Sonnenuntergang-Kehlsteinhaus

Bergerlebnis & Alpenstadt - Blog

Schlagwort: Sommerferien

Ferienprogramm im Nationalpark Berchtesgaden

 von Sepp
Ferienprogramm im Nationalpark Berchtesgaden

Ferienprogramm im Nationalpark Berchtesgaden

Jetzt anmelden: Unter dem Motto „Bunte Vielfalt“ präsentiert der Nationalpark Berchtesgaden sein diesjähriges Sommer-Ferienprogramm für Kinder und Jugendliche.

Die Dr.-Heinz-und-Maria-Loewe-Stiftung finanziert  elf abwechslungsreiche Veranstaltungen. Das Ferienprogramm beginnt am 4. August mit der Veranstaltung „Mit Karte um Kompass – Weißt du, wo´s lang geht?“ im Berchtesgadener Nationalparkzentrum Haus der Berge. Bei den Sonderprogrammen für Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 13 haben junge Naturfreunde die Gelegenheit, einer Sennerin beim Butter- und Käsemachen über die Schulter zu schauen, Musikinstrumente aus Natur- und Recyclingmaterialien zu basteln oder kleine Filmclips mithilfe der Stopp-Motion-Technik zu erstellen. Außerdem erfahren sie als Kakao-Forscher Spanendes über die „bitter-süße Bohne“ und können den Wildtierexperten Jochen Grab auf Spurensuche im Klausbachtal begleiten. Bei diesen kostenfreien Programmen ist eine Anmeldung erforderlich im Nationalparkzentrum „Haus der Berge“ unter der Rufnummer +49 8652 979060-0.

Forschen und Werken im Bildungszentrum im Haus der Berge

Jeden Freitag vom 4. August bis 8. September von 9:30 bis 12:30 Uhr heißt es für Kinder zwischen sechs und zehn Jahren: „Forschen und Werken im Bildungszentrum im Haus der Berge“. Hier laden die neue Bildungskiste mit dem großen Wasserglobus sowie verschiedene Themen von T-Shirt-Färben mit Pflanzenfarben über das Kennenlernen von alten Obst- und Gemüsesorten bis hin zu Bienen und Pilzen zum Forschen, Spielen und Kreativsein ein. Auch hier ist eine Anmeldung unter +49 8652 979060-0 erforderlich.

Nationalpark-Programm für Jugendliche

Auch für Jugendliche zwischen elf und 15 Jahren ist Spannendes geboten: Von 1. bis 3. August 2017 findet die Wanderung zum Funtensee im Steinernen Meer statt, vom 8. bis 11. August 2017 lädt das Nationalpark-Mediencamp zum multimedialen Erkunden des Schutzgebiets ein.weiterlesen

Sommer in der Watzmann Therme

 von Sepp
Watzmann Therme: Abkühlung an heißen Tagen

Watzmann Therme: Abkühlung an heißen Tagen

Hitze-Ticket: 9:45 Uhr, 20°? Die Preise schmelzen…

Der Hochsommer steht vor der Tür! Und damit auch die richtig heißen Tage des Jahres. Für Abkühlung an den heißen Tagen sorgt die Watzmann Therme in Berchtesgaden: Wenn die Wetterstation der Watzmann Therme im Zeitraum vom 1. Juli bis zum 31. August um 9:45 Uhr am Morgen bereits eine Temperatur von über 20° C misst, bezahlt Ihr für eine Tageskarte nur den Preis einer 2-Stunden Karte! Auf einer Wasserfläche von 900 m² ist Erfrischung garantiert!

Zeugnis dabei, Eitritt frei!

