Sonnenuntergang-Kehlsteinhaus

Bergerlebnis & Alpenstadt - Blog

Schlagwort: Siegfried Gruber
Lisa-Graf-Riemann

Kunst im Kabinett

 von Lisa

Kabinett Schloss Adelsheim

Eigentlich ist der Winter die Zeit für die Jahresausstellungen des Berchtesgadener Künstlerbundes. So sind wir es gewohnt. Aber warum nicht einmal ausbrechen aus den gewohnten Mustern, zumal, wenn es einen neuen Raum im Schloss Adelsheim gibt, der für nicht zu großformatige Bilder und Skulpturen geradezu prädestiniert ist und der Sommer, na ja, verschreien wir’s nicht.

Gleich vorneweg: Kunst und Kabinett, das passt zusammen wie Cabernet und Sauvignon, nämlich ausgesprochen gut. Ich habe einen schönen Tag für meinen Ausstellungsbesuch erwischt. Sonnenflecken liegen auf dem alten Holzboden und über die Schalenobjekte von Walter Ziegler legen sich Schattengitter. Elisabeth Sebolds hängender oder rutschender Akt ohne Titel rückt mit einer alten grauen Tür mit schwarzem Eisenschloss in bester Nachbarschaft zusammen. Man könnte denken, die Künstlerinnen und Künstler hätten ihre Werke gemacht, um sie genau hier auszustellen.weiterlesen

Lisa-Graf-Riemann

Engel und Künstler im Schloss Adelsheim

 von Lisa

Engel Stiftskiche

Waren es die Engel oder die Künstler, die solche Massen von Besuchern anlockten, dass einige draußen im Regen warten mussten, bis die Doppel-Ausstellung Engel und Jahresausstellung des Künstlerbundes im Schloss Adelsheim in Berchtesgaden eröffnet war? Wir wissen es nicht. Jedenfalls sind beide Ausstellungen sehr sehenswert und noch bis 5.1.2016 geöffnet.

IMG_9824

Himmlische Boten, Wächter, Schutzengel – wir Menschen verehren und lieben sie, und möchten alle an sie glauben, auch wenn wir nicht ohne Zweifel sind. “Zwischen Himmel und Erde” – so der Name der Engel-Ausstellung – ist vieles möglich, wofür unser Verstand hinten und vorne nicht ausreicht.

Mit der zeitgenössischen irdischen Kunst, seien wir ehrlich, geht uns das ja auch manchmal so. Wahrscheinlich muss es sogar so sein, damit wir sehen und staunen und herumdeuten können. Wenn Kunst uns über das bloße Betrachten hinaus beschäftigt, dann ist das gut so. Die diesjährige Jahresausstellung des Künstlerbundes Berchtesgaden hat wieder viel zu bieten: Von Christoph Merkers exotischen Korallenskulpturen und gemalten Unterwasserwelten über Walter Zieglers Holz-Faltungen, Fritz Schelles Landschaftsimpressionen bis zu Gerhard Passens Holzskulpturen, die sich mit dem Thema Begegnungen beschäftigen.weiterlesen

Lisa-Graf-Riemann

Siegfried Gruber im Schloss

 von Lisa
S. Gruber: Bräuhausstraße

S. Gruber: Bräuhausstraße

Was mich wirklich wundert, ist , dass die großformatigen Ölbilder des Berchtesgadener Künstlers Siegfried Gruber – die Ein- und Ausblicke aus der Salzburgerstraße, der Bräuhausstraße, der Scheffau oder vom Roßfeld – noch da sind. Dass ich sie immer noch auf einer Ausstellung betrachten und bewundern kann, weil sie mir noch keiner weggekauft hat.

Eigentlich müssten diese Gemälde im Berchtesgadener Rathaus hängen, im Amtszimmer des Bürgermeisters , in Eingangsbereich des Krankenhausen,  in den Wohnzimmern von Menschen, die einen Sinn haben für die Werke einer richtig großen einheimischen Künstlers, der in München und Wien studiert hat und lange Jahre Lehrer an der Schnitzschule war.weiterlesen

Lisa-Graf-Riemann

Von fliegenden Pferden,

 von Lisa

schwimmenden Menschen und einem Bein von Dolores

 

Mit ihren Werken bringen die Künstler des Berchtesgadener Künstlerbunds jeden Raum zum Leuchten. Vor zwei Jahren im Kongresszentrum, letztes Jahr im Badhaus (hinterm Bier Adam) und dieses Jahr im Heimatmuseum. Die Parkplätze haben nicht gereicht für die Menge an Besuchern bei der Vernissage am vergangenen Samstagabend.

 

Neben Siegfried Grubers “Pegasus”, einer Radierung, Anne Karen Hentschels Schwimmern, ihren Taucherinnen und ihrer herrlichen “Fliegenden” sind in diesem Jahr auffallend viele Tiere dabei: Enten aus Holz, Alpendohlen in Christoph Merkers Heimatbildern, ein Huhn in Rosa von Norbert Däuber und vier ausgesprochen hübsche “Hornträger”, die sich um “ein Bein von Dolores” scharen (von Stefan Rohrmoser).

 

 

 

Bilder, Plastiken, Arbeiten in Holz, Collagen und feine Schreinerarbeiten (Florian Lämmerhirt) können Sie im Heimatmuseum sehen und bei Gefallen auch käuflich erwerben. Aber beeilen Sie sich! Es wurden schon eifrig rote Punkte geklebt am Eröffnungsabend.

 

Die Ausstellung ist noch zu sehen bis Sonntag, 05.01.2014, Öffnungszeiten: 10.00-17.00 Uhr
Im Heimatmuseum Berchtesgaden (Neubau)