Sonnenuntergang-Kehlsteinhaus

Bergerlebnis & Alpenstadt - Blog

Schlagwort: Sport

6. Rupertus Thermen-Lauf

 von Sepp

Bis zu 800 Teilnehmer beim Rupertus Thermen-Lauf

Am 25. August findet die 6. Auflage des Rupertus Thermen-Lauf statt. Bis zu 800 Teilnehmer werden erwartet. Höhepunkt wird der Halb-Marathon sein. Über 21,1 Kilometer führt die Strecke durch die Innenstadt von Bad Reichenhall und danach weiter rund um den Saalachsee. Bis zur Staufenbrücke folgen die Läufer dann dem Fluss, bevor sie wieder zurück laufen und dem Ziel auf der Friedrich Ebert Allee entgegen.

Rupertus Thermen-Lauf Halbmarathon am 25. August 2012

Rupertus Thermen-Lauf Halbmarathon am 25. August 2012

Rosi Mittermaier und Christian Neureuther sind dabei

Dieses Jahr erfährt das Lauf-Event prominente Unterstützung: Rosi Mittermaier und Christian Neureuther, das Traumpaar des deutschen Skisports und selbst begeisterte Läufer, haben ihr Kommen angekündigt. Die beiden werden allerdings nicht den Halbmarathon bestreiten, sondern als Botschafter der Sternstunden zusammen mit dem Nachwuchs an den Start gehen.

 

Alle Infos zum 6. Rupertus Thermen-Lauf

 

Euer Sepp BGLT

WM 2016 am Königssee

 von Margit

Georg Hackl ausgezeichnet

Der dreimalige Rennrodel-Olympiasieger Georg Hackl ist in die „Hall of Fame“ des Internationalen Rennrodel-Verbandes (FIL) aufgenommen worden. Das teilte FIL-Präsident Josef Fendt beim 60. Kongress des Weltverbandes in der lettischen Hauptstadt Riga mit. Hackl ist mit drei Gold- und zwei Silbermedaillen bei Olympischen Winterspielen sowie drei Weltmeistertiteln im Einsitzer der erfolreichste Rennrodler der Geschichte.

 

Neben Hackl und dem dreimaligen Naturbahn-Weltmeister Gerhard Pilz aus Österreich, der ebenfalls neu aufgenommen wurde, gehören der Ruhmeshalle des Rennrodelsports mit Margit Schumann, Hans Rinn, Klaus Bonsack (alle Deutschland), Paul Hildgartner (Italien), Josef Feistmantl (Österreich) und Vera Sosulia (Lettland) sechs weitere erfolgreiche ehemalige Rennrodler an.

 

Kunsteisbahn Königssee sieht Rennrodel WM 2016

Außerdem darf sich das Berchtesgadener Land über die Vergabe einer Weltmeisterschaft im Rennrodeln im Jahr 2016 freuen. Während des 60. Jahreskongress des Internationalen Rennrodelverbades erhielt die Kunsteisbahn Königssee den Zuschlag für die Austragung der 46. FIL Rennrodel Weltmeisterschaften im Jahr 2016. Der russische WM-Mitbewerber Sochi zog nach der Königssee-Präsentation durch BSD-Generalsekretär Thomas Schwab seine Kandidatur zurück. So kann sich das Berchtesgadener Land auf die Welttitelkämpfe freuen.

 

weiterlesen

Winter World Transplant Games 2012

 von Sepp

Nationalpark-Mitarbeiter Christian Grassl gewinnt Silbermedaille

300 organtransplantierte Sportler aus 15 Nationen traten bei den „8. Winter World Transplant Games“ im schweizerischen Anzere im Wallis gegeneinander an. Christian Grassl aus Bischofswiesen erkämpfte sich nach einem vierten Platz im Riesenslalom die Silbermedaille im Parallelslalom. Nach insgesamt sechs Durchgängen musste sich der 44-jährige, nierentransplantierte Nationalpark-Mitarbeiter nur dem Italiener Erminio Rigos geschlagen geben.

