St. Bartholomä am Königssee

Berchtesgadener Land Blog

Schlagwort: Natur
Sepp Wurm

Arktis – Schatzkammer des Nordens

 von Sepp

2. Teil der Winter-Vortragsreihe des Nationalparks Berchtesgaden

Es ist das einmalige Licht, die Weite und Klarheit, die karge Landschaft und die einzigartige Tierwelt, die Bernd Römmelt faszinieren. Am Mittwoch, den 9. Januar 2013, nimmt der Naturfotograf seine Zuschauer mit auf eine abenteuerliche Reise in die Arktis. Live erzählt der Fotograf dabei von seinen Erlebnissen in der „Schatzkammer des Nordens“. Die zweite Veranstaltung der traditionellen Winter-Vortragsreihe des Nationalparks Berchtesgaden beginnt um 19:00 Uhr im kleinen Saal des Kongresshauses in Berchtesgaden, der Eintritt ist frei!

Vortrag Arktis

Vortrag Arktis

Der Norden und besonders die Arktis sind seine große Leidenschaft. Seit 2008 ist der studierte Ethnologe mit seiner Kamera im Auftrag von Greenpeace unterwegs, um die Vielfalt und Schönheit dieses einzigartigen Lebensraumes festzuhalten. Gleichzeitig zeigt er aber auch die dramatischen Veränderungen auf, welche die Arktis auf Grund des Klimawandels bedrohen. Die Arktis ist eine Region von großer Bedeutung für diesen Planeten. Sie bietet Lebensraum für Millionen von Menschen und spielt eine unerlässliche Rolle für den Erhalt des Lebens auf der Erde.

weiterlesen »

Sepp Wurm

BGLT besichtigt das Haus der Berge

 von Sepp

Haus der Berge – Baustellenbesichtigung

Als Ulrich Brendel vom Nationalpark Berchtesgaden die Berchtesgadener Land Tourismus GmbH (BGLT) zu einer Besichtigungstour ins Haus der Berge einlud, mussten wir nicht lange überlegen. Fast komplett sagten wir zu, um uns vor Ort einen Eindruck von den Baufortschritten an Berchtesgadens nächstem Besuchermagneten, der am 10. Mai 2013 eröffnet werden wird, zu verschaffen.

Das Haus der Berge - Nationalpark Berchtesgaden

Das Haus der Berge - Nationalpark Berchtesgaden

Informations- und Bildungszentrum und Außengelände

Natürlich ist das Haus der Berge noch ein Baustelle, doch Ulli Brendel erklärte uns ausführlich das geplante Konzept der Ausstellung, des Außenbereiches sowie des Umweltbildungszentrums. Dieser Dreiklang macht nämlich das Haus der Berge aus, nicht nur die Bergvitrine, auf die das Projekt in der Öffentlichkeit oftmals reduziert wird.

Uli Brendel, Projektleiter beim Nationalpark Berchtesgaden

Uli Brendel, Projektleiter beim Nationalpark Berchtesgaden

Die Bergvitrine

Da im Zugangsbereich zum Innern der Bergvitrine, also des quadratischen Kastens, der die Erscheinung des Gebäudes dominiert, gerade der Estrich abgeschliffen wurde, konnten wir diesen Bereich nicht besichtigen. Aber alle anderen: Vom künftigen Foyer, über die Gaderoben und den Gastronomiebereich zum Ausgangspunkt des Rundganges durch die Ausstellung, die schematisch alle Lebensräume und Vegetationszonen des Nationalparks Berchtesgaden vom Grund des Königssees bis zu den Berggipfeln darstellen wird.weiterlesen »

Sepp Wurm

Mutter Natur auf der Spur

 von Sepp

Schüler aus Mettingen erforschen im Esri Sommercamp den Nationalpark

Vom 03. bis 07. September 2012 findet für die Schüler des Kardinal-von-Galen-Gymnasiums Mettingen das Esri Sommercamp 2012 im Nationalpark Berchtesgaden statt. Am Freitag, 7. September 2012 um 9.30 Uhr, stellen die Schüler des Kardinal-von-Galen-Gymnasiums Mettingen ihre Ergebnisse im Nationalparkhaus am Franziskanerplatz in Berchtesgaden vor.

