St. Bartholomä am Königssee

Berchtesgadener Land Blog

Schlagwort: Outdoor
Sepp Wurm

Winter Filmopening Bad Reichenhall

 von Sepp
Die Shreddys in der Schweiz

Skibergsteigen und Freeriden in der Schweiz © Shreddys

Die Faszination von Freeride, Skibergsteigen und Trailrunning präsentiert RIAP Sport am 22. Oktober  beim Winter Filmopening 2015 im Kurgastzentrum der Alpenstadt Bad Reichenhall. Einheimische Sportler und Bergsport Enthusiasten präsentieren ihre Projekte in Kurzfilmen und Vortägen in spektakulären Bildern auf der großen Leinwand.

Der Bad Reichenhaller Trailrunner und Ultraläufer Philipp Reiter, Kampfname Zauberlehrling, präsentiert seinen Film „A Run around my Life“. Zusammen mit seinen Spezln läuft Philipp einmal rund um den Grossglockner, den höchsten Berg Österreichs. Abschnittsweise begleiten ihn die unterschiedlichsten Laufkollegen und Sportler und erzählen dabei, wie sie ihn kennengelernt haben und ihn gemeinsam auf seiner „Laufbahn“ zum Trailrunner begleitet haben.

Philipp Reiter Grossglockner Umrundung © Philipp Reiter

Philipp Reiter Grossglockner Umrundung © Philipp Reiter

Der Film dokumentiert einerseits die Umrundung auf der etwa 97 Kilometer langen Glockner-Runde über  rund 7.500 Höhenmeter im Nationalpark Hohe Tauern (inklusive plötzlichem Wintereinbruch mit Neuschnee bis zu den Knien) und andererseits die Geschichte, wie Philipp überhaupt zum Trailrunning und Ultralaufen gekommen ist.

Toni Palzer, der Weltklasse Skibergsteiger aus dem Bergsteigerdorf Ramsau, wird im Anschluss seine erfolgreiche Saison Revue passieren lassen, bevor er an die Shreddys übergibt. Dieser lustige Haufen junger Berg-Enthusiasten rund um den einheimischen Filmemacher Simon Thussbass, begab sich im Frühjahr dieses Jahres in die Schweiz, wo sie auf 2.200 Metern in einem verlassenen Nebental ihr Basecamp aufschlugen. weiterlesen »

Sepp Wurm

12-Stunden-Schneeschuhwanderung

 von Sepp

Winter-Outdoor-Tage von 20. bis 22. Februar

Neu und nur im Berchtesgadener Land:  Die ersten Winter-Outdoor-Tage von 20. bis 22. Februar stehen für extravagante Abseits-Erlebnisse rund um den imposanten Watzmann


Direkt nach der Ankunft tritt es ins Blickfeld und bleibt den ganzen Tag über treuer Begleiter: Das legendäre Watzmann-Massiv (2713 m) stellt die atemberaubende Kulisse für die erste 12-Stunden-Schneeschuhwanderung im Alpenraum. Los geht´s im Rahmen der neuen Berchtesgadener Land Winter-Outdoor-Tage am 21. Februar um 7.30 Uhr. An der Talstation der Predigtstuhlbahn in Bad Reichenhall treffen sich alle trainierten Wintersportler, die nach einer gänzlich neuen Herausforderung suchen. Ein letzter Materialcheck mit den Profis, dann rauf auf den Berg – in der ältesten im Original erhaltenen, ganzjährig verkehrenden Großkabinenseilbahn der Welt.

Am Predigtstuhl © Kunz & Partner

Mit Schneeschuhen am Predigtstuhl © Kunz & Partner

Gemeinsam mit erfahrenen Bergführern starten die Teilnehmer in einen Tag gefüllt mit sportlichen Höhepunkten und Naturerlebnissen der Extraklasse. Abseits jeglicher Touristenwege marschiert der kernige Trupp vom Predigtstuhl über das plateauförmige Lattengebirge und den Toten Mann (1392 m), bis er nach insgesamt 27,5 Kilometern, 972 Aufstiegs- und 1969 Abstiegshöhenmetern in Schönau am Königssee sein Ziel erreicht. „Eine kräftige Kondition sollte man mitbringen“, sagt Bergführer Toni Grassl, auf dessen Initiative der Event ins Leben gerufen wurde, „und natürlich Zuneigung zu unserer faszinierenden Gebirgslandschaft, die sich im Winter und gerade im variierenden Licht der Tageszeiten noch facettenreicher präsentiert.“ Das 12-Stunden-Schneeschuh-Package kostet 69 Euro pro Person und beinhaltet neben der professionellen Begleitung Leihmaterial, die Teilnahme am Rahmenprogramm der Winter-Outdoor-Tage und diverse Extras. Die Übernachtung gibt´s ab 29 Euro in einer Pension dazu. Weitere extravagante Tourenangebote aus den Bereichen Schneeschuhwandern, Skitourengehen und Freeriden sowie alle Infos unter www.berchtesgadener-land.com und www.bglt.de/winteroutdoortage