Nationalpark Berchtesgaden Mitarbeiter Christian Grassl

Nationalpark Berchtesgaden Mitarbeiter Christian Grassl

Für das deutsche Team um Christian Grassl reichte es außerdem im Mannschaftsslalom zu Platz drei und damit zum Gewinn der Bronzemedaille. Gold für die Deutsche Mannschaft holte Dirk Layer im Snowboard-Riesenslalom. Der Weltverband der organtransplantierten Sportler, die „World Transplant Games Federation“, steht unter der Schirmherrschaft des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) und vereinigt als anerkannter Verband über 70 Mitgliedsländer.  Die Aufgabe des Verbandes besteht darin, die sportlichen Leistungen organtransplantierter Athleten zu fördern und damit die Öffentlichkeit über den Erfolg von Transplantationen und die Notwendigkeit von Organspenden zu informieren. Für die Durchführung der Sommer-Weltspiele der Organtransplantierten im Jahr 2015 hat sich neben Tokio und Buenos Aires auch Berlin beworben.

 

Pressemitteilung Nationalpark Berchtesgaden

Sportreporterlegende am Götschen

 von Sepp

9 Fußball Weltmeisterschafts-Endspiele…

..hat Robert Seeger von 1974 bis 2006 für den ORF kommentiert. Mit diesem Rekord brachte er es bis ins Guinness-Buch der Rekorde. Zudem war er als Kommentator bei 10 Olympischen Sommerspielen und ebenso oft bei Winterspielen dabei. Seinen berühmtesten Kommentar lieferte er 1982, als er bei der Fußbal WM in Spanien während des Spiels Deutschland gegen Österreich, das als Schande von Gijón unrühmlich in die Geschichte einging, die Zuschauer zum Ausschalten aufforderte. Im Sommer 2006 wurde die österreichische Sportreporterlegende pensioniert. Seitdem berichtet der Mann mit dem Norwegerpulli freiberuflich für verschiedene Radio- und Fernsehstationen von verschiedenen Sportveranstaltungen. Unter anderem kommentierte er 2010 für den österreichischen Privatsender Puls4 den Super Bowl.

 

Am vergangen Wochenende verschlug es den Mann, der in der Welt des Sports schon alles gesehen hat, an den Götschen.

Robert Seeger beim Ski Cross

Robert Seeger beim Ski Cross Weltcup am Götschen

Hier berichtete er für Puls4 vom Ski Cross Weltcup, denn auch diese junge Sportart gehört zum Repertoire des Haudegens und bewies erneut, warum man ihn auch den Heinz Prüller des Wintersports nennt.

 

Danke Robert Seeger!

Alpines Gesundheitsforum

 von Sepp

Langlauf und „Gesundheituntersuchungen“ am Bodnerfeld

Auch in diesem Jahr bietet das Alpine Gesundheitsforum Berchtesgaden aktiven Sportinteressierten und auch Hobby-Sportlern eine Reihe von ärztlich überwachten Untersuchungen vor und nach körperlicher Belastung beim Langlauf auf dem Bodnerfeld in Schönau an.

Langlauf im Berchtesgadener Land

Langlauf im Berchtesgadener Land

Die Aktion in der Schönau wird am morgigen Samstag, den 11. Februar stattfinden. Interessenten sollten sich zwischen 10:30 und 11:00 Uhr mit entsprechender Ausrüstung am Gasthof Bodner einfinden. Die Messung von Blutdruck, Puls, Sauerstoffsättigung und auch der Lungenfunktion wird von Ärzten, Physiotherapeuten und Mitarbeitern des Alpinen Gesundheitsforums Berchtesgaden durchgeführt.

 

Die individuellen Ergebnisse werden im Anschluss mit den Teilnehmern besprochen. Die Veranstalter um den 1. Vorsitzenden Dr. Helmut Langhof hoffen auf großes Interesse und entsprechende Beteiligung an diesem Aktionstag.

Jennerstier am 8. Januar

 von Sepp

Deutsche und österreichische Meisterschaft im Vertical Race

Am Sonntag, den 8. Januar findet der Jennerstier statt. Das seit 2006 ausgetragene Skibergsteiger-Rennen am Jenner zählt mittlerweile zum Deutschen Skitourencup: Das ist eine Serie von mehreren Wettbewerben, in denen Deutschlands beste Skibergsteiger ermittelt werden.

