St. Bartholomä am Königssee

Berchtesgadener Land Blog

Schlagwort: Pfarrkirche
Rosi Fürmann

Erntedank – Fest des Dankes und der Bitte

 von Rosi
Erntedank in der Pfarrei St. Andreas Teisendorf

die voll besetzt Pfarrkirche St. Andreas Teisendorf im üppig-herbstlichen Schmuck zu Erntedank

DANK und BITTE!
Erntedank in der Pfarrei St. Andreas Teisendorf – Berchtesgadener Land/Rupertiwinkel

Erntedank in der Pfarrei St. Andreas Teisendorf

die aus den Ähren der verschiedenen Getreide gebundene Erntekrone

Eindrucksvoll trägt die ganze Pfarrei in „festlichem Gewand“ den DANK für das vergangene und und die BITTE für das nächste Jahr aus der Pfarrkirche hinaus auf die Straßen und durch die Wiesen und Felder …

Erntedank in der Pfarrei St. Andreas Teisendorf

die Prozession führt hinaus auf die Straßen durch die Felder und Wiesen

Das Buch Genesis (Altes Testament) berichtet uns vom „Dank der ersten Menschen“: Der Ackerbauer Kain bringt einige Früchte seiner Felder und sein Bruder, der  Hirte Abel den Erstling seiner Herde zum Opfer dar. Auch vorchristliche Religionen der Griechen und Römer kennen dieses Fest als Teil des Jahresverlaufs und das Judentum feiert ein Erntedankfest um die Pfingstzeit und eines im Herbst.weiterlesen »

Sepp Wurm

Neues Schindeldach für das Mesnerhaus Ramsau

 von Sepp
Neues Schindeldach für das Mesnerhaus Ramsau

Neues Schindeldach für das Mesnerhaus Ramsau

Das Ensemble aus Pfarrkirche St. Sebastian und Mesnerhaus ist das bekannteste und meistfotografierte Motiv des Bergsteigerdorfes Ramsau. Charakteristisch für beide Gebäude ist die Dacheindeckung mit Holzschindeln. Bei Kirchen ist ein Schindeldach noch weiter verbreitet, auf Wohnhäusern findet man sie heutzutage kaum noch (Ganz im Gegensatz zu den Almen im Berchtesgadener Land, deren Dächer fast alle noch mit Holzschindeln gedeckt sind).

Das Mesnerhaus Ramsau bildet hier eine freudige Ausnahme. Nachdem der Zahn der Zeit am alten Schindeldach des Hauses arg genagt hat, stand sie Kirchenverwaltung vor der Entscheidung für eine neues Dach. Wieder Holzschindeln oder doch ein langlebigeres Kupferdach? Man entscheidet sich schließlich für das traditionelle Holzschindeldach!weiterlesen »

Sepp Wurm

Die schönste Kirche zum Heiraten

 von Sepp

Pfarrkirche Ramsau gewinnt Hochzeitsaward 2014

Beim Hochzeitsaward 2014 gab es einen erfreulichen Gewinner in der Kategorie Schönste Kirche zum Heiraten: Eine Experten-Jury, unter anderem besetzt mit dem Präsidenten des Bundesverbandes der Deutschen Standesbeamtinnen und Standesbeamten e.V. Jürgen Rast und der Vorsitzenden des Bundes deutscher Hochzeitsplaner e.V. Friederike Mauritz, wählte die Ramsauer Pfarrkirche Sankt Sebastian zur schönsten Kirche zum Heiraten. Die Plätze zwei und drei belegten die Herz-Jesu Kirche in Koblenz und der Hamburger Michel. (mehr zum Hochzeitsaward 2014)

Ramsau (ja wau).jpg
Ramsau (ja wau)“ von Softeis – work of Softeis. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons.

 

Die Pfarrkirche St. Sebastian in Ramsau

Die Pfarrkirche Sankt Sebastian liegt im Ortszentrum des Dorfes Ramsau und ist eines der berühmtesten Motive in ganz Bayern. Waren es früher die Landschaftsmaler, die der ursprünglich spätgotischen, nach diversen Umbauten barocken Kirche zu überregionaler Bekanntheit verhalfen, ist die Kirche heute bei Fotografen und Touristen ein absolutes Muss. Besonders berühmt ist die klassische Ansicht mit dem Ertlsteg, der kleinen Brücke mit nur einem Handlauf im Vordergrund und dem Massiv der Reiteralpe im Hintergrund. Dieses Motiv ziert sogar eine 500 Teile Puzzle von Ravensburger.weiterlesen »