Sonnenuntergang-Kehlsteinhaus

Bergerlebnis & Alpenstadt - Blog

Schlagwort: Rennrodel
Cheftrainer Norbert Loch im Interview

Cheftrainer Norbert Loch im Interview

Am Donnerstag, 5. und Freitag, 6. Januar 2017 starten die schnellsten Rennrodler der Welt am Königssee in die zweite und entscheidende Saisonhälfte. Danach gibt es nur noch einen Weltcup im lettischen Sigulda vor dem Saisonhöhepunkt, den 47. FIL Weltmeisterschaften der Rennrodler in Innsbruck-Igls am 28. und 29. Januar.

Der Berchtesgadener Anzeiger hat aus aktuellem Anlass des bevorstehenden fünften Viessmann Rennrodel Weltcups der Saison mit dem deutschen Cheftrainer Norbert Loch gesprochen.

 

Herr Loch, wir sind von ihren Rennrodlern bei Heimrennen Siege gewohnt. Erwarten wir zu viel?

Norbert Loch: „Wir haben bei den ersten vier Weltcups der Saison bereits gesehen, dass die Konkurrenz international sehr stark ist und dass es auch hier am Königssee sehr schwer werden wird zu gewinnen oder sogar auf das Podium zu fahren.

 

Sie sprechen in erster Linie von den Herren, oder?

Norbert Loch: „Nicht nur. Aber das Herrenniveau ist tatsächlich noch einmal gestiegen. Die Konkurrenz, vor allem durch den Österreicher Wolfgang Kindl, die Amerikaner Chris Mazdzer und Tucker West, den Südtiroler Dominik Fischnaller und auch durch die drei sehr starken Russen, ist noch einmal größer geworden. Damit ist ein fünfter Platz nicht gleichbedeutend mit einer schlechten Leistung.“

 

Sie wollen uns jetzt aber nicht ernsthaft sagen, dass unsere Herren mit einem fünften Platz zu Hause am Königssee zufrieden wären?

Norbert Loch: „Nein. Die beiden Lokalmatadore Julian von Schleinitz und Felix Loch, als Weltmeister und Weltcup-Sieger von 2014 am Königssee, sind natürlich beide heiß darauf, sind Daheim mit Podiumsplatzierungen wieder an der Weltspitze zurück zu melden. Das ist auf jeden Fall das Ziel – auch für die anderen deutschen Männer. Aber es wird schwer und das macht die Rennen spannend!“

weiterlesen

Große Medienpräsenz bei Rodel-WM

 von Sarita
(von links nach rechts: Monica Jüstel, Isabel Stöckl, Margit Dengler-Paar, Tanja Pöpperl, Carolin Michel

(von links nach rechts: Monica Jüstel, Isabel Stöckl, Margit Dengler-Paar, Tanja Pöpperl, Carolin Michel

Das mediale Interesse an Weltmeisterschaften ist groß: für rund 100 Fernseh-Mitarbeiter und etwa 70 Journalisten und Fotografen müssen an der Deutsche Post Eisarena am Königssee optimale Arbeitsbedingen für das WM-Wochenende geschaffen werden. Pressechefin Margit Dengler-Paar und ihr Team stecken schon seit Monaten in den Vorbereitungen.

weiterlesen

Rennrodel-WM am Königssee

 von Sarita
Lokalmatadore Felix Loch, Tobias Wendl / Tobias Arlt

Lokalmatadore Felix Loch, Tobias Wendl / Tobias Arlt

Um die 140 Aktive aus 24 Nationen werden an den 46. Weltmeisterschaften des Internationalen Rennrodelverbandes (FIL) vom 28. bis 31. Januar 2016 in der Deutsche Post Eisarena Königssee teilnehmen. Im Bewerb der Herren Einsitzer starten 44 Herren. Bei den Damen werden es 41 Schlitten und bei den Doppelsitzern 27 sein. Für die Team-Staffel (bestehend aus einer Dame, einem Herrn und einem Doppelsitzer) haben 13 Team-Staffeln gemeldet.

Alle Informationen unter www.bglt.de/rodelwm

Blick vom Start © Jayson Terdiman, Team USA

Blick vom Start © Jayson Terdiman, Team USA

Die Nationen von Australien (AUS), Österreich (AUT), Bosnien-Herzegowina (BIH), Bulgarien (BUL), Kanada (CAN), Kroatien (CRO), Tschechien (CZE) Großbritannien (GBR), Italien (ITA), Japan (JPN), Korea (KOR), Lettland (LAT), Norwegen (NOR), Polen (POL), Rumänien (ROU), Russland (RUS), Slowenien (SLO), Schweiz (SUI), Slowakei (SVK), Chinesisch Taipeh (TPE), Türkei (TUR), Ukraine (UKR), Vereinigte Staaten von Amerika (USA) und Deutschland (GER) werden bei der Eröffnungsfeier am Donnerstag, 28. Januar am Weihnachtsschützenplatz in Berchtesgaden einmarschieren, bevor FIL-Präsident Josef Fendt dann die 46. Weltmeisterschaften offiziell eröffnen wird.

