St. Bartholomä am Königssee

Berchtesgadener Land Blog

Schlagwort: Prinzregent Luitpold Weg
Sepp Wurm

Morgenspaziergang am Hintersee

 von Sepp
Ruderboote am Hintersee

Tretboote am Hintersee

Der gestrige Sonntag hat uns mit wunderschönem Herbstwetter verwöhnt. Leider hatte ich keine Zeit für eine längere Tour, doch ein kleiner Morgenspaziergang auf dem Prinzregent Luitpold Weg rund um den Hintersee ging sich aus.

Als ich am Morgen am Hintersee ankomme, ist es sehr ruhig. Ein paar Spaziergänger sind unterwegs, doch die meiste Zeit bin ich allein.  Ich setze mich auf eine Bank und esse mein mitgebrachtes Frühstück. Die anfallenden Krümel meiner Semmel locken gleich die Enten an. Brüderlich teile ich mein Frühstück mit Ihnen.

Ente im Hintersee

Ente im Hintersee

An den Tret- und Ruderbooten ist in der Früh noch nichts los. Die kleinen Schiffchen liegen ruhig im Wasser. Die Sonne versteckt sich zwischen Wolken und Hochkalter, blitzt aber hin und wieder durch und taucht den See in ein wunderschönes Licht.

Traumwetter am Hintersee

Traumwetter am Hintersee

Ich gehe an den Ruderbooten und der Anlegestelle des Fährschiffs Annerl vorbei zu den bekannten Felsen im Wasser. Die Wolken über dem Hochkalter-Massiv lichten sich jetzt immer mehr und lassen die wärmenden Strahlen der Sonne durch.weiterlesen »

Sepp Wurm

Abend-Spaziergang um den Hintersee

 von Sepp
Göll und Brett Spiegelung im Hintersee

Göll und Brett Spiegelung im Hintersee

Ganz überraschend endete der gestrige Regentag mit einem wunderschönen Abend: Blauer Himmel, angenehme Temperaturen und Abendrot schreien förmlich nach einem kleinen Abend-Spaziergang. Da ich zum Champions League Spiel FC Barcelona gegen FC Bayern wieder daheim sein will, kommt nur eine kleine Runde in Frage: Also entscheide ich mich für den Prinzregent Luitpold Weg, der rund um den Hintersee in Ramsau führt.

Am Parkplatz Seeklause starte ich und marschiere gemütlich in den Zauberwald. Die Gipfel um das Blaueis sind noch hell erleuchtet, doch der Weg zwischen den Bäumen hindurch ist schon ziemlich dunkel. An der Verlandungszone des Sees vorbei führt mich der Rundweg an die Nordseite des Sees. Hier begegne ich einem Paar ambitionierter Fotografen, die – mit Stativ und Spiegelrefelexkamera mit großen Objektiven ausgerüstet – die Felsen im Hintersee fotografieren wollen. Diese mit kleinen Bäumen bewachsenen Felsen im See sind ein beliebtes Motiv für Fotografen. Die schwierigen Lichtverhältnisse am Abend übersteigen allerdings meine fotografischen Fähigkeiten, besonders da ich kein Stativ dabei habe. Zudem blockieren die beiden Fotografen den besten Platz und ich muss mir ein anderes Plätzchen suchen, um ein paar Bilder zu machen. Das Ergebnis meiner Versuche stellt mich dementsprechend nicht wirklich zufrieden.weiterlesen »