Während der Hochsommer gerade erst beginnt, endet das Schuljahr bald. Und auch für Schüler hat sich die Berchtesgadener Therme ein besonderes Angebot ausgedacht: Jeder bayerische Schüler, der im Aktionszeitraum vom 28. bis zum 30. Juli 2017 an der Kasse sein Zeugnis zeigt, bekommt einen freien Tageseintritt in die Watzmann Therme.weiterlesen

Raststopp im Hans-Peter Porsche TraumWerk

 von Sarita
Modelleisenbahn | Credit Hans-Peter Porsche TraumWerk

Modelleisenbahn | Credit Hans-Peter Porsche TraumWerk

Raststopp auf dem Weg in den Süden
Endlich schulfrei: In vielen Bundesländern stehen die Sommerferien vor der Tür. Die Zeit ohne Hausaufgaben, Referate und Noten genießen Kinder und Jugendliche bei einem Besuch im Hans-Peter Porsche TraumWerk. In der Erlebniswelt in Anger im Berchtesgadener Land tauchen sie in der Ausstellung von historischen Spielzeugraritäten ein in eine längst vergangene Zeit. Darüber hinaus erleben sie, wie digitale Technik altbekannten Modelleisenbahnen neues Leben einhaucht. Reisende, die auf dem Weg in den Süden auf der Autobahn A8 unterwegs sind, nutzen die Erlebniswelt für eine Pause – ob bei einer Runde durch die Ausstellung oder auf der Terrasse bei Kaffee und Kuchen mit Blick auf die Berchtesgadener Bergkulisse.

Riesige Spielzeugausstellung und digitale Modelleisenbahnwelt
In der riesigen Modelleisenbahnwelt auf rund 400 Quadratmetern zeigen die realistisch gestalteten Szenen, wie digitale Technik das Spielzeug zum Leben erwecken kann. 30 HD-Projektoren simulieren im Wechsel von 17 Minuten Tag und Nacht. Große und kleine Besucher staunen, wenn ein Gewitter aufzieht, ein Feuerwerk den Nachthimmel erleuchtet oder ein Hahn den neuen Tag ankündigt. Wie Kinder im vergangenen Jahrhundert gespielt haben, erfahren Interessierte in der Ausstellung von historischem Spielzeug. Liebevoll gestaltete Modelleisenbahnen und -schiffe sowie eindrucksvolle Zeugnisse aus vergangenen Zeiten wie Miniatur-Zoos, Bahnhöfe oder Badeanstalten zeigen, wie sich Kinder und Jugendliche früher ihre Zeit vertrieben haben. Ein eigens zusammengestelltes Kinderzimmer führt den Alltag eines Kindes im frühen 20. Jahrhundert lebhaft vor Augen. Rasant geht es dagegen auf der großen Carrera-Bahn zu, auf der Besucher mit schnittigen Modellautos ihre Runden drehen können. Im „Wechselwerk“ bekommen dann vor allem die großen Besucher glänzende Augen beim Anblick der seltenen Oldtimer und PS-starken Porsche-Fahrzeuge neuerer Baujahre.

weiterlesen

Predigtstuhlbahn Bad Reichenhall

Predigtstuhlbahn

Die Sommerferien sind angebrochen und wieder wird bewiesen, dass Bayern (gerade Oberbayern) eines der beliebtesten Ferienziele ist. Dazu gehört auch das Berchtesgadener Land. Gerade die beliebtesten Ausflugsziele wie das Kehlsteinhaus, der Jenner oder St. Bartholomä erinnern dann eher weniger an Alpenidylle. Besonders begehrt sind diese Ausflugsziele zu den derzeiten Rekordtemparaturen über 30°. Körperliche Anstrengugen zur Mittagszeit sind gerade bei dieser Hitze nicht besonders zu empfehlen.

