St. Bartholomä am Königssee

Berchtesgadener Land Blog

Schlagwort: TV-Tipp
Sepp Wurm

TV-Tipp: Bavaria – Traumreise durch Bayern

 von Sepp

Heute Abend um 22:45 Uhr sendet das Bayerische Fernsehen Joseph Vilsmaiers grandiosen Dokumentarfilm Bavaria – Traumreise durch Bayern. Zusammen mit dem Piloten Hans Ostler und einer 500.000 Euro teuren  Spezialkamera präsentiert der preisgekrönte Filmemacher die Schönheit unserer Heimat in atemberaubenden Luftaufnahmen.

Der Film von 2012 hat auch 3 Jahre nach seiner Veröffentlichung nichts von seiner Schönheit verloren. Besonders spektakulär sind natürlich die Aufnahmen aus dem Berchtesgadener Land, besonders das Hochgebirge der Berchtesgadener Alpen rund um Watzmann und Königssee haben es dem Regisseur angetan.weiterlesen »

Sepp Wurm

TV-Tipp: Landgasthäuser

 von Sepp
Herbstfest ramsau am Klausbachhaus in Landgasthäuser

TV-Tipp Landgasthäuser: Herbstfest Ramsau am Klausbachhaus

Die Feiertagssendung der Landgasthäuser am 3. Oktober, dem Tag der Deutschen Einheit, hat das Thema „Erntedank und Almnüsserl“. Neben Franken und Österreich hat Werner Teufl auch Oberbayern besucht, unter anderem auch das Herbstfest am Klausbachhaus in Ramsau. Feinschmecker und Filmemacher Werner Teufl hat das ersten Bergsteigerdorf Deutschlands mit einen kleinen Beitrag  in der 30-minütigen Sendung berücksichtigt.

Werner Teufl ist der Spezialist des Bayerischen Fernsehens, wenn es um die Bayerische Ess- und Trinkkultur geht: Er produziert neben der Sendereihe Landgasthäuser auch die Schlemmerreise und war verantwortlich für die Reihe „Die schönsten Landgasthäuser Deutschlands“ im ARD Buffet. Bereits letztes Jahr hat der Filmemacher und Autor das Ramsauer Herbsftest besucht und dabei ein paar Szenen für die kommende Sendung der Landgasthäuser gedreht.

Die Sendung Landgasthäuser mit dem kleinen Beitrag über das Ramsauer Herbstfest könnt Ihr am kommenden Samstag, den 3. Oktober, also am Tag der Deutschen Einheit, um 17 Uhr im Bayerischen Fernsehen sehen!

Schaltet ein, Euer Sepp

Sepp Wurm

TV-Tipp: Die Bergwacht Berchtesgaden

 von Sepp
Die Watzmann Ostwand © Timeline Production

Die Watzmann Ostwand © Timeline Production

Der Watzmann – dominierender Berg der Berchtesgadener Alpen und mit seiner 2.713 Meter hohen Mittelspitze einer der höchsten Berge Deutschlands. Unter Bergsteigern besonders berühmt und berüchtigt: die 1.800 Meter hohe Watzmann-Ostwand, die höchste durchgehende, senkrechte Felswand der Ostalpen. Bis 2014 forderte die Ostwand das Leben von 102 Bergsteigern, gut doppelt so viele wie die noch bekanntere Eiger-Nordwand. Steinschlag, Wetterstürze oder Lawinen sind in der Ostwand allgegenwärtig. Mehrmals im Jahr müssen Kletterer aus der Ostwand gerettet werden. Erst vor wenigen Tagen verletzte ein Steinschlag in der Watzmann-Ostwand zwei Bergsteiger schwer.

Der ZDF berichtet am Sonntag, den 27. September um 18 Uhr in einer Reportage von der schweirigen Arbeit der Berchtesgadener Bergwacht!

Bergretter in der Watzmann Ostwand © Timeline Production

Bergretter in der Watzmann Ostwand © Timeline Production

Zu den schwierigsten Aufgaben der Bergwacht gehört jedoch die Vermisstensuche, erklärt Stephan Bauhofer: „So ein Einsatz kann tagelang dauern.“ Der 30-Jährige ist seit seiner Jugend Mitglied der Bergwacht Berchtesgaden und erlangte bei der Rettung des Höhlenforschers Johann Westhauser aus der Riesendinghöhle im Untersberg überregionale Bekanntheit. Um verirrte Wanderer zu lokalisieren, verletzte Bergsteiger ins Tal zu transportieren und abgestürzte Kletterer bergen zu können, müssen die Bergretter alpinistisch versiert sein. „Sehr wichtig ist auch“, sagt Bauhofer, „dass man selbst entscheiden und gut improvisieren kann“.weiterlesen »

