Sonnenuntergang-Kehlsteinhaus

Bergerlebnis & Alpenstadt - Blog

Schlagwort: Schlitten

Der Untersberg in seiner ganzen Pracht im Hintergrund

So gerne wir uns mit den Kindern mit dem Auto auf den Weg machen, um zum Beispiel Schlitten zu fahren, genauso gerne starten wir direkt vor der Haustüre für Ausflüge los.

Also schnappen wir uns gestern an diesem weiteren traumhaften Wintertag unsere beiden Kinder, den Schlitten, sowie ein paar „Popo-Rutscherl“ und auf geht’s.

zum Rutschen braucht’s nicht unbedingt hohe Berge

Der Weg führt uns Pidinger zuerst über den Marzoller- Steg immer geradeaus, ein kurzes Stück durch die winterlich verschneite Au und schon sind wir in Marzoll.weiterlesen

Aktueller Zustand des Hirscheckblitzes

 von Sepp

Viel Feedback für Hirscheckblitz

Nachdem es – auch in diesem Blog – nicht nur positives Feeback zum Hirscheckblitz gab, erklärt uns der Geschäftsführer der Hochschwarzeck Bergbahn,Christian Riel das neue System, um immer den aktuellen Pisten-Zustand des Hirscheckblitzes zu kommunizieren.

 

Aktuelle Information zum Hirscheckblitz von Christian Riel

„Zunächst möchte ich mich bei allen bedanken, die uns positives Feedback wie auch Kritikpunkte zum Zustand derRodelbahn gegeben haben! Wir haben überwiegend positive Rückmeldungen und Glückwünsche zum Hirscheckblitz erhalten, worüber ich mich sehr freue und recht herzlich bedanken will!

Da sich aber auch diverse Schwierigkeiten und Probleme in Bezug auf den Zustand der Rodelbahn ergeben haben, auf die wir natürlich ebenfalls hingewiesen wurden, gebe ich hierzu gerne eine Stellungnahme ab und freue mich, dass wir auch hier Lösungen bieten können. Ich möchte im Folgenden kurz die Problematik zur Präparierung der Bahn und die Entsteheung von Buckel/Vereisungen beschreiben und Sie über neue Lösungen hierzu informieren!

 

Problemstellung

Die mechanische Beanspruchung der Rodelbahn durch Schlittenfahrer ist wesentlich größer als bei Skifahrern. Durch verschiedene Arten von Schlitten, die sich auf einer begrenzten Bahn bewegen, ist die Rodelbahn weiterlesen

Ursula

Der neue Hirscheckblitz hat es in sich

 von Ursula

Gestern war es endlich so weit. Ein erster Blick vom Sessellift aus hinab auf den neuen Hirscheckblitz – und nur wenige Minuten später gehe ich mit meiner 6-jährigen Tochter selbst an den Start.

Hirscheckblitz

Hirscheckblitz

 

Wie üblich bei uns heißt meine erste Anweisung: „Fiaß auffe“. Es lässt sich gut an, wir nehmen schnell Geschwindigkeit auf und meistern die ersten Haarnadelkurven ohne Probleme. Während Anita sich über die vielen Sprungschanzen freut, ist mein altes Kreuz den zahlreichen eingefahrenen Buckeln gegenüber eher skeptisch, aber was soll’s, das gehört zum Rodeln auf schneidigen Naturbahnen wie dem Hirscheckblitz. Ein paar eher zögerlich fahrende Mitstreiter verlangen uns rasante Überholmanöver ab, aber ein eingespieltes Team wie wir beide packt das locker. Doch Vorsicht an alle, die ihren Schlitten noch nicht gut kennen oder sonst eher auf breiten Abhängen hinab rodeln: Die Bahn ist anspruchsvoll, ein Junge von etwa 10 Jahren schießt gleich einmal darüber hinaus und den Abhang hinab. Nichts passiert, aber trotzdem eine Warnung an alle, die Geschwindigkeit von Anfang an dem eigenen Können, dem Tageszustand der Bahn und dem allgemeinen Andrang anzupassen. Damit alle gesund und lachend unten ankommen. Um wie wir gleich nochmal nach oben zu schweben und ein weiteres Mal an den Start zu gehen…