Die Schüler des Differenzierungskurses ErdeInfo des Kardinal-von-Galen-Gymnasiums Mettingen haben die Teilnahme am Esri Sommercamp im Nationalpark Berchtesgaden mit ihrem Wettbewerbsbeitrag „Lieselottes Welt 2012/2030“ gewonnen. Die Schüler analysierten in zwei Webkarten die Veränderung der Welt in den kommenden 18 Jahren. Dabei griffen sie den demografischen Wandel als auch Aspekte der globalen Energieressourcen auf.

Esri Sommercamp im Nationalpark Berchtesgaden

Esri Sommercamp im Nationalpark Berchtesgaden

Eine Woche lang erkunden die 18 Schüler in Begleitung ihrer Lehrer Rolf Christian Glasner und Reinhard Müller das Berchtesgadener Klausbachtal und nehmen dabei besonders die alten Fichtenwälder und Jungbäume der Lawinenhänge unter die Lupe. Mit kleinen mobilen Computern und GPS ausgerüstet erfassen die jungen Forscher im Gelände Umweltdaten, die sie danach mit einem Geographischen Informationssystem (GIS) auswerten und analysieren. Unterstützt werden die Schüler von Mitarbeitern des Nationalparks und der Esri Niederlassungen Kranzberg und Zürich.weiterlesen »

Steve

"Wen Gott liebt,…

 von Steve

…den lässt er fallen in dieses Land.“
Christoph hat dieses Zitat von Ludwig Ganghofer vor kurzem schon einmal aufgegriffen und gezeigt, dass es auch andersherum sehr gut passt.
 
Ludwig Ganghofer
 
Ludwig Ganghofer (1855 – 1920) war ein bekannter deutscher Schriftsteller. Viele seiner Heimatromane, für die er berühmt wurde, spielen im Berchtesgadener Land. Hier hielt sich Ganghofer zu Lebzeiten sehr oft auf und so ist es nicht verwunderlich, dass dieses Zitat immer wieder mit dem Berchtesgadener Land in Verbindung gebracht wird.

Frühlingserwachen am Seeleinsee


weiterlesen »

Sepp Wurm

Bavaria – Traumreise durch Bayern

 von Sepp

Ein Film von Joseph Vilsmaier

Als Regisseur war Joseph Vilsmaier nie unumstritten, immer wieder werfen ihm Kritiker eine vereinfachende Sichtweise, also eine Banalisierung seiner Themen vor. Als Kameramann hingegen genießt er auch unter Kritikern einen hervorragenden Ruf. Und so kann man sich getrost auf den neuesten Streich des Bayerischen Regisseurs freuen: Bavaria – Traumreise durch Bayern.

Bavaria - Traumreise durch Bayern

Bavaria – Traumreise durch Bayern

Ausgerüstet  mit einer Spezialkamera aus den USA um Wert von einer halben Million Euro machte sich Vilsmaier mit dem Piloten Hans Ostler auf, Bayern aus der der Vogelperspektive zu erfassen. Wenig überraschend kam er bei seienr Suche nach den schönsten Plätzen in Bayern auch ins Berchtesgadener Land und filmte unter anderem den Königssee und Sankt Bartholomä.

 

Bayern von oben

Im Gegensatz zum thematisch ähnlichen, bereits angelaufenen „Deutschland von oben“ bleibt Vilsmaier  nicht in der Vogelperspektive, immer wieder  zieht es ihn und seine Kamera auf den Boden, weiterlesen »

Waldi

Frühlings-Blumen und Kräuter

 von Waldi

Margeriten, Storchenschnabel und Frauenmantel

Storchenschnabel Frühling Alpenblume im Nationalpark Berchtesgaden

Storchenschnabel

Im Nationalpark fand ich diese herrliche Blumenwiese mit dem „Storchenschnabel„.

Frauenmantel Alpenblume im Nationalpark Berchtesaden

Frauenmantel

Der „Frauenmantel“ ist nicht nur schön zum Anschauen,er ist auch eine hervorragende Heilpflanze für alle Frauenleiden, Muskelerkrankungen und eitrige Wunden.

Margeriten Alpenblumen im Nationalpark Berchtesgaden

Margeriten

Die „Margarite“ blüht im Frühling sehr lange und ist in der Vase eine dankbare Blumen, wenn man den „Geruch“ , den sie abgibt, übersieht.