Sepp Wurm

TV-Tipp: „Wunderschön!“ im WDR

 von Sepp
WDR-Moderator Stefan Pinnow mit Autorin Lisa Graf-Riemann

WDR-Moderator Stefan Pinnow mit Autorin Lisa Graf-Riemann

Am Sonntag, den 27. September 2015 sendet der WDR um 20:15 eine Wiederholung der Sendung „Wunderschön! Im Berchtesgadener Land“! Achtung: Möglichweise beginnt „Wunderschön!“ aufgrund einer Sondersendung erst um 20:30 Uhr und wird dann um 15 Minuten gekürzt.“

Dass das Berchtesgadener Land landschaftlich und kulturell sehr viel zu bieten hat, zeigt sich nicht nur an den zahlreichen Urlaubern, die jedes Jahr unsere Region besuchen. Auch Fernsehteams finden immer wieder den Weg in die malerischen Berchtesgadener Alpen, sei es um die Landschaft als Filmkulisse zu nutzen oder sogar um gezielt über die facettenreiche  Kultur oder Natur zu berichten. Letzteres war auch das Anliegen der Crew des WDR, die das Berchtesgadener Land im September und Oktober 2014 besuchte. Das Team des Sonntagabend-Erlebnismagazin „Wunderschön!“ erstellte in diesen Tagen viele Stunden Filmmaterial an den schönsten und spannendsten Orten, die es hier zu finden gibt um die Zuseher an der Schönheit des BGL teilhaben zu lassen.

Neue Blickwinkel durch Unterstützung der Zuschauer

Um besonders Alltagsgeschichten, Ausflugsziele und Übernachtungs- und Restauranttipps, am jeweiligen Drehort zu finden, fordert das Format seine Zuschauer immer wieder dazu auf, ihnen Ausflugs – und Besichtigungsvorschläge für  die jeweiligen Regionen zuzusenden. Die Autorin Beate Höfener verriet uns bei einem Drehbesuch, dass die Redaktion des Erlebnismagazins, das seit zehn Jahren existiert, noch nie so viele Zusendungen von Zuschauern erhalten habe, wie für das BGL. Diese Unterstützung ermöglichte dem Team, den Menschen vor dem Fernseher,  nicht nur die bestens bekannten Schauplätze wie Königssee und Predigtstuhl zu präsentieren. Sie besuchten auch Orte, die vielleicht nicht einmal jedem Einheimischen bekannt sind. Auf seiner Reise sammelt Moderator Stefan Pinnow dann viele kleine Souvenirs in dem markanten roten „Wunderschön!“- Rucksack, der am Ende der Sendung verlost wird. Die Krimi-Autorin Lisa Graf-Riemann hat Stefan Pinnow als Guide viel Sehenswertes gezeigt und ihn immer wieder vor neue Aufgaben gestellt.

Stefan Pinnow auf dem Weg zum Jennergipfel

Stefan Pinnow auf dem Weg zum Jennergipfel

Nicht nur Sehenswürdigkeiten sondern auch interessante Menschen stehen auf dem Programm

Der erste Besuchszeitraum vom 1.9. bis zum 10.9.14 führte das „Wunderschön!“-Team nicht nur zu den Touristen Hot-Spots. Neben Kehlsteinhaus, Salzbergwerk, Alte Saline und Predigtstuhl ging es zum Beispiel auch zur Sennerin Silvia auf die Mordau-Alm und zum Alphornbauer nach Bischofswiesen.weiterlesen »

Sepp Wurm

Der Vorgeher der Almer Wallfahrt

 von Sepp
Almer Wallfahrt kurz vorm Funtensee

Almer Wallfahrt kurz vorm Funtensee

Am Vorabend der Almer Wallfahrt über das Steinerne Meer sendet ServusTV am Freitagabend um 19:40 Uhr den Beitrag „Der Vorgeher – Bartholomä Wallfahrt“ in der Sendung Hoagascht.

Im Jahr 2009 hat Moderator Bertl Göttl mit einem Kamerateam Klaus Morocutti bei strömenden Regen während der Wallfahrt über das Steinerne Meer begleitet. 57 mal ging Klaus Morocutti die Wallfahrt ununterbrochen mit, 21 mal war er dabei der Vorgeher der Almer Wallfahrt. Schaut Euch doch den Beitrag an, es wird sich lohnen. Nach der Ausstrahlung im TV ist der Beitrag in der Mediathek von ServusTV abrufbar.