Pressemeldung BSD

#‎LugeWM2016‬

Goldene Rodel WM in Kanada

 von Sepp

Berchtesgadener Piloten dominieren Rodel WM in Kanada

Im kanadischen Whistler fanden die Wettkämpfe der diesjährigen Weltmeisterschaft der Rodler statt: Die weite Anreise hat sich aber auf alle Fälle gelohnt für die Deutschen Athleten, besonders für die Berchtesgadener unter Ihnen. Das Gepäck von Felix Loch, Tobias Wendl und Tobias Arlt, sowie auch der Miesbacherin Natalie Geisenberger wird um jeweils 2 Goldmedaillen schwerer sein. Hoffentlich bekommen sie am Flughafen keine Probleme wegen Übergepäck!

 

Gold für Doppelsitzer Tobis Wendl und Tobias Arlt

Den Auftakt bei dieser Rodel WM machten die beiden Tobis: Tobias Wendl vom RC Berchtesgaden und Tobias Arlt vom WSV Königssee fuhren in beiden Läufen Bestzeit und ließen der Konkurrenz das Nachsehen.

Tobis Wendl & Tobias Arlt Weltmeister bei den Doppelsitzern

Tobis Wendl & Tobias Arlt Weltmeister bei den Doppelsitzern

Erfreulich auch der zweite Platz durch das Duo Toni Eggert/Sascha Benecken, die den deutschen Doppelsieg perfekt machten.

 

Felix Loch überflügelt Schorsch Hackl

Felix Loch erlebte in Kanada ein Déjà-vu: Bereits zum vierten Mal krönte sich der 23 jährige Schönauer zum Weltmeister und zog nach WM Titeln an Georg „Schorsch“ Hackl vorbei.weiterlesen

Eintrittskarte = Vorteilskarte

 von Sepp

Rodel Weltcup am Königssee

Es ist schon wieder so weit: Viessmann Rodel Weltcup Wochenende am Königssee, nach der kurzfristigen Übernahme des Cesana Weltcups durch die Königsseer Kunsteisbahn Anfang Dezember, steht am kommenden Wochenende der reguläre Weltcup der Rodler im traditionsreichen Eiskanal auf dem Programm.

Rodel Weltcup am Königssee

Rodel Weltcup am Königssee

Eintrittskarte ist Vorteilskarte

Mit einer Eintrittskarte (8Euro pro Tag, 12 Euro für zwei Tage) fahrt Ihr nicht nur kostenlos mit den Bussen des RVO und den zügen der Berchtesgadener Land Bahn, Ihr könnt auch noch weitere Vorteile in Anspruch nehmen:

 

  • 1 Edelweiß-Spritz in der Diskothek Rauchkuchl im Hotel Edelweiß
  • 4 Euro Ermäßigung für eine Berg- und Talfahrt oder einen Tagesskipass am Jenner
  • 4 Euro Sauna-Ermäßigung in der Watzmann Therme Berchtesgaden

 

Erhätlich sind die Tickets direakt an der Kunsteisbahn am Königssee, in den Bussen des RVO und in den Zügen der Berchtesgadener Land Bahn!

 

Also Leute, wir sehen uns am Wochenende an der Kunsteisbahn!

 

Euer Sepp BGLT

Rodelweltcup am 1. und 2. Dezember

 von Sepp

Königssee übernimmt Weltcup für Cesana

Eigentlich sollte der Rodel-Weltcup erst am 5. und 6. Januar am Königssee gastieren. Da sich die für die Olympischen Spiele 2006 errichtete Kunsteisbahn im Italienischen Cesana offenbar in finanzieller Schieflage befindet und keinen Fahrbetrieb garanrieren kann, springt Königssee ein und präsentiert so schon am 1. und 2. Dezember den Viessmann Rennrodel Weltcup.

Lokalmatador Felix Loch im Eiskanal

Lokalmatador Felix Loch im Eiskanal

Samstag, 1. Dezember 2012

  • 10:30 Uhr Herren Doppelsitzer (1. Lauf)
  • 11:45 Uhr Herren Doppelsitzer (2. Lauf)
  • 14:10 Uhr Damen (1. Lauf)
  • 15:30 Uhr Damen (2. Lauf)

 

Sonntag, 2. Dezember 2012

  • 13:00 Uhr Herren Einsitzer (1. Lauf)
  • 14:30 Uhr Herren Einsitzer (2. Lauf)

 

Alle Infos zum Weltcup findet Ihr auf  www.weltcup-koenigssee.de oder auf unserer Website www.berchtesgadener-land.com

 

Euer Sepp BGLT

WM 2016 am Königssee

 von Margit

Georg Hackl ausgezeichnet

Der dreimalige Rennrodel-Olympiasieger Georg Hackl ist in die „Hall of Fame“ des Internationalen Rennrodel-Verbandes (FIL) aufgenommen worden. Das teilte FIL-Präsident Josef Fendt beim 60. Kongress des Weltverbandes in der lettischen Hauptstadt Riga mit. Hackl ist mit drei Gold- und zwei Silbermedaillen bei Olympischen Winterspielen sowie drei Weltmeistertiteln im Einsitzer der erfolreichste Rennrodler der Geschichte.

 

Neben Hackl und dem dreimaligen Naturbahn-Weltmeister Gerhard Pilz aus Österreich, der ebenfalls neu aufgenommen wurde, gehören der Ruhmeshalle des Rennrodelsports mit Margit Schumann, Hans Rinn, Klaus Bonsack (alle Deutschland), Paul Hildgartner (Italien), Josef Feistmantl (Österreich) und Vera Sosulia (Lettland) sechs weitere erfolgreiche ehemalige Rennrodler an.

 

Kunsteisbahn Königssee sieht Rennrodel WM 2016

Außerdem darf sich das Berchtesgadener Land über die Vergabe einer Weltmeisterschaft im Rennrodeln im Jahr 2016 freuen. Während des 60. Jahreskongress des Internationalen Rennrodelverbades erhielt die Kunsteisbahn Königssee den Zuschlag für die Austragung der 46. FIL Rennrodel Weltmeisterschaften im Jahr 2016. Der russische WM-Mitbewerber Sochi zog nach der Königssee-Präsentation durch BSD-Generalsekretär Thomas Schwab seine Kandidatur zurück. So kann sich das Berchtesgadener Land auf die Welttitelkämpfe freuen.

 

weiterlesen

Felix Loch holt Gesamtweltcup

 von Sepp

Erster Deutscher seit Georg Hackl

Gratulation an Felix Loch! Der Königsseer holte sich mit einem fantastischen zweiten Lauf im lettischen Sigulda seinen 6. Saisonsieg. Im ersten Lauf erreichte er lediglich die fünftbeste Zeit, stand allerdings schon als Gesamtweltcupsieger fest. Der Sprung an die Spitze des Klassements war da noch eine nette Beigabe.

Felix Loch

Gesamtweltcupsieger Felix Loch

Damit ist Felix Loch der funfte Deutsche insgesamt und der erste seit Georg Hackl 1990, der die Gesamtwertung der Rennrodler für sich entscheiden kann.

 

Herzlichen Glückwunsch!

 

Alle Infos findet Ihr auch auf der Website des Bob und Schlittenverbandes für Deutschland

Heimsieg für Felix Loch

 von Sepp

Lokalmatador siegt vor Zöggeler (ITA) und Ludwig (GER)

Einen Tag nach dem Heimsieg von Wend und Arlt bei den Doppelsitzern macht es Felix Loch ihnen nach: Auf seiner Heimbahn gewinnt er vor Routinier Armin Zöggeler aus Italien und dem Deutschen Überraschungsdritten Johannes Ludwig.

Rodel Weltcup am Königssee

Rodel Weltcup am Königssee bei dichtem Schneefall

Bei dichtem Schneefall war die Bahn aüßerst schweierig zu fahren, David Möller fiel, nach dem Ersten Lauf  noch auf Platz zwei gelegen, an dei vierte Position zurück.

 

In Kürze startet mit der Teamstaffel der letzte Bewerb des heutigen Tages, nächste Woche sind dann die Bob- und Skeletonfahrer am Königssee zu Gast!

 

Heimsieg für die zwei Tobis

 von Sepp

Wendl und Arlt siegen bei Heimweltcup am Königssee

Das Berchtesgadener Duo Tobias Wendl und Tobias Arlt hat den Weltcup der Doppelsitzer am Königssee gewonnen. In der ersten Entscheidung des Rodelweltcups am Königssee setzten sich die Lokalmatadoren vor den Österreichischem Brüderpaar Andreas und Wolfgang Linger und den Thüringern Toni Eggert und Sascha Benecken durch.

Wendl & Arlt

Wendl & Arlt siegen beim Heimweltcup am Königssee

Die Vorjahres Gesamtweltcupsieger haben also mal vorgelegt. Und die Damen legen nach:

 

Doppelsieg für Deutsche Rodlerinnen

Bei den Damen siegte Tatjana Hüfner vor ihrer Teamkameradin Natalie Geisenberger. Es war der bereits dritte Doppelsieg für die Deutschen Rodlerinnen in dieser noch relativ jungen Saison.weiterlesen