 

Wann sehen wir uns am Hochschwarzeck? Ursula BGLT

Jungfernfahrt am Hirscheckblitz

 von Sepp

Eröffnung am Sonntag

Diesen Sonntag, den 11. Dezember ab 9 Uhr,gibt es zum ersten Mal die Möglichkeit, die neue Rodelbahn am Hochschwarzeck in Ramsau, den Hirscheckblitz, zu befahren. Zwar ist die Schneeauflage noch nicht allzu umfangreich, doch die Arbeiter der Hochschwarzeck Bergbahn geben Alles, um die Rodelbahn schlittentauglich zu präparieren.

Der neue Hirscheckblitz: Rodelbahn am Hochschwarzeck

Der neue Hirscheckblitz: Rodelbahn am Hochschwarzeck

Der Hirscheckblitz

2,3 Kilometer Länge, 400 Meter Höhenunterschied, Präparierung mit Pistengerät: Der Hirscheckblitz ist das neue Highlight für Schlittenfahrer im Berchtesgadener Land. Die Hirscheck-Sesselbahn steht dabei als Aufstiegshilfe zur Verfügung, zur neuen Saison gibt es auch spezielle Angebote für Schlittenfahrer. Wer selbst keinen Schlitten dabei hat, kann sich an der Talstation einen ausleihen!

 

Also: Kommt am Sonntag zum Hochschwarzeck! Der Hirscheckblitz wartet auf euch! Ich werde die Strecke auf jeden Fall ausprobieren, und vieleicht schreibe ich ja einen kleinen Blogbeitrag über meine Erlebnisse!

 

Euer Sepp BGLT

Der Hirscheckblitz kommt

 von Sepp

Der Hirscheckblitz, die neue Rodelbahn am Hochschwarzeck in der Ramsau ist so gut wie fertig! Der sogenannte Hirscheckblitz wird – sobald genügend Schnee liegt – die Rodler über eine Strecke von circa zweieinhalb Kilometern Länge von der Bergstation der Hirscheck Sesselbahn bis zur Talstation bringen.

Neue Trasse (ungefähr) des Hirscheckblitzes

Neue Trasse (ungefähr) des Hirscheckblitzes

Die bisherige Rodelbahn (auf dem Bild erkennbar unterhalb der Skiabfahrt) kann damit wieder ihren ursprünglichen Zweck als Fußweg erfüllen. In Zukunft ohne den gefährlichen Gegenverkehr durch die Schlittenfahrer. Neben diesem Mehr an Sicherheit bietet die neue Lösung auch ein Plus an Komfort und Rodelspaß: Die neue Rodelbahn ist nämlich durchgehend abfallend,  im Gegensatz zur bisherigen Bahn sind also keine Passagen mehr dabei, in denen der Schlitten gezogen werden muss. Außerdem endet die neue Schlittenabfahrt direkt an der Talstation der Sesselbahn; so kann man ohne Verzögerung durch einen Fußmarsch sofort wieder nach oben fahren und eine weitere Rodelpartie geniueßen.

 

Gleich bleibt hingegen der gewohnte Service der Hoschschwarzeck Bergbahn:

  • Bequeme Beförderung der Schlitten und Rodler mit der Sesselbahn
  • Große Auswahl an Leihschlitten an der Talstation
  • Spezielle Ticktetangebote für Schlittenfahrer

 

Auch wenn noch Sommer ist, und  heute ein schöner Tag bei Temperaturen, die noch gar nicht an den Winter denken lassen, kann man sich bei solchen Meldungen doch schon auf den Winter freuen.

 

Ich zumindest tue es, Euer Sepp BGLT