Sonnenuntergang-Kehlsteinhaus

Bergerlebnis & Alpenstadt - Blog

Schlagwort: Saletalm

Almabtrieb über den Königssee

 von Jannis

Auf Landauern werden die Kühe von der Saletalm an St. Bartholomä vorbei zur Seelände transportiert.

„Da Summa is umma“ – Auf Landauern in die hemischen Ställe

Es ist kalt, nass und windig als wir in das offene Boot einsteigen und uns früh morgens auf den Königssee begeben. In den letzten Tagen hat eine Kaltfront dafür gesorgt, dass es wieder weit runter geschneit hat. Viel von dem Neuschnee ist nicht zu sehen. Dicke Nebelschwaden verhüllen die Berggipfel und sorgen für eine gespenstische, beinahe bedrückende Atmosphäre. Es wirkt fast so, als sollte nochmal betont werden, dass der Almsommer nun um ist.

Es herrscht also die passende Stimmung für das bevorstehende Ereignis: Der Almabtrieb über den Königssee. Dieser ist im gesamten Alpenraum einzigartig. Denn die Saletalm und die Fischunkelalm sind über den Landweg ausschließlich über schwere Gebirgssteige erreichbar. Es bleibt den Kühen also nur der einstündige Weg über den See zurück in die warmen Heimatställe.

Trotz der langen Tradition des Almabtriebs über den Königssee hat die Evolution noch nicht dafür gesorgt, dass sich die Kühe von der Salet- und Fischunkelalm zu begnadeten Schwimmern entwickelt haben. Hölzerne Transportschiffe mit ebenen Böden und flachem Zustieg ermöglichen die Überfahrt: Sogenannte Landauer.

Der noch frachtlose Landauer startet zur Abholung in Richtung Saletalm

weiterlesen

Das Bayerische Fernsehen erkundet unsere Almen

 von Sepp
Moderator Michael Harles (re.) auf der Saletalm mit den Sennerin Anita Schissl und Senner Tobi © BR

Moderator Michael Harles (re.) auf der Saletalm mit den Sennerin Anita Schissl und Senner Tobi © BR

TV-Tipp: Das Bayerische Fernsehen auf der Saletalm

Dann, wenn es im Berchtesgadener Land am schönsten ist, macht sich der BR-Moderator Michael Harles auf, um die Almen dort zu erkundigen. Er nimmt das Schiff am Königsee und fährt zur Saletalm. Dort macht er eine unerwartete Entdeckung. Die Senner machen ihren Job nicht aus einer Routine als landwirtschaftliche Fachkräfte, sondern aus Leidenschaft und es ist eine entscheidende Weichenstellung in ihrem Leben. Sie steigen nicht aus, sondern sie steigen ein in ein neues Leben. Dass das in der schönsten Naturszenerie passiert, das zumindest überrascht Michael Harles nicht.

Redakteur Dr. Michael Appel und sein Team besuchten mit Moderator Michael Harles drei Almen im Berchtesgadener Land um diese den Wir-in-Bayern-Zuschauern vorzustellen. Als erster Beitrag in BR Wir in Bayern wird am Donnerstag, 7. September 2017, zwischen 16:15 und 17:30 Uhr der Besuch auf der Saletalm gezeigt. Diese wird von zwei Almbauern aus Schönau am Königssee bewirtschaftet: Senner Tobi Thoma fürs Rennerlehen und Sennerin Anita Schissl fürs Mooslehen.

Eine weitere Sendung widmet das Bayerische Fernsehen dann der Bindalm im Nationalpark Berchtesgaden. Und auch die Stoißer Alm im Rupertiwinkel hat Michael Harles besucht – mit dem E-Bike! Wann die beiden weiteren Beiträge ausgestrahlt werden, ist noch offen. Ich werde Euch aber rechtzeitig informieren, Euer Sepp

Rosi Fürmann
Almabtrieb von der Saletalm über den Königssee an der Kirche St. Bartholomä mit Watzmannostwand vorbei zur Seelände und weiter in die Schönau

Almabtrieb von der Saletalm über den Königssee an der Kirche St. Bartholomä mit Watzmannostwand vorbei zur Seelände und weiter in die Schönau auf den Heimathof – © RoHa-Fotothek Fürmann 

Mit viel Wehmut nimmt sie Abschied von ihren Kühen und Kalbinnen und steht auf der Fahrt über den See mit dem Blick nach vorne gerichtet auf dem Landauer (großes Transportschiff mit ebenem Boden und flachem Zustieg). Zusammen mit den Bauersleuten des Rennerlehens Stefan und Brigitte Resch und den vielen Helfern bringt sie die Tiere von der Saletalm (am Südende des Königssees) zurück und hält stolz ihre wunderbare Fuikl in der Hand, mit der sie eine ihrer Kühe schmücken wird.