Deutscher Skitourencup am Jenner

Deutscher Skitourencup am Jenner

Jedermannaufstieg vor Wettbewerbs-Rennen

Bevor um 10:00 Uhr die Elite der Skibergsteiger startet, können zwischen 9:00 Uhr und 9:45 Uhr alle Skitourengeher starten, ohne sich dem Wettbewerb stellen zu müssen. Die Anmeldung für den Jennerstier erfolgt über die Website des Deutschen Alpenvereins ( DAV ) oder am Sonntag unmittelbar vor den Rennen ab 8:00 Uhr am Jennerkaser.

 

Alle Infos findet Ihr auf http://www.jennerstier.de/

 

Euer Sepp BGLT

Ski Weltcup am Jenner

 von Sepp
Schnee auf den Jennerfeldern

Schnee auf den Jennerfeldern

Der Jenner im Winterkleid

Von unten betrachtet sieht es am Jenner schon sehr winterlich aus, beinahe schon geeignet zum Skifahren. Da heute der Alpine Ski-Weltcup in Sölden startet, ist eine gute Gelegenheit, einmal auf die Geschichte des Alpinen Ski-Weltcups am Jenner zurückzublicken.

Die Wiege des alpinen Ski Weltcups

5. Januar 1967: Sportgeschichte wird geschrieben: Mit einem Slalom am Jenner findet das erste Alpine Ski-Weltcuprennen statt. Den Sieg sicherte sich der Österreicher Heinrich Messner, der sich im Gegensatz zur Konkurrenz nicht für die damals üblichen 2,10 Meter langen Ski entschied, sondern für eine kürzere Variante. Tags darauf sichert sich der Franzose Georges Mauduit den Sieg im Riesenslalom. Kurioserweise blieben für diese Beiden ihre Siege am Jenner ihre einzigen im Weltcup.

Der erste Ski Weltcup am Jenner 1967

Der erste Ski Weltcup am Jenner 1967

Der legendäre Jean Claude Killy, 1968 bei den Olympia in Grenoble gleich dreifacher Goldmedaillengewinner musste sich mit Rang vier zufrieden geben.

18 alpine Weltcups am Jenner

Insgesamt 18 mal traf sich die Elite des alpinen Skisports am Jenner. Alle großen Namen der Epoche waren hier vor Ort, auch der Größte unter den großen Skifahrern, Ingemar Stenmark, konnte hier gewinnen: 1977 war das. Ab 1976 fuhren auch die Damen am Jenner, und mit Ihnen Christa Zechmeister aus Königssee. Sie konnte die Premiere der Damen auf ihrem Hausberg gewinnen. Die Bezeichnung Hausberg trifft bei ihr tatsächlich zu: Ihr Zuhause war die Mittelstation der Jennerbahn!weiterlesen

Fred Ulrich Bad Reichenhall

5. Rupertusthermen-Lauf in Bad Reichenhall

 von Fred

Am Samstag, 27.8.2011 ist es wieder soweit, über 750 Läufer und Läuferinnen treffen sich, um verschiedene Distanzen zu laufen. Bereits zum 5. Mal findet der Rupertusthermen Lauf statt. Die Läufer anfeuern, oder selbst mitlaufen, kommt zur Rupertustherme, da ist für alle etwas geboten. Einen Ablauf des Tages und die verschiedenen Distanzen findet ihr unter. www.rupertusthermen-lauf.de.

das 5. Mal dabei: Team Philharmonie, gefördert von Soltec-Solartechnik Elektromobilität

das 5. Mal dabei: Team Philharmonie, gefördert von Soltec-Solartechnik Elektromobilität