 

Off-Piste Festival: Schneeschuwandern und Freeriden

„Mit den ersten Berchtesgadener Land Winter-Outdoor-Tagen wollen wir Tiefschneeeinsteigern sowohl die Freude am Abenteuer vermitteln, als auch den nötigen Respekt vor der Natur und den richtigen Umgang in puncto Sicherheit“, betont Stephan Köhl von der Berchtesgadener Land Tourismus GmbH. Gemeinsam mit lokalen Bergführern hat er das ehemalige reine Skitouren-Festival jetzt um zwei zusätzliche Disziplinen zu einem vollständigen Off-Piste Festival erweitert. Während das theoretische Angebot an hochkarätigen Vorträgen, Sicherheitstrainings und Workshops weitgehend bestehen bleibt, wurde der praktische Bereich um geführte Touren für Schneeschuhwanderer und Freerider ausgebaut. „Damit tragen wir der aktuellen Entwicklung Rechnung, die weg von der Piste, rein in die Natur leitet“, so Köhl weiter.

Im Freeridehimmel © Eddy Balduin

Im Freeridehimmel © Eddy Balduin

Übrigens: Die ersten Berchtesgadener Land Winter-Outdoor-Tage finden von 20. bis 22. Februar 2015 in und um die landschaftlich einzigartige Alpen-Nationalpark-Region statt. Aktive Wintersportler können zwischen insgesamt 10 geführten Touren wählen, die vom einfachen Schneeschuhspaziergang bis zur ambitionierten Watzmann-Runde auf Skiern reichen.

Zum Hohen Göll © Simon Köppl

Zum Hohen Göll © Simon Köppl

weiterlesen »

Sepp Wurm

S`Radl Ladl: Mountainbike Shop

 von Sepp

Flowinger Sportequipment & Bike Shop

Mit der Eröffnung seines eigenen Radl Ladens in Bischofswiesen hat sich Flo Gottschlich, in Mountainbiker-Kreisen auch bekannt als Flowinger, einen lange gehegten Traum erfüllt.

S`Radl Ladl: Bikeshop

S`Radl Ladl: Bikeshop in Bischofswiesen

Neben dem Verkauf von Mountainbikes aller Art, betreibt er dort auch eine Werkstatt, in der Flo sein Know How, das er sich in seinen Jahren als aktiver Weltcup Athlet angeeignet hat, anwenden kann.

Mountainbikes aller Art

Mountainbikes aller Art

Das Schrauben am Bike bzw. das Tuning ist ein weiterer Bestandteil des Konzepts.

Flowingers Werkstatt

Flowingers Werkstatt

Geführte Touren und Fahrtechnikkurse

Desweiteren bietet Flowinger geführte Mountainbike-Touren an und Fahrtechnikkurse. Als Profi-Mountainbiker kennt er die technischen Anforderungen, die besonders im Gelände nötig sind, und die nur die wenigsten Biker wirklich beherrschen. weiterlesen »

Sepp Wurm

Alexander Huber bei der BERGinale

 von Sepp

Am 13. März beginnt die 16. BERGinale

Zum 16. Mal findet dieses Jahr die BERGinale statt, das Multivisions Bergsprt Festival in Berchtesgaden. Vom 13. bis zum 23. März gibt es täglich 2 Vorträge und dazu ein umfangreiches filmisches Programm. Dabei werden die Heimischen Berge ebenso Thema sein, wie Abenteuer in den entlegensten Regionen der Erde.

BERGinale 2014

BERGinale 2014

Das ausführliche Programm findet Ihr hier www.berginale.de/programm

 

Alexander Huber – Im Licht der Berge

Ein Higlight der diesjährigen BERGinale findet gleich am ersten Abend statt: Extremkletterer Alexander Huber, der jüngere Teil der Huber Buam präsentiert seinen Vortrag Im Licht der Berge.

Alexander Huber: Im Licht der Berge

Alexander Huber: Im Licht der Berge

Alexander zeigt seine schönsten und auch eindrucksvollsten Momente , aktuelle Highlights aus dieser faszinierenden und vielseitigen Welt. Die unglaublichen Bilder, arrangiert mit faszinierenden Filmsequenzen und steiler Musik, sind ein Erlebnis der besonderen Art. Ob im Fels, im Eis oder in der Höhe – erstaunlicherweise findet sich immer wieder etwas Neues, das die alpine Öffentlichkeit ins Staunen versetzt. Grenzbereiche in der vertikalen Welt des elften Grads in alpinen Wänden, extremes Freiklettern in der Kälte der Arktis und Herausforderungen an den wilden Bergen Patagoniens zeigen die Berge im schönsten Licht.

 

Abenteuer Bergrettung

Nach dem Huabuam übernimmt der Bergrettungsverein Berchtesgaden die Leinwand: Ein professionelles Kamerateam begleitete die Berchtesgadener Bergretter bei ihrem bedingungslosen Einsatz.weiterlesen »

Sepp Wurm

Schluchten, Höhlen, Gipfelsiege

 von Sepp

Abenteuer in der Heimat und in der Ferne

Spektakuläre Schluchten auf der Insel Reunion, tiefe Höhlen zwischen Untersberg und Oman sowie Gipfelsiege in China, Indien oder Afrika – die 16. BERGinale in Berchtesgaden vermittelt ein weiteres Mal Abenteuer in der Heimat und rund um den Globus.

BERGinale 2014: U.Wolfgruber am Pt. Lilliput von M. Limmer

BERGinale 2014: U.Wolfgruber am Pt. Lilliput von M. Limmer

Fotografen, Bergsteiger, Kletterer, Radfahrer, Höhlenforscher und Globetrotter zeigen bei dem Multivisionsfestival von 13. bis 23. März im Kongresshaus Berchtesgaden Abenteuer, dass es auf der Erde noch immer Spannendes zu entdecken gibt. Vortragsbeginn ist zumeist 18.15 und 20.15 Uhr, Auftakt für die „Lange Nacht der Höhlen“ ist bereits um 18 Uhr.

 

Lange Nacht der Höhlen

Im Rahmen des Festivals lädt der Verband der Deutschen Höhlen- und Karstforscher (VdHK) zur mittlerweile 3. „Langen Nacht der Höhlen“ ein. Mehrere Referenten präsentieren ihre neuesten Forschungsergebnisse tief im Inneren der Gebirge. Das Publikum  unternimmt eine Reise in das Innere  des Untersbergs. Aber auch in Laos, im Iran oder in der Wüste des Oman waren die VdHK-Mitglieder unterwegs. Ein langer Abend also mit spektakulären Bildern aus der Dunkelheit, die bei richtiger Beleuchtung so bezaubernd sein kann.

Andreas Wolf:  Lange Nacht der Höhlen (Oman)

Andreas Wolf: Lange Nacht der Höhlen (Oman)

In die Ferne zog es auch andere Abenteurer, die auf der BERGinale von ihren Erlebnissen berichten. „Canyons und Berge im Indischen Ozean“ heißt ein Vortrag, der die Zuschauer mitnimmt auf eine Reise auf die Insel La Reunion. Hier kämpft man sich unter anderem durch  spektakuläre Schluchten und durchquert einen Riesencanyon. Eine andere Art von Abenteuer erlebten zwei Reichenhaller, die mit dem Fahrrad 21 Monate lang über 30000 Kilometer weit von Alaska bis nach Feuerland unterwegs waren. Ebenfalls geradelt ist ein 24-jähriger Allgäuer – allerdings mit dem Mountain-Handbike. Der querschnittgelähmte Rollstuhlfahrer radelte mit Handkraft 480 Kilometer weit und über 12000 Höhenmeter quer über die Alpen bis an den Gardasee.

 

Mit Vortrag von Alexander Huber zugunsten der Bergwacht

Bei der BERGinale dabei ist heuer ein weiteres Mal Extremkletterer Alexander Huber, der sich in den Dienst der guten Sache stellt. Der Berchtesgadener ist mit seinem Multivisionsvortrag „Im Licht der Berge“ Teil eines Benefizabends zugunsten des Bergrettungsvereins Berchtesgaden.weiterlesen »

Sepp Wurm

Wandern in den Berchtesgadener Alpen

 von Sepp

Das Wandern in den Berchtesgadener Alpen hat seinen ganz eigenen Reiz. Rund um Hochkalter und Watzmann gibt es nämlich eine ganze Menge zu entdecken. Dazu an dieser Stelle einige nützliche Tipps:

 

Nationalpark Berchtesgaden – die Natur lädt zum Wandern ein

Wenn es etwas gibt, das man hier besser tun kann als sonst irgendwo auf der Welt, dann ist es sicherlich wandern. Der Nationalpark Berchtesgaden, nebenbei bemerkt der einzige deutsche Nationalpark im europäischen Hochgebirge, birgt fünf wunderschöne Seen, mehrere erklimmenswerte Berggipfel und eine einzigartige Flora und Fauna. Auch jetzt im Herbst ist die Wandersaison hier noch nicht beendet.

Wandern am Königssee

Wandern am Königssee

Alles, was man für den Outdoor-Trip benötigt, ist festes Schuhwerk und eine warme Jacke – wie diese hier gefunden auf otto.de. Das Areal erstreckt sich auf 210 Quadratkilometern über den größten Teil der Gemeindeflächen von Ramsau und Schönau am Königssee und über einen Teil des Gemeindegebietes von Berchtesgaden im Südosten. Touristen, die dieses Gebiet zu Fuß erkunden möchten, finden viele Wege und Steige, die zusammengenommen eine beachtliche Länge von etwa 230 Kilometern ergeben. Geführte Berg- und Waldtouren werden regelmäßig an verschiedenen Stellen angeboten – für Erwachsene und auch exklusiv für Kinder!

 

Wie die Wanderer vom Naturschutz profitieren

Gämse, Alpenmurmeltier, Rehe, verschiedene Adlerarten und unzählige weitere Tiere bevölkern den Naturraum in den Berchtesgadener Alpen. weiterlesen »

Sepp Wurm

Ich packe meinen Rucksack

 von Sepp

Den Wander-Rucksack packen – was gehört hinein?

Wer im Berchtesgadener Land oder auch anderswo auf Wanderschaft geht, kommt um die Mitnahme eines geeigneten Outdoor-Rucksacks nicht herum.

Mit dem passenden Rucksack erklimmen Sie erfolgreich jeden Gipfel © Digital Vision/Thinkstock

Mit dem passenden Rucksack erklimmen Sie erfolgreich jeden Gipfel © Digital Vision/Thinkstock

In ihm wird all das verstaut, was man für die Tour benötigt. Und auch ein Notfallset darf bei einer gut vorbereiteten Wanderung nicht fehlen!

 

Wie muss der ideale Rucksack beschaffen sein?

Vielleicht fragen Sie sich als ungeübter Wanderer nun, wie ein solcher Rucksack überhaupt beschaffen sein sollte. Eine gute Frage! Es darf Sie nämlich nicht irgendein Rucksack auf Ihre Tour begleiten, vielmehr benötigen Sie ein Modell, das an die speziellen Anforderungen einer Outdoor-Tour angepasst ist. Wichtig ist für Sie bei der Auswahl vor allem eines: DEN perfekten Rucksack für jeden Wanderer gibt es nicht! Ein Rucksack, der von der einen Person als komfortabel beschrieben wird, muss einem anderen Freizeitsportler längst nicht gefallen. weiterlesen »

Sepp Wurm

Ines Papert im MDR

 von Sepp

Ein eisiger Canyon wird zur „Mausefalle“

Als Ines Papert vor 21 Jahren ihre sächsische Heimat in Bad Düben verließ, um am Fuße der Alpen eine Ausbildung als Physiotherapeutin zu beginnen, ahnte sie noch nicht, wie sehr die Berge künftig ihr Leben bestimmen würden. Inzwischen gehört die sympathische Sächsin zu den besten Bergsteigerinnen der Welt.

Ines Papert im Eis

Ines Papert im Eis

Viermal war sie Weltmeisterin im Eisklettern, hat mit extremen Touren in den großen Nordwänden der Alpen Schlagzeilen gemacht und mit schwierigsten Erstbegehungen in Kanada, Norwegen, Island, Kirgistan sowie im Himalaya.

 

Profikletterin Ines Papert

Auch als Profi-Kletterin ist Ines Papert immer „auf dem Boden“ geblieben, bei allem Ehrgeiz bleibt sie Realistin: „Mich reizen Projekte an großen Wänden, an tollen Linien! Aber ich muß das Risiko einschätzen und kalkulieren können. Kann ich das nicht, dann wird´s auch kein Projekt für mich!“ Das Team vom MDR-Magazin BIWAK hat die Eis-Königin besucht – in ihrer bayerischen Wahlheimat am Fuße des Watzmann im Berchtesgandener Land. Moderator Thorsten Kutschke geht gemeinsam mit Ines Papert auf Skitour, erlebt das knüppelharte Training in der Garage mit, und: Er muss mit ins Eis, nicht ahnend, dass die 40 Meter tiefe Thun-Klamm in der Nähe von Kaprun/Österreich für ihn zur „Mausefalle“ wird, aus der es nur einen Ausweg gibt: Senkrecht durchs Eis nach oben…

 

Biwak: Berge, Menschen, Abenteur

BIWAK unterwegs mit Ines Papert, eine halbe Stunde Bergabenteuer mit extremen aber auch besinnlichen Momenten – garniert mit spektakulären Filmaufnahmen von Expeditionen nach China und ins rauhe schottische Hochland!
Heute  ab 21.15 Uhr in der Sendung Biwak im MDR.

 

Schaltet ein, Euer Sepp BGLT

Sepp Wurm

Die neuen Leidenschaften des jungen M.

 von Sepp

4-seasons.de am Hirscheckblitz

Der Hirscheckblitz, die Rodelbahn am Hochschwarzeck, erfreut sich im zweiten Jahr ihres Bestehens großer Beliebtheit. Auch wenn die Schneesituation diesen Winter bis jetzt nicht gerade optimal war, schaffte das Team der Hochschwarzeck Bergbahn doch meisten eine gute Präparierung der Rodelbahn. Durch die Schneefälle der letzten Woche ist auch ein Betrieb über die Faschingsferien gewährleistet. Wie viel Spaß die Bahn macht, hat auch ein Team vom Outdoorportal 4-seasons.de festgestellt, die den Hirscheckblitz letztes Jahr unter die Lupe genommen haben.

 

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=Ckvj_mBpLGw&list=PL54917B7A01503A06[/youtube]

 

Im Video seht ihr die Redakteurin Judith Prechtl und ihren Praktikanten Maik Mersmann, ihren ausführlichen Bericht könnt ihr auf 4-seasons.de nachlesen!

Rodelpraktikant Mersmann und Coach Prechtl Foto © Maik Mersmann

Rodelpraktikant Mersmann und Coach Prechtl Foto © Maik Mersmann

Euer Sepp BGLT

Sepp Wurm

BGLT Videowettbewerb

 von Sepp

Thema: Winter im Berchtesgadener Land

Unser diesjähriger Videowettbewerb steht unter dem Motto Outdooraktivitäten im winterlichen Berchtesgadener Land. Das heißt: Nicht nur Videos rasanter Abfahrten sind gesucht, auch die ruhigeren Seiten des Winters wie zum Beispiel Schneeschuhwandern oder Skibergsteigen können beleuchtet werden! Oder auch Tieraufnahmen, die Grenzen sind sehr weit gefasst, eigentlich muss das Video nur zwei Bedingungen erfüllen: Das Video muss im Berchtesgadener Land gedreht sein, und es muss etwas mit dem Winter zu tun haben! Ihr seht also: Es ist ein weites Feld!

Videowettbewerb der BGLT

Videowettbewerb der BGLT

 

Teilnahme am Videowettbewerb

Wenn Ihr ein entsprechendes Video habt, ladet Ihr es auf YouTube hoch und schickt uns über das Teilnahmeformular den Link sowie eure persönlichen Daten, Einsendeschluss ist der 14. April! Die Bewertung der eingereichten Videos erfolgt durch eine prominente und fachkundige Jury. Ihr gehören an:

Die Entscheidung der Jury erfolgt am 17. April!

 

Preise im Wert von 1.400 Euro

Zu gewinnen gibt es Einkaufsgutscheine von Riap Sport Bad Reichenhall, dem Skitouren- und Outdoorspezialisten im Berchtesgadener Land:

  1. Preis: 800 Euro
  2. Preis: 400 Euro
  3. Preis: 200 Euro

Die Prämierung des Videos findet am 25. April im Kino Berchtesgaden statt.

 

Viel Glück, Euer Sepp BGLT