Almabtrieb von der Saletalm über den Königssee an der Kirche St. Bartholomä mit Watzmannostwand vorbei zur Seelände und weiter in die Schönau

Almabtrieb von der Saletalm über den Königssee an der Kirche St. Bartholomä mit Watzmannostwand vorbei zur Seelände und weiter in die Schönau auf den Heimathof – © RoHa-Fotothek Fürmann

Die 51-jährige Sennerin Christine Brüderl aus Laufen verbrachte ihren Almsommer mit den Tieren auf der von den Bauersleuten des Mooserlehens und Rennerlehens geteilten Saletalm, kümmerte sich um die Tiere, machte Butter und Käse und versorgte so manch hungrigen Wanderer.

Almabtrieb von der Saletalm über den Königssee an der Kirche St. Bartholomä mit Watzmannostwand vorbei zur Seelände und weiter in die Schönau
Almabtrieb von der Saletalm über den Königssee an der Kirche St. Bartholomä mit Watzmannostwand vorbei zur Seelände und weiter in die Schönau auf den Heimathof – © RoHa-Fotothek Fürmann

Die Fahrt über den glatten See an diesem einmaligen Herbsttag beendet für Mensch und Tier eine wunderbare Zeit an diesem nur von den Elektrobooten der Königsseeschifffahrt oder auf mühsamen Steigen über die Berge erreichbaren Fleckchen Erde. Jeden Abend, wenn das letzte Boot mit den Besuchern den Steg Richtung Bartholomä verlässt, dann sind es die Stille, die Ruhe, die Einsamkeit und das Zusammenspiel von Mensch und Natur, die die Stunden prägen und genossen werden wollen, bis der Weg im Herbst wieder zurückgeht in die Welt des „normalen Alltags“.

Almabtrieb von der Saletalm über den Königssee an der Kirche St. Bartholomä mit Watzmannostwand vorbei zur Seelände und weiter in die Schönau

Almabtrieb von der Saletalm über den Königssee an der Kirche St. Bartholomä mit Watzmannostwand vorbei zur Seelände und weiter in die Schönau auf den Heimathof – © RoHa-Fotothek Fürmann

weiterlesen

Alm Saison auf der Salet beginnt

 von Sepp
Die Saletalm am Königssee © Jörg Nitzsche

Die Saletalm am Königssee © Jörg Nitzsche

Am Südufer der des Königssees liegt die Saletalm. Neben der Gaststätte Saletalm steht hier auch ein Almkaser, der von zwei Bauern bwirtschaftet wird. Schwer zugänglich ist das Almgelände, steile Felswände begrenzen das enge Tal, am Ufer führt kein Weg entlang und der Weg über die Berge ist mühsam, steil und lang. Der einfachste Weg führt also übers Wasser des Königssee. Auch für die Tiere, die den Sommer auf der Alm verbringen.

Letzten Montag herrschte noch Traumwetter. Die Bauern vom Mooslehen in Schönau am Königssee haben das Wetter genutzt, um auf der Saletalm schon mal alles für den Sommer vorzubereiten. Mit einem motorisierten Karren, quasi eine Schubkassre mit Antrieb, wurden die sperringen Gegenstände, unter anderem auch Getränkekisten von der Bootsanlegestelle zur Almhütte gebracht.weiterlesen

Voraussichtliche Termine für Almabtrieb

 von Sepp

Almabtrieb im Berchtesgadener Land

Der Sommer ist vorbei! Gerade auf den Almen, die in höheren Lage liegen, wird das Gras auf der Weide langsam knapp, die Nächte werden immer kälter, und teilweise kommt schon der erste Schnee in Sichtweite. Es wird also Zeit, das Vieh von der Alm wieder in den heimischen Stall zu bringen. Circa 100 Tage werden die Kühe auf den Almen verbracht haben, wenn sie im Herbst ins Tal gebracht werden. Vereinzelt haben die Almbauern ihr Vieh schon wieder im heimischen Stall, doch die meisten werden in den nächsten Wochen die Kühe heimwärts treiben.

 

Ramsauer Herbstfest

Ein besonderes Erlebnis bietet das mittlerweile schon Tradition gewordene Ramsauer Herbstfest: Am 29. September spielt nicht nur eine Musi am Klausbachhaus am Hintersee, auch einheimische Schmankerl werden den Besuchern kredenzt, die auf die geschmückten Kühe des Kressenbauers warten, der seine Schar von der Bindalm nach Bischofswiesen treibt und dabei gegen ca. 11 Uhr am Hintersee erwartet wird.

Almfest am klausbachhaus

Almfest am klausbachhaus

Schönauer Almfest

Auch am Königssee wird der Almabtrieb mit einem Fest gefeier:weiterlesen