So mussten meine Eltern, die mir hier im Berchtesgadener Talkessel einen Besuch abstatten und ich überlegen, wie wir ein Berg- und Naturerlebnis ohne große Anstrengungen erfahren können. Da fiel mir der Predigtstuhl ein. Dort führt die älteste, noch im Original erhaltene Seilbahn der Welt hinauf (Baujahr 1925 – 1928). Tickets habe ich bequem über Kombiticket24 gekauft. Die Predigtstuhlbahn befindet sich im Bad Reichenhaller Ortsteil Kirchberg. Sowohl mit dem Auto als auch mit der Berchtesgadener Land Bahn ist die Predigtstuhlbahn leicht zu erreichen. Da meine Eltern vor Ort sind, findet die Anreise mit dem Auto statt. Schon jetzt am frühen Vormittag ist der Parkplatz ziemlich voll. Ohje! In der Wartehalle und schon mehrere Meter vor dem Eingang hat sich eine Warteschlange gebildet. Mein Vater ist nicht gerade begeistert und hat es schwer sich anzustellen und sich in Geduld zu üben. Doch nach 30 Minuten warten wird er sehen, dass es sich gelohnt hat. Bis dahin – ruhig Blut. In der Warteschlange sehe ich Menschen jedes Alters. Von Familien mit ihren Kindern bis hin zu Personen weit über 70. Die Aufstiegshilfe Predigtstuhlbahn scheint sich auch nach so langer Zeit des Bestehens großer Beliebtheit zu erfreuen. Aufgrund des großen Andranges fährt heute die Bahn im 10 Minuten-Takt. Üblich ist ein 30 Minuten-Takt.

Wir sind gespannt was uns oben erwartet, denn keiner von uns war jemals am Predigtstuhl gewesen. Der Plan durch eine Seilbahnfahrt mal nicht total nass geschwitzt zu sein geht leider nicht auf. Durch das Anstehen in der nicht klimatisierten Wartehalle sind alle total verschwitzt. Endlich ist es dann soweit. 20 Personen werden in eine Kabine ‚gesteckt‘. Gedanken über Massenabfertigung verschiebe ich schnell wieder, denn es geht bergauf und schon bieten sich wunderbare Ausblicke. Vom Saalachsee zum wilden Kaiser, Untersberg, Reiter Alm und Hochstaufen. Während der Fahrt gibt ein Mitarbeiter der Predigtstuhlbahn Informationen zu technischen Details und klärt auf welche Berge und Seen von hier aus zu sehen sind.

Tiefblick Bad Reichenhall

Tiefblick vom Predigtstuhl nach Bad Reichenhall

Nach 8 Minuten ist die Fahrt dann schon wieder vorbei und man kommt in den 70igern an. Wir haben also eine Zeitreise gemacht. Die Wartehalle der Bergstation und die Außenfassade beziehungsweise der Baustil der Bergstation erinnert sehr an die 70iger Jahre. Ein Blick in das Bergstationsrestaurant und man kommt wieder in der Neuzeit an!

urige Wegweiser am Predigtstuhl

urige Wegweiser am Predigtstuhl

Für uns geht es zuerst zum Gipfelkreuz, welches in wenigen Gehminuten von der Bergstation erreicht ist.weiterlesen

Ferienprogramm im Nationalpark

 von Sepp
Jugendliche zwischen 13 und 16 Jahren treffen sich vom 19. bis 21. August beim Jugendcamp auf der Engert-Holzstube im Klausbachtal.

Jugendliche zwischen 13 und 16 Jahren treffen sich vom 19. bis 21. August beim Jugendcamp auf der Engert-Holzstube im Klausbachtal.

Jockl, das Steinschaf, ist traurig. Sein Almbauer hat kein Geld mehr, um die geliebte Alm zu bewirtschaften. Jockl erklärt seiner Freundin, der Pinzgauer Ziege „Heidi“, dass die ganze Alm zuwachsen wird, wenn wie nicht mehr beweidet wird. Die Tiere der Alm beratschlagen, was sie tun können, um gemeinsam die Alm zu retten… Das interaktive Theaterstück „Jockl auf der Alm“ ist eine von zehn Veranstaltungen aus dem Sommerprogramm des Nationalparks Berchtesgaden.

Am Donnerstag, 6. August, spielen Bettina und Jochen Nistler aus dem Chiemgau im Nationalparkzentrum Haus der Berge in Berchtesgaden das Stück „Jockl auf der Alm“. Beginn ist um 14:30 Uhr und bei großer Nachfrage nochmals um 16:15 Uhr, die Spieldauer beträgt 80 Minuten. Das Stück ist für Kinder im Grundschulalter geeignet, Kinder zahlen 1 Euro Eintritt, Erwachsene 2 Euro. Kartenvorverkauf ist im Haus der Berge unter der Rufnummer: +49-8652- 979060-0. Unter dem Motto „Bunte Vielfalt“ steht das Ferienprogramm des Nationalparks. Im Bildungszentrum des „Haus der Berge“ finden noch bis zum 11. September zehn spannende Veranstaltungen für Kids zwischen fünf und zwölf Jahren statt. Beim „Forschen und Werken“ können Kinder zu den Themen Wildbienen, Ameisen, Filzen oder Papierherstellung  aktiv werden.weiterlesen