Oder noch besser: Geht doch mit bei der Almer Wallfahrt. Dieses Jahr wird das Wetter aller Voraussicht nach gut, wenn die Pilger in aller Frühe in Maria Alm zum Riemannhaus aufbrechen, wo um 8 Uhr eine Bergmesse stattfindet.

Wallfahrer vor dem Riemannhaus

Wallfahrer vor dem Riemannhaus

Gemeinsam geht es dann über das Steinerne Meer zur Deutsch Österreichischen Grenze, wo die Wallfahrer mit einer Almmesse empfangen werden. Am Kärlingerhaus am Funtensee wird dann ein große Pause gemacht und die Musikkapelle Maria Alm spielt auf. weiterlesen »

Sepp Wurm

Das Bergsteigerdorf Ramsau in 3sat

 von Sepp
Die Kirche Ramsau vor der Reiter Alm

Die Kirche St. Sebastian im Bersgteiegrdorf Ramsau vor der Reiter Alm

Wie schafft Bayern die Wende vom Massentourismus hin zu nachhaltigen Urlaubskonzept? Dieser Frage geht 3sat in der heutigen Folge der Wissenschaftssendung makro mit dem letzten Teil der Sendereihe 4 x 4 macht Deutschland nach. Und findet eine Antwort in Ramsau, Deutschlands erstem Bergsteigerdorf.

25 Jahre nach der Wiedervereinigung begibt sich 3sat auf eine Reise durch das vereinte Deutschland und zeigt, wie sich die Wirtschaftsnation Deutschland auf die Zukunft vorbereitet. Als Beispiel dient auch Ramsau, das sich mit dem Konzept des Bergsteigerdorfes für eine nachhaltige und zukunftsträchtige Tourismus-Entwicklung entschieden hat. Gezeigt werden in dem Beitrag unter anderem das Berghotel Rehlegg und die Bindalm im Nationalpark Berchtesgaden.

Binddalm am Nachmittag

Die  Binddalm im Bergsteigerdorf Ramsau

Der Deutsche Alpenverein DAV engagiert sich mit dem Projekt „Bergsteigerdörfer“ aktiv für die Förderung eines naturnahen und ressourcenschonenden Tourismus. Bergsteigerdörfer sind beispielhafte Vorzeigeorte, die sich aktiv für eine alternative Tourismusentwicklung und den Schutz der alpinen Natur und Landschaft stark machen. weiterlesen »

Sepp Wurm

Ein Besuch bei Lena Lorenz

 von Sepp
Patricia Aulitzky mit Sepp Wurm

Patricia Aulitzky alias Lena Lorenz mit Sepp Wurm

Nach dem großen Erfolg der ersten beiden Teile der ZDF Heimat-Serie Lena Lorenz entstehen derzeit im Berchtesgadener Land vier neue Folgen für die ZDF-Serie. Patricia Aulitzky spielt die Titelrolle der Hebamme Lena Lorenz, die in den bayerischen Bergen leidenschaftlich und mit viel Humor ihren Alltag bewältigt. In weiteren Rollen sind wie schon in den ersten beiden Folgen Eva Mattes, Fred Stillkrauth, Raban Bieling, Bülent Sharif, Liane Forestieri, Michael Roll und andere zu sehen. Regie führt Thomas Jauch nach den Drehbüchern von Astrid Ströher und Dirk Morgenstern. Ich habe letztens das Team um Particia Aulitzky beim Messnerwirt am idyllischen Etttenberg oberhalb Marktschellenbergs besucht, um die neusten Informationen zu erhalten.

Die ersten beiden neuen Teile sind bereits gedreht: In der Folge mit dem Arbeitstitel „Veränderungen“  hat sich Lena für ein Leben als selbstständige Hebamme in Himmelsruh, dem fiktiven, aus Versatzstücken von Ramsau, Marktschellenberg und Berchtesgaden zusammengestückelten Ort der Handlung, entschlossen. Doch gleich zu Beginn hat sie es mit einer komplizierten Entbindung zu tun. Die Eltern des Babys müssen damit rechnen, dass ihr Kind wahrscheinlich behindert sein wird. Sie wollen die Hebamme deshalb verklagen. Aber nicht nur Lenas berufliche Zukunft steht auf dem Spiel, auch privat hat sie einiges zu klären: Dorschullehrer Ersun (Bülent Sharif) möchte eine dauerhafte Beziehung mit ihr, sie dagegen kann sich nicht festlegen. Umso größer ist für Lena die Überraschung, als plötzlich Ersuns Ehefrau Gülcen (Neshe Demir) auftaucht und ihren Mann überreden will, sie in die Türkei zu begleiten. Bastian, der auf dem Lorenzhof mitarbeitet, bietet Lenas Mutter Eva (Eva Mattes) an, als Teilhaber in den Betrieb einzusteigen – für Eva zunächst ein abwegiger Gedanke.weiterlesen »

