St. Bartholomä am Königssee

Berchtesgadener Land Blog

Schlagwort: Markt Berchtesgaden
Sepp Wurm

Im Schneetreiben auf dem Emmausweg unterwegs

 von Sepp
Der Marktbrunnen vor dem Neuhaus in Berchtesgaden

Der Marktbrunnen vor dem Neuhaus in Berchtesgaden

Eigentlich wollte ich am Samstag eine Skitour machen, doch wegen des starken Schneefalls habe ich eine weite Autofahrt vermieden. Stattdessen habe ich einen winterlichen Spaziergang auf dem Berchtesgadener Emmausweg gemacht.

Ich beginne meine Tour im Markt Berchtesgaden. Nur wenige Menschen sind in der Fußgängerzone unterwegs, wer nichts Dringendes erledigen muss, bleibt heute wohl daheim. Der Markt Berchtesgaden ist tief verschneit. Auch der Marktbrunnen vor dem Neuhaus ist von einer dicken Schicht Schnee überzogen, der Löwe an der Spitze des Brunnens ist als solcher kaum noch zu erkennen.

Der Löwe auf dem Marktbrunnen

Der Löwe auf dem Marktbrunnen

Während im vorderen Bereich der Fußgängerzone die Hütten des Berchtesgadener Advents schon abgebaut sind, stehen sie noch auf dem Schlossplatz.

Der Schlossplatz Berchtesgaden mit der Stiftskirche

Der Schlossplatz Berchtesgaden mit der Stiftskirche

Der Schneefall wird stärker, ich suche Schutz unter den Schlossarkaden.weiterlesen »

Sepp Wurm

Gasthof Neuhaus Berchtesgaden

 von Sepp
Gasthaus Neuhaus

Gasthaus Neuhaus: ehemalige Hoftaverne in Berchtesgaden

Traditionswirtshaus seit 1576

Das Gasthaus Neuhaus im Zentrum von Berchtesgaden ist ein Wirtshaus mit langer Tradition. Seit seiner Erbauung im Jahr 1576 war es bis 1971 ununterbrochen geöffnet, und war in all den Jahren ein beliebter Treffpunkt der Hungrigen und Durstigen. Nach Jahren des Leerstandes hat hat Familie Hettegger das Traditionswirtshaus Ende letzten Jahres mit viel Liebe zum Detail renoviert und mit viel Engagement und Herzblut zu neuem Leben erweckt.

Geschichte des Neuhaus: Bier statt Wein

Erbaut wurde das Wirtshaus bereits 1576 vom damaligen Fürstprobst Jakob II als Hoftaverne. Bis 1797 diente das Haus vor allem der Bewirtung und Beherbergung der Gäste des Fürstprobstes.

Gasthof Neuhaus Berchtesgaden

Gasthof Neuhaus Berchtesgaden

Bis Mitte des 17. Jahrhunderts wurde in der Hoftaverne lediglich Wein ausgeschenkt, da die Lagerung von Bier zur damaligen Zeit nicht über einen längeren Zeitraum möglich war. Neben Gästen des fürstlichen Hofes fanden auch Handwerkszünfte in der Taverne eine Herberge. Zudem war das Gasthaus das politische Zentrum Berchtesgadens: Hier wurden nämlich auch die Bürgermeisterwahlen abgehalten.weiterlesen »

Sepp Wurm

Montag auf Nacht in Berchtesgaden

 von Sepp
Montag auf Nacht werd Musi gmacht

Montag auf Nacht werd Musi gmacht

Montag auf Nacht werd Musi gmacht

Gestern war wieder Montag auf Nacht werd Musi gmacht in Berchtesgaden angesagt, zum dritten Mal in diesem Sommer und zum zweiten Mal bei bestem Wetter. Nach einer verregneten Woche nutzen viele Hunderte Besucher den schönen Montag Abend, um in einem der Gasthäuser und Restaurants in Berchtesgadens Fußgängerzone einzukehren und sorgten so für mediterranes Flair inmitten der oberbayerischen Idylle der historischen Fassaden der alten Berchtesgadener Bürgerhäuser.

Am Weihnachtsschützenplatz herrschen Montags immer traditionelle Töne vor, auf dem Platz zwischen Hotel Edelweiß, Cafe Forstner sowie den Traditionswirtshäusern Goldener Bär und Bier Adam spielt die Marktkapelle ein Standkonzert, eine kleine Musi, gestern zum Besipiel die Drogzapfn Buam, spielt dazu, und eine Jugendgruppe der Trachtler zeigt ihr Können. gestern waren es die jungen Ramsauer Trachtler vom GTEV D`Achentaler, die auf der Bühne tanzten und schuhplattelten.

Wenn man sich weiter Richtung Königliches Schloss bewegt, wird die Musik im moderner. Bei Brankas Bistro Dalmacijs in der Metzgergasse und beim Eiscafè La Fontana am Marktplatz spielt jeweils eine Band ein Repertoire aus Oldies und Aktuellen Hits.

Montag auf Nacht werd Musi gmacht bei Brankas

Montag auf Nacht werd Musi gmacht bei Brankas

Zwischen den beiden Lokalen liegt auch noch der Neuhaus Biergarten, der bei schönen Wetter natürlich bestens besucht ist.

Musikalisch sehr speziell findet der musikalische Montag seinen Abschluss zwischen den Torbögen vor dem Königlichen Schloss: Rattanmöbel und Lichteffekte verwandeln den Platz vorm Kurz a Curry in eine gemütliche Lounge, dazu legen verschiedene DJs auf und widerlegen eindrucksvoll die These, dass Techno tot sei!weiterlesen »

Sepp Wurm

Verkaufsoffener Marktsonntag

 von Sepp

Frühlingsgefühle in Berchtesgaden

Der Markt Berchtesgaden heißt Euch am 28. April herzlich zum traditionellen Ganghofer- Sonntag willkommen. Der große Standlmarkt ab 10.00 Uhr in der Fußgängerzone erwartet Sie mit vorwiegend regionale Produkten.

Standlmarkt am Weihnachtsschützenplatz

Standlmarkt am Weihnachtsschützenplatz

Die Anbieter und Handwerksbetriebe zeigen eine bunte Palette Ihres Könnens, kulinarische Spezialitäten aus der Umgebung, traditionelles Handwerk, neue dekorative Ideen für Haus und Garten und Raritäten.

 

Verkaufsoffener Sonntag

Der Ganghofer Sonntag ist auch ein verkaufsoffener Sonntag im Markt Berchtesgaden: Die Geschäfte im Ortszentrum haben an diesem Tag von 11 bis 16 Uhr geöffnet und erwarten Euch mit einer großen Auswahl an aktuellen Trends, Farben und Formen. Beste persönliche Beratung, hochwertige Sortimente und spezielle Ganghofer-Sonntags-Angebote laden zum Bummeln ein.

Ein Bummel durch den Markt Berchtesgaden

Ein Bummel durch den Markt Berchtesgaden

Kulinarik und Einkehr

Stärken könnt Ihr euch in den vielen Gastronomiebetrieben, in Biergärten, gemütlichen Gaststuben, Bistros und Straßencafes mit vielen Ganghofer-Sonntag-Schmankerl auf Sie warten.weiterlesen »