St. Bartholomä am Königssee

Berchtesgadener Land Blog

Schlagwort: Oberteisendorf
Rosi Fürmann

Rosenkranzstation auf dem Weg von Teisendorf zur Wallfahrtskirche nach Weildorf – gegossen nach Vorbildern der Rosenkranzstationen aus Achthal – „Der für uns Blut geschwitzt hat“


Das Handwerk – der „Hände Werk“: die Teisendorfer Handwerkerroas

Die Teisendorfer Bauhandwerker laden für Sonntag, 1. Juli von 10 bis 17 Uhr zur „Handwerkerroas“ durch die Großgemeinde ein. Dabei öffnen 13 Betriebe ihre Pforten und die Besucher können mit einem 25-minütlich verkehrenden Shuttlebus bequem von Teisendorf über Oberteisendorf, Neukirchen und Tragmoos alle Handwerker anfahren.

Handwerk ist in Teisendorf schon seit Jahrhunderten groß geschrieben und es gab sehr bedeutende Betriebe, wie z.B. die Eisengießerei in Achthal…

Achthal in der Gemeinde Teisendorf (Ortsteil Neukirchen)
Achhtal war eine bedeutende Eisenhütte, in der an Ort und Stelle das in Achthal gewonnen Roheisen im Kunstgussverfahren verarbeitet wurde

Der Rosenkranzweg von Teisendorf nach Weildorf – die hohe Kunst des Handwerks der Eisenverhüttung in Achthal

Werkstücke in handwerklicher Kunst hergestellt, erfreuen schon immer die Menschen und in beinahe liebevoller Arbeit bemühen sich heute viele Liebhaber, solche Zeugnisse der Vergangenheit zu erhalten. So geschieht dies auch mit den in der Eisengießerei Achthal vor rund 150 Jahren entwickelten und gegossenen Rosenkranzmotiv-Kreuzen, die der damals viel begangenen Wallfahrt von Teisendorf zur „Schönen Madonna nach Weildorf in 15 Stationen zu je fünf Gesetzen im schmerzhaften, glorreichen und freudenreichen Rosenkranz den Weg wiesen.weiterlesen »

Rosi Fürmann

Teisendorf – Wanderland

 von Rosi
Panorama vom Teisenberg aus mit Blick über den Rupertiwinkel

Panorama vom Teisenberg aus mit Blick über den Rupertiwinkel mit in der Mitte Teisendorf

Teisendorf – Wanderland: 280 km beschilderte Wanderwege in der Marktgemeinde

Herbstzeit – Wanderzeit! Mit ca 280 km laden 31 Wanderwege mit der für die Region üblichen gelben Beschilderung ein, die Marktgemeinde Teisendorf zu erkunden, die mit 86,7 qkm beinahe dieselbe Fläche aufweist wie der Chiemsee.

Wanderwegbeschilderung in Schödling - Teisendorf

die neue Wanderwegbeschilderung in gelber Farbe mit schwarzer Schrift

Dem Wanderer erschließen sich zum Markt Teisendorf die Ortsteile Neukirchen, Oberteisendorf und Weildorf und dazu Ausflüge in die Nachbargemeinden, wie Anger/Höglwörth oder Anger/Steinhögl.

Mountainbiker in Höglwörth in der Gemeinde Anger im wunderbaren Frühling, Rupertiwinkel, Berchtesgadener Land, Bayern

auf dem Weg nach Höglwörth in der Gemeinde Anger

Fast ausschließlich als Rundwege angelegt führen sie immer wieder zurück zum Ausgangspunkt. Ob der schon seit Jahrzehnten begangene „Verschönerungsweg“ (Waldlehrpfad und anschließend der Dammweg über Oberteisendorf) oder der Stauseerundweg mit dem idyllisch gelegenen See, der Römergrabenweg mit einem Hauptziel der Wallfahrtsmadonna in Weildorf oder der Vachenluegweg, der frühmorgens mit einem einmaligen Sonnenaufgang lockt. Mit ihren Namen geben diese Wege schon kleine Hinweise, zu welchem Kleinod sie jeweils führen.weiterlesen »

Rosi Fürmann

Der Bergbau in Achthal

 von Rosi

 Das Bergbaumuseum in Achthal – man fährt oft dran vorbei – war man auch schon  drin?

Wunderbar renovierte Gebäude säumen in Achthal die Straße zwischen Neukirchen und Oberteisendorf.  Sie erzählen von einer alten Industrieanlage in Bergbau und  Eisengießerei  und geben heute einem Museum Heimat.

Achthal mit den Gebäuden des ehemaligen Eisenabbaues, Gmd. Teisendorf, Rupertiwinkel, Oberbayern, Bayern, Berchtesgadener Land

Achthal mit den Gebäuden der ehemaligen Eisengewerktschaft – Teisendorf/Neukirchen

Das als ein Schwerpunktmuseum für den Erzbergbau in Bayern ausgebaute Museum gliedert sich  in die Erzgewinnung (im Erdgeschoss) und die Verarbeitung des Erzes und die Lebensverhältnisse dieser Zeit (im ersten Stockwerk).