Sepp Wurm

Bergbrenner Hubsi im ZDF

 von Sepp
Hubsi Ilsanker an der Brennhütte auf der Preisbergalm

Hubsi Ilsanker an der Brennhütte auf der Preisbergalm

Hubert „Hubsi“ Ilsanker ist eine echte Institution im Berchtesgadener Land. Als Musikant des Oxn-Aug’n-Trios, vor allem aber als Bergbrenner der Enzianbrennerei Grassl ist er auch deutschlandweit bekannt.

Letztes Jahr war Hubsi den Sommer über am Funtensee beim Wurzelgraben, heuer hat er sein Quartier wieder an der Brennhütte auf der Priesbergalm aufgeschlagen. Auf den weitläufigen Wiesen der Alm oberhalb des Königssees gräbt er nach Wurzeln des pannonischen Enzians. Diese dunkelrot-violett blühende Gattung des Enzians ist auch als ungarischer oder Ostalpen-Enzian bekannt und bildet den Rohstoff für den beliebten Enzian-Schnaps.weiterlesen »

Sepp Wurm

TV-Tipp: Ines Papert testet den Jenner Klettersteig

 von Sepp
Der Kleine Jenner

Der Kleine Jenner

Bei schönstem Sommerwetter begaben sich Abendschau-Moderator Martin Breitkopf mit einem Team des Bayerischen Fernsehens, Kletter-Expertin Ines Papert mit Sohn Manuel, sowie Richard Lenz, 2. Bürgermeister der Gemeinde Schönau am Königssee mit Tochter Maria auf den Weg zum Jenner, um den Schützensteig, neuen Klettersteig auf den Kleinen Jenner, auf seine Familientauglichkeit zu testen und dem Publikum der Abendschau zu präsentieren.

Mit der Jennerbahn ging es bequem zur Bergstation, dann den kurzen Weg zum Einstieg hinunter zum Kleinen Jenner, bevor es in den Klettersteig ging.

Richard Lenz mit Tochter, Martin Breitkopf und Ines Papert mit Sohn  auf dem Weg zum Einstieg

Richard Lenz mit Tochter, Martin Breitkopf und Ines Papert mit Sohn auf dem Weg zum Einstieg

Stefan Lochner, Vorsitzende des Klettersteig-Vereins sorgte dafür, dass alle mit Helm, Klettergurt und Klettersteigset ausgerüstet in den Klettersteig einsteigen konnten.Gleich mit zwei Kameras begleitete das Abendschauteam unter Leitung von Ulrich Frantz die Kletterer.weiterlesen »

Sepp Wurm

Bayerns schönster Wanderweg

 von Sepp
Wimbachklamm in Ramsau

Wimbachklamm in Ramsau

Schorsch Kirner, der Wanderexperte  der Reihe  „Wir in Bayen“ im Bayerischen Fernsehen hat alle sieben bayerischen Regierungsbezirke inspiziert und für jede Region seinen Lieblingswanderweg ausgesucht. Diese unterschiedlich reizvollen Strecken, die auch für ungeübte Wanderer geeignet sind, stellt Euch das Bayerische Fernsehen  ab 6. Juli bei „Wir in Bayern“ vor. Täglich lernt Ihr einen anderen Wanderweg mit all seinen Attraktionen, Einkehrmöglichkeiten und Besonderheiten kennen. Da darf natürlich das Berchtesgadener Land nicht fehlen. Passenderweise hat sich Schorsch Kirner einen der beliebtesten Wanderwege im Bergsteigerdorf Ramsau ausgesucht, nämlich die Wanderung durch die Wimbachklamm und das Wimbachgries.

Abstimmungs-Ergebnis: Bayerns schönster Wanderweg

Die bayerischen Wanderer haben abgestimmt: Der schönste Wanderweg Bayerns ist die Wimbachklamm Wanderung. Von 3.140 abgegebenen Stimmen entfallen 35,9 % auf den oberbayerischen Kandidaten. Herzlichen Dank für dieses großartige Ergebnis. Die Wanderung durch die Wimbachklamm wird sich jetz im ARD Buffet in der Serie „Wanderkarte Deutschland“ mit den schönsten Wanderstrecken der anderen Bundesländer messen und hoffentlich zu Deutschlands schönstem Wanderweg gekürt.

Im Wimbachgries

Im Wimbachgries

weiterlesen »