Die laufen alle mit

Halbmarathon-Titelverteidiger Stefan Holzinger ist schon angemeldet, auch der Zweitplatzierte 2010 und Ex-Triathlonprofi Stefan Holzner aus Bad Reichenhall. Auch Ausnahmesportler Franz Lang aus dem österreichischen Burgau nimmt erneut die 21,2 Kilometer in Angriff. Zuvor geht er aber noch beim Karwendel-Marsch an den Start. Reichenhalls Stadtbaumeister Thomas Knaus gehört ebenfalls zu den Halbmarathonläufern und bei den Damen zählt Triathletin Tina Wirths vom SC Anger zum Favoritenkreis auf der langen Distanz zählt. Reichenhalls Bürgermeister Dr. Herbert Lackner wird sich mit Ehefrau Anna wieder auf die Fünf-Kilometer-Schleife begeben, genauso wie Reichenhalls Stadtrat Manfred Adldinger.

Die beiden ältesten Starter sind heuer Gerhard Krauss aus Feldafing und Wolfgang Schreiter aus Bad Reichenhall. Beide sind Jahrgang 1928 und nehmen die 10-Kilometer-Runde in Angriff. Als Mannschaft stark vertreten ist die Bundeswehr, die Reichenhaller Philharmonie, die Stadtverwaltung, der Kneipverein BGL, der Sportpark Freilassing, die Sparkasse und die Kur- und Salinenapotheke. Wer sich noch anmelden möchte, kann das am Samstag von elf Uhr bis jeweils eine halbe Stunde vor Start nachholen.

Dem mittleren und kleinen Gesäßmuskel kann es als Bewegungsmuskel schnell langweilig werden. Mit der Form des muskulären Wechselspiels können diese Muskeln die Beine nach außen abspreizen (Abduktion) und somit standfest gemacht werden.

Und damit das Schwungbein beim Gehen oder Laufen nicht abkippt, sind diese Muskelbereiche für die Stabilisierung des Beckens und für diese Funktion verantwortlich. Da diese Muskeln zur Abschwächung neigen und z.B. ihre beckenstabilisierende Funktion nicht mehr erfüllen können, kommt es beim Einbeinstand zum Absinken des Beckens auf der gesunden Seite. der Gang gleicht dann dem einer Ente. Man nennt ihn auch den Watschelgang.

Damit diese Muskeln funktionstächtig bleiben, hilft nur Bewegung, da sie zur Gruppe der Bewegungsmuskeln gehören. Sie tragen auch dazu bei, durch Focusierung unsere Körpermitte besser zu finden und so zu kontrollieren.

Spezielle Anwendung der nachfolgenden Übung: Für alle Bewegungsarten, nach Verletzungen der unteren Extremitäten, muskulären Dysbalancen im Schultergürtel-, Becken- und Fußgelenksbereichen und zur Verbesserung der Atmungsaktivität.

One foot balance, das rechte Knie wird mit beiden Händen umfasst, fester Stand auf dem linken Fuß. 4 x beide Arme beugen und strecken. Gesäßmuskeln vom Standbein bleiben während der gesamten Kombi-Übung angespannt.

Die linke Hand vom Knie und den Arm zur Seite strecken. Die rechte Hand rutscht über das Schienbein zum Fuß und zieht ihn nach hinten. Die Kniespitze zeigt Richtung Boden.

Dann den linken Arm gestreckt nach hinten führen, bis die linke Hand auch den rechten Fuß in der Hand hält.
Auch in dieser Stellung 4 x beide Arme beugen und strecken.

Für Fortgeschrittene: Linke Hand vom Fuß nehmen, den Arme seitlich über den Kopf heben – Kniespitze zeigt noch nach unten.

Den Arm senken und dabei das rechte Knie zur Seite heben. 4 x wiederholen.

 

 

 

 

Nach dem 4. mal bleiben Arm und Knie nach unten zeigend. Der Oberkörper neigt sich langsam nach vorn, die rechte Hand vom Fuß lösen. Beide Arme und das rechte Bein zur Standwaage nach hinten strecken bis 4 zählen.

Aus der Standwaage senkt sich das gestreckte rechte Bein zum Boden bis der Fuß neben dem Anderen steht. Der Oberkörper wird erst jetzt Wirbel für Wirbel aufgerollt.

Die Bewegung ist erst zu Ende, wenn die Arme über der Kopfstellung zur Seite geführt sind und der gesamte Körper wieder aufgerichtet ist.