Der perfekte Spielplatz für die Sommerferien

 von Sepp
Abenteuerspielplatz Schaukel Porsche Traumwerk

Abenteuerspielplatz Schaukel Porsche Traumwerk

Mit seinem weitläufigen Erlebnispark für die ganze Familie begeistert das Hans-Peter Porsche TraumWerk in Anger seine Gäste. In unmittelbarer Nähe der Autobahn A8 zwischen München und Salzburg ist auf einem rund 20.000 Quadratmeter großen Areal eine neue touristische Attraktion entstanden, die ganz auf die Bedürfnisse von Familien mit Kindern jeden Alters zugeschnitten ist.

Auf dem großen Abenteuer-Spielplatz können Kinder ausgiebig klettern, schaukeln und rutschen. Für Kleinkinder wurde ein eigener Spielbereich geschaffen. Der Clou: Der Eintritt Außenbereich mit Spielplatz des Hans-Peter Porsche TraumWerks ist kostenlos. Ohne Ticket können Gäste darüber hinaus das Foyer, den Shop sowie das Restaurant mit 75 Sitzplätzen besuchen. Dort verwöhnt das Hans-Peter Porsche TraumWerk die Gäste mit seinem breiten gastronomischen Angebot. Auf der Außenterrasse des Restaurants genießen Gäste auf weiteren 75 Sitzplätzen die regionalen Köstlichkeiten. So bietet sich das Hans-Peter Porsche TraumWerk auch optimal für Rast-Stopps auf längeren Autobahnfahrten in oder aus dem Süden Europas an. Auf die Besucher wartet im Garten außerdem eine Parkeisenbahn mit einer rekordverdächtigen Länge von 1,3 Kilometern. Auf der Miniatur-Bahnstrecke verkehrt nicht nur der „offizielle“ Zug des Hans-Peter Porsche TraumWerks: Auch Besitzer von schmalspurigen Bahnen können ihre Wagen auf der Anlage selbstfahren.

Außenanlage und Parkeisenbahn Porsche Traumwerk

Außenanlage und Parkeisenbahn Porsche Traumwerk

weiterlesen

Ferienprogramm des Nationalpark

 von Sarita

Die Sommerferien werden garantiert nicht langweilig!

Das Umweltbildungsteam des Nationalparks Berchtesgaden hat ein umfangreiches, überwiegend kostenfreies Ferienprogramm für Kinder zwischen vier und zwölf Jahren und Familien zusammengestellt. An verschiedenen Terminen begeben sich die Kinder auf die Suche nach den Fledermäusen des Nationalparks, lernen die Geheimnisse von Bienen und Hummeln kennen, sammeln und kochen Pilze aus der Region oder forschen und werken im Bildungszentrum des „Haus der Berge“ in Berchtesgaden.

Wiesenküche Bildungszentrum Haus der Berge

Wiesenküche Bildungszentrum Haus der Berge

weiterlesen

Freie Fahrt für Einser-Schüler

 von Sepp

Ferienbeginn in Bayern

Nachdem die Schüler der  anderen Bundesländer schon längst in ihre wohlverdiente Sommerpause genießen, beginnen morgen auch in Bayern endlich die Sommerferien. Wie man es aus der Vergangenheit gewohnt ist, bietet die Bayerische Seenschifffahrt auch dieses Jahr wieder ihre sogenannten Geniefahrten an.

Geniefahrt am Königssee

Geniefahrt am Königssee

Das heißt, während der bayerischen Sommerferien fahren Einserschüler gratis über den Königssee.

 

Freifahrt für Einser-Schüler am Königssee

Um eine Freifahrt in Anspruch nehmen zu dürfen, müssen die Schüler folgende Voraussetzungen erfüllen:weiterlesen