleine Auszeiten: Öko-Tipps für Kurzurlauber

Kleine Auszeiten: Öko-Tipps für Kurzurlauber

Besonders gut geht das im Berchtesgadener Land. Hier kann man bayerisches Kräuterwissen zusammen mit indischer Heilkunst auf Körper, Geist und Seele wirken lassen. Almyurveda heißt die Kombination indischer Heilkunst mit bayerischen Zutaten. Und immer mehr Bauernhöfe der Region bieten Kurzzeit-Aussteigern mit Bio-Konzepten ein nachhaltiges Wochenend-Refugium.

 

Unkraut am 24. März um 19 Uhr

Unkraut-Moderatorin Janina Nottensteiner taucht zudem ein in einen Salzheilstollen, begibt sich in den Berchtesgadener Bergen, genauer gesagt am Roßfeld auf eine Heilklimawanderung und begegnet auf einer meditativen Trekking-Tour Lamas.

Moderatorin Janina Nottensteiner

Moderatorin Janina Nottensteiner auf Heilklimawanderung am Roßfeld

Unkraut – das Umweltmagazin. Am 24. März um 19.00 Uhr im Bayerischen Fernsehen. Schaut rein – es lohnt sich!