 

Die Natur ist zur Zeit einfach „Paradisisch“, Eure Waldi

Sepp Wurm

Der Drecksack von Deuter

 von Sepp

Eigentlich ist es selbstverständlich, seinen Müll einer Bergtour oder Wanderung wieder mit ins Tal zu nehmen. Der Rucksackhersteller Deuter macht es jetzt noch einfacher: Mit dem Drecksack kann man sich für 3 Euro bei allen teilnehmende Händlern einen leichten zusammenfaltbaren Sack kaufen und dabei noch Gutes tun: 1€ des Kaufpreises fließt direkt an die Bergwaldoffensive.

Der Drecksack von Deuter

Der Drecksack von Deuter

Eine tolle Kampagne von Deuter, die unbedingt unterstützt werden sollte.

 

Euer Sepp BGLT

Sepp Wurm

Klettersteigtour auf den Grünstein

 von Sepp

Am vergangenen Dienstag machte ich mich mit einem Freund über den Isidor-Klettersteig auf den Weg zur Grünsteinhütte.

Gegen 8.15 Uhr trafen wir am Parkplatz vor der Kunsteisbahn am Königssee ein und marschierten in Richtung Klettersteigeinstieg los. Auf dem Weg dorthin entkamen wir dem morgendlichen Nebel und konnten am Einstieg des Klettersteigs die ersten Sonnenstrahlen genießen.

Grünstein Klettersteig

Grünstein Klettersteig

Aufgrund des verregneten Wetters am vorangegangenen Tag entschieden wir uns für die leichte Variante des Klettersteigs. Nach ein paar Höhenmetern wurden wir wieder vom aufsteigendem Nebel eingeholt, doch verflüchtigte weiterlesen »

Christoph

Alpenblumen, Teil 1

 von Christoph
fleischfarbenes Knabenkraut

Rosa blüht das Knabenkraut

Geht man in den Bergen wandern, kann man nur staunen über die bunte Vielfalt an Alpenblumen und Pflanzen, die es in den Höhenlagen gibt. Den Sommer über habe ich ein paar Alpenblumen fotografiert und ich möchte sie Euch so nach und nach vorstellen. Allerdings bin ich kein wirklicher Botaniker und Experte und darum mag vielleicht sich der eine oder andere Fehler bei der Bestimmung einschleichen. Um Hinweise und Verbesserungen bin ich also dankbar.
Oben seht Ihr das Fleischfarbene Knabenkraut, eine Orchideenart, die gerne auf Kalkböden wächst. Die Berchtesgadener Alpen sind ja bekannt für die Orchideenvielfalt, die in ihnen vorkommt.

Grauer Alpendost

Statt Toilettenpapier nimmt man ein Blatt des Alpendosts

Den Graue Alpendost mit seinen großen Blättern gibt es häufig in den Bergen. Die Blätter weiterlesen »

Sepp Wurm

TV-Tipp: „Gsund und guad“

 von Sepp

Filmautor Werner Teufl ist auf der Suche nach „Gsund und guad“ und wird unter anderem bei der Naturgärtnerei Ziegler in Anger-Aufham im Berchtesgadener Land fündig. Martin Altendorfer zeigt, wie ohne chemische Zusätze gesundes und hervorragend schmeckendes Gemüse in seiner Gärtnerei gezogen wird. Allein beim Hinschauen läuft einem schon das Wasser im Munde zusammen.

 

Gemüse Teller

Gemüse Teller

 
Wie der Name „die naturgärtnerei“ schon sagt versucht Familie Altendorfer, mit und nicht gegen die Natur zu arbeiten. Die Natur ist ein Wunder und Martin Altendorfer versucht immer wieder, ihr Geheimnisse zu entlocken und diese in den Produktionsablauf einzubauen. Schonender Umgang mit Ressourcen und nachhaltigen Engagement für die Natur stehen bei „die naturgärtnerei“ in Anger-Aufham im Mittelpunkt.

 

Martin Altendorfer

Martin Altendorfer

 
Am Freitag, den 27. Mai 2011 um 19:45 Uhr im Bayerischen Fernsehen in der Sendereihe Landgasthäuser.

 

Viel Spaß beim Zuschauen, Euer Sepp BGLT