Zum Aufwärmen beginnt Ihr mit der Reissverschluss-Übung von Teil 1 und hängt gleich das halbe Morgengebet von Teil 2 dran.
Dann kommt das Lauftraining für den Rupertus-Thermen-Lauf oder BGL Wander-Festival, Teil 4.
Die Übungen Das lange Bein und One foot balance könnt Ihr für das Aufwärm- und ebenso für Euer cool-down-Programm verwenden.
Viel Spaß beim Trainieren und viel Erfolg bei Euren Lauf– und Wanderwettkämpfen,
train-in and chill-out Eure Margot 🙂

PS.: Wer sich aber weiter auf das 24 Stunden Wander-Festival vorbereitet,  kann die Zeitvogelübungen von Teil 1 bis 4  aneinander hängen und damit es in der Reichenfolge nicht langweilig wird, mischt sie einfach mal durch. Oder klickt ältere Übungsbeiträge von mir an, sucht Euch die eine oder andere Kombinationsfolge von WET`n DRY aus :).

Halbzeit 🙂 !
Glückwunsch jetzt sind es nur noch zwei Wochen strukturiertes Training die Ihnen bis zum 27.August 2011 zum Rupertus-Thermen-Lauf zur Vefügung stehen.
Die nächsten 2 Trainingswochen für Ihre Teilnahme am Halbmarathon können für Sie nun sehr entscheidend sein! Die strukturierte Form der Trainingsempfehlung hilft Ihnen jetzt noch mehr, dem selbst gestecktes Ziel mit Disziplin näher zu kommen – und ganz wichtig, vergesst nicht den Spaß dabei :)! :

Ich möchte im Ziel ankommen

4 Wochen Trainingsempfehlungen
3.Woche ca. 40 km
Montag 60 min.  Dauerlauf (DL),  max. Herzfrequenz (HF)  von  75%,  ca. 8 km
Mittwoch 70 min.  DL,  max. HF von  75%,  ca. 10 km
Freitag 60 min. DL,  max. HF von  75%,   ca. 8 km
Sonntag 110 min. langer DL,  max. HF von  70%,   ca. 14 km.

Start zum Rupertus-Thermen-Lauf

Foto: Kathrin Thoma-Bregar


Ich möchte eine Zielzeit von ca. 2 Std.

: Trainingsdauerlauf / km 6:40 Minuten (min.), Renntempo / km 5:40 min.
3. Woche ca. 49 km
Montag 70 min DL ,  max. 75% HF,  ca. 11 km
Mittwoch 70 min. ruhiger DL, max. 70% HF,  ca. 10 km
Freitag 60 min. DL, max. 75% HF,  ca. 9 km
Sonntag 120 min. langer DL, max. 70% HF,  ca. 19 km.

Startschuß ist gefallen zum Rupertus-Thermen-Lauf

Foto: Kathrin Thoma-Bregar

Ich möchte eine Zielzeit von ca. 1:45 Std.: Trainingsdauerlauf / km 5:50 min., Renntempo / km 4,42 min.
3. Woche ca. 63 km
Montag
80 min. DL, max. 70% HF,  ca. 16 km
Mittwoch 70 min. DL, max. 75% HF,  ca. 15 km
Freitag 120 min. langer DL ,  max. 70% HF,  ca. 20 km
Sonntag 60 min., max. 75% HF,  ca. 12 km.
Für den 5. Rupertus-Thermen-Lauf 2011 wünsche ich Euch z.B. mit Gymnastik eine ausgewogene Vorbereitung.
Und immer schön nach dem Motto:
run with fun 🙂
Euer Holger
PS.: Die Trainingsempfehlung für die 4. Woche bis zum Start bekommt Ihr wieder ab Sonntag zu lesen :).
Jetzt entscheidet die Willenskraft. Wenn Ihr die nächsten 2 Wochen weiter so regelmäßig trainiert wie bisher, könnt Ihr locker Euere Zielvorgabe erreichen und dann 2 Wochen später noch am 24 Std BGL Wander-Festival teilnehmen  :).