Bergmann bei der Arbeit im Bergbaumuseum in Achthal, Gmd. Teisendorf, Rupertiwinkel, Oberbayern, Bayern, Berchtesgadener Land

Bergmann bei der Arbeit – im Bergbaumuseum in Achthal – Teisendorf/Neukirchen

weiterlesen »

Sepp Wurm

Mountain Unicycling am Teisenberg

 von Sepp
Mountain Unicycling

Mountain Unicycling

Die Neukirchner Einradabteilung des SV Neukirchen ist stolz darauf, dieses Jahr die Offenen Deutschen Meisterschaften im Mountain Unicycling ausrichten zu dürfen. Diese finden am 2. und 3. Juli 2016 statt.  Absolutes Highlight für die Neukirchner Einradtruppe um Trainer Dr. Anton Mathes und sein Trainerteam sind dieses Jahr die Offenen Deutschen Meisterschaften, die in Neukirchen am Teisenberg stattfinden. Die Zuschauer erwarten drei spannende Wettkämpfe mit einem hohen Anspruch an die Fahrer in einer idyllischen Kulisse. Folgende Wettkämpfe finden statt:

  • CrossCountry: Der Crosscountry-Wettbewerb startet beim Neukirchner Schwimmbad und führt 4km über eine Teer-, Kies- und Waldstrecke mit einigen steilen Anstiegen und Abfahrten, wobei sich schmale Pfade und Forststraßenpassagen abwechseln. Die Runde wird zweimal gefahren, also beträgt die gesamte Länge etwa 8 km. Das Ziel befindet sich direkt neben dem Start, sodass sich das ganze Geschehen an einem Ort abspielt.
  • Uphill: Circa 500 m mit 50 m Höhenunterschied. Die abwechslungsreiche Strecke enthält verschiedene Bodenbeläge wie Teer, Kies, Wald, Wurzel, Wiese mit einem herrlichen Ausblick auf das Ziel.
  • Downhill: Der Downhill-Wettbewerb startet nahe am Gipfel des Teisenbergs, circa 4,8 km mit 620 m Höhenunterschied. Die Fahrer werden mit Shuttlebussen dort hingebracht, in umittelbarer Nähe liegt die Stoißer Alm. Den weltbekannten Kaiserschmarrn der Sennerinnen darf man sich nicht entgehen lassen!

Die Wettkampf-Strecke beginnt mit einem steinigen Abschnitt, der dann in einen lehmigen Part übergeht. Der Downhill kreuzt zweimal einen Bach, beinhaltet also auch matschige Teile.
Die Finalisten werden mit den Shuttlebussen wieder nach oben gebracht. Die Expert-Strecke beginnt etwas weiter unten, ist also eine ganz andere, die technisch wesentlich anspruchsvoller sein wird. Der Downhill Wettkampf hat es wirklich in sich, da die Fahrer mit vollem Tempo von der Stoißer Alm runter“einradeln“. Das ist eine bemerkenswerte Leistung!

Voraussichtlich wird es ein Downhill Expert Finale geben. Die jeweils 15 zeitschnellsten männlichen und weiblichen Teilnehmer des Downhills qualifizieren sich für den Downhill Expert. Dieser führt über schwieriges, steiles Gelände mit vielen Wurzeln.

Genauere Informationen mit Hinweisen zur Anmeldung und den genauen Wettkampfterminen findet Ihr auf der Website munidm2016.sv-neukirchenat.de

Ann-Katrin

Naturkundliche Führung um den Surspeicher

 von Ann-Kathrin
Christian Hinterreiter

Christian Hinterreiter

Am 01. Mai 2016 um 08:00 Uhr ist es wieder soweit. Die beliebte Halbtageswanderung um den Surspeicher in Teisendorf findet wieder statt. In vergangeneren Jahren wurde diese Führung von Karl Robel durchgeführt, welcher unter anderem der Mitbegründer des Naturschutzes im Berchtesgadener Land ist. Dieser nahm sich den Teisendorfer Christian Hinterreiter unter die Fittische. So wurde für den jungen Mann Karl Robel zu einem Freund und Mentor.

Zum wiederholten Male führt der junge Hobby-Ornithologe die Veranstaltung durch. Abseits vom Straßenlärm und Auspuffgasen geht es am Surspeicher durch Feld und Flur.
Dabei beobachten die Teilnehmer/innen Flora und Fauna und lauschen dem Gesang der Vögel.

gerandete Jagdspinne © Christian Hinterreiter

gerandete Jagdspinne © Christian Hinterreiter